Ich habe echt Frust!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von umkassem 08.03.10 - 09:06 Uhr

Morgen zusammen!!

Ich muss jetzt mal meinen Frust los werden sonst platze ich!:-[Mein Sohn 36,7 Wochen macht mein Leben zur Hölle!!!Ich könnte aus dem Fenster springen!Durchgeschlafen hat er noch nie!Was auch kein Problem ist! Aber seid Monaten geht das jede Nacht folgender Maßen ab,alle 10.min. weinen!!!!!Ich kann beruhigen,Schnuller geben,Arm nehmen,,,nein es wird geweint! Heute Nacht war die Krönung!Mein Mann hatte frei! Ist im Schicht Dienst! Da wusste ich schon das schlafen ein Fremd wort ist! Er kommt dann immer sofort gelaufen wenn der kleine weint! Und das kotzt mich echt an!Ich bin 24 STD:mit Kind,aber er belährt mich jedes mal wie ich was zu machen habe!Ich höre schon garnicht mehr hin! Er regtr mich sowieso auf,bin immer froh wenn er arbeiten ist! Naja nach 100000000mal weinen bin ich dann zu BAby und habe ihn in mein Bett gelegt!Sein Bett steht neben Ehe bett!Er hat dann nach 1000000hin und her geschlafen um 1.30 ich war froh!Aber das Glück sollte nicht lange halten!Denn Mann kam rein und meinte er hätte vom kleinen geträumt!Ich sagte ihm lege dich nicht neben ihn sonst ist er wieder wach!Als Mama möchte man vielleicht auch mal schlafen.Interessiert ihn nicht,bums KInd war wach bis 5 UHR!!!!!Ich könnte ausflippen,wenn ich ein ARSCH wäre dann würde ich meine Sachen packen und meine Familie verlassen! Denn ich halte es echt nicht mehr aus!Wickeln kann man vergessen,Laufstall kann man vergessen Baby ist den ganzen Tag nur am meckern! Ich darf mich mit meinen Eltern nicht mal unterhalten dann meckert BAby dazwischen! Habe Termin beim Kinderarzt wegen den Schlafproblemen! HAbe echt das Gefühl ich habe versagt! Ich bin keine gute Mutter! Ich mache alles falsch,und ehrlich gesagt! Ich habe an meinem Leben keinen Spaß mehr!Danke fürs zu hören!

Beitrag von canadia.und.baby. 08.03.10 - 09:10 Uhr

Gehts dir nun besser? :)

Tief durchatmen!
Hast du mal mit deinem Mann darüber geredet das es dich so nervt??

Kopf hoch!

Beitrag von geli-manu 08.03.10 - 09:15 Uhr

Du klingst verzweifelt als bist du an einem Punkt angekommen wo es nicht mehr geht.Es ist Zeit das du Hilfe bekommst.Würde dir vorschlagen du suchst dir jemanden für das Kleine zum Aufpassen dan gehst du mit deinem Mann an einen Neutralen Ort und sprichst mit ihm keine Vorwürfe sondern sage ihm was in dir vorgeht.
Dann wendest du dich an eine Person die dir Helfen kann Caritas Diakonie evtl.Kiderarzt es gibt Anlaufstellen die dir helfen können du musst mit jemanden reden.Evtl einen Mütter kind Kur bzw.glaube ich das es dir reichen würde etwas gehör bzw Entlastung im Sinne von Auszeit für dich zu finden.
Jeder Mensch braucht mal Zeit für sich nur eine zufridene Mama ist auch eine gute Mama.Plage dich nicht mit einem schlechtem Gewissen das kostet viel Kraft hole dir Hilfe!!
Das wird wider Kopf Hoch

Beitrag von umkassem 08.03.10 - 09:25 Uhr

Danke für euren ZUSPRUCH! Aber reden kann man vergessen! Keiner versteht mich!Ich glaube die meisten der Menschen denken "Du bist Mutter,also finde dich damit ab das du kein eigenes Leben mehr hast! Ich bekomme nur immer zu hören,du wolltest ein Kind also musst du da durch.Oder du hast ihn zu sehr verwöhnt! JA sorry bin nicht wie viele die KInd dann schreien lassen,und Türe zu machen!Ich kann nur einfach nicht mehr!Ich hasse es echt! Ich hätte nie ein Kind bekommen sollen!Wahrscheinlich bin ich zu Unreif oder zu jung! Keine Ahnung aber dieses Gefühl alles falsch zu machen!Ich mache nix mehr aus Freude!Es ist für mich wie eine Art Job geworden,nur ohne Ruhe Phase!Wir wohnen auch in einer 2 Zimmer Wohnung! Wenn mein Mann dann von der Arbeit kommt dann schläft er ist ja klar!Ich muss dann aber immer hin und her,und das stört auch! HAbe gesagt das wir das Schlafzimmer leer machen und da das Kinderzimmer rein!Und in der Ecke im Wohnzimmer das Bett stellen!Ausziehen wäre Toll! Aber da muss man auch wieder ne menge Geld haben für neue Möbel renovieren Umzug! Und wenn Mann nur arbeitet und danach schläft! Ich kann bestimmt nicht alles alleine machen! Komme kaum zum sauber machen! Ach ist alles mist!

Beitrag von canadia.und.baby. 08.03.10 - 09:41 Uhr

Du bist weder zu Jung noch machst du alles Falsch!
Du bist nur fix und fertig!

Meine vorrednerin hat recht such dir schnellstmöglich hilfe!

Natürlich kannst du nicht alles alleine machen! Ich weiß ja nicht wie die Arbeitszeiten von deinem Mann sind , aber bei uns ist es so das meiner von um halb 9 - um 21:00 uhr unterwegs ist und dannach kümmert er sich dann um die Küche.
Das ist seine Aufgabe bei uns , den rest mache ich.

Auch wenn du sagst du lässt den kleinen nicht schreien.
Wenn es wirklich mal hart auf hart kommt und er dich so zur Weißglut treibt, pack ihn ins schlafzimmer und mach für ein paar min die tür zu .
Dann mehrfach durchatmen bis du denkst jetzt gehts wieder und dann nimmst du dir deinen kleinen wieder.

Aber such dir heute noch hilfe!!!

Alles gute

Beitrag von nikki23w 08.03.10 - 09:53 Uhr

Hallo

erstmal #liebdrueck

So wie du dich anhörst bzw. schreibst such dir lieber schnell Hilfe. Und ich meine damit ein Psychologen den brauchst du. Das hört sich echt nicht gut an. Bevor du irgendwas unüberlegtes machst nutz die Hilfe dafür sind die da.

Lg Nikki

Beitrag von sisi1976 08.03.10 - 09:56 Uhr

Hallo,

ohje, dein Sohn ist über 36 Wochen alt, fast ein dreiviertel Jahr alt und schreit seitdem?
Ich glaube, da wäre ich uch so fertig wie du!
Meine Tochter ist 8 Wochen und hat die ersten 3 Wochen voll durchgeschrien, das war schon hart, aber 36 Wochen!!! Wahnsinn!
Kann deinen Frust sehr gut verstehen!
Ich kann dir nur sagen, was ich gemacht habe, damit es nach 3 Wochen besser wurde, aber wie gesagt, sie ist jetzt erst 8 Wochen, keine Ahnung, ob dir das hilft:

Also:
- Gegen Blähungen geb ich ihr vor jeder Mahlzeit 15 Tropfen Sab Simplex. Vielleicht hat er auch Bauchweh?

- mein Mäuschen schrie die ganze Zeit auch, weil sie dauernd Hunger hatte! Bemerkte erst nach 3 Wochen mit Hilfe einer befreundeten Kinderkrankenschwester, dass die Muttermilch zu wenig ist, war auch meine Vermutung, aber die Hebamme war so eine Stillfanatikerin, total gegen Zufüttern! Ich probierte alles, um mehr Milch zu bekommen, wirklich alles, aber es wurde halt nicht mehr! Seit ich zufüttere, ist sie zufrieden und einfach nur ein süsses, braves, zufriedenes Mädchen! Ich hab mich damit abgefunden, nicht nur zu Stillen, auch wenn deshalb viele den Kopf schütteln und nicht glauben können, dass MuMi zu wenig sein kann, ich sehe, dass es durchs Zufüttern viel besser wurde und uns gehts super damit!

- Schlafengehen abends: Ich leg sie in ihr Bettchen neben mein Bett, singe und summe ihr leise ein paar mal "Guten abend gute NAcht" vor und streichle dabei lange über ihr Köpfchen. Reicht das noch nicht, dann summe ich die Titelmelodie von "3 Haselmüsse für Aschenbrödel", da schläft sie garantiert ein, Melodie ist so beruhigend, die wende ich auch tagsüber an, wenn sie mal etwas mehr als normal schreit!

-manchmal hilft auch gar nix, da ist sie halt nicht so gut drauf oder das Bauchweh ist so schlimm, dass auch keine Tropfen helfen, aber das ist auch nicht weiter schlimm, wenn es den nächsten Tag wieder besser ist!

Bei dir ists halt schon so schlimm, da so lange Zeit, dass du dir doch professionelle Hilfe holen solltest! Es gibt doch diese Schreiambulanzen? Und du selber musst ja nervlich so fertig sein, dass du eine Auszeit brauchst. Es gibt Mutter-Kind-Kuren, frag mal deinen Kinderarzt!

Meine Prinzessin hat das Problem, dass sie nicht alleine sein kann! Kaum geh ich mal weg, schreit sie, selbst beim Schlafen muss jemand in der Nähe sein, sie kontrolliert das irgendwie und weint, wenn sie allein ist. Deshalb ist mein Haushalt auch gerade nicht der Allerbeste. MAch dir drüber keine Gedanken, bleibt halt mal was liegen, na Und???
Hilft dein Mann dir beim Saubermachen, Wäsche machen etc? Also meiner Gott sei Dank schon! Mein Mann arbeitet auch viel, aber er hilft mir sehr! Spann deinen Mann auch besser ein, der soll dich entlasten. Rede mit ihm!

So, ich wünsche dir von Herzen, dass es besser wird! Und rede dir nicht ein, dass du eine schlechte Mutter bist. Die bist du nicht, sonst würdest du dir nicht so viele Gedanken über deinen kleinen Sohn machen!

LG Sisi

Beitrag von combu779 08.03.10 - 09:56 Uhr

Hallo gestresste Mama,

sei mir jetzt bitte nicht böse, ich möchte Dir nur helfen.

Zu allererst sollte Dein Sohn in dem Alter in seinem Bett und vor allem in seinem Zimmer schlafen. Du musst ihn jetzt langsam umgewöhnen und das wird noch einmal eine ganz harte Zeit. Als erstes solltest Du Deinem Kind Schlafzeiten antrainieren. Das klingt hart, ist aber für alle entspannter. Versuche Dein Kind tagsüber zu ziehen, auch wenn es stressig ist. Am Besten fängst Du mit maximal 3 Schlafphasen tagsüber an. Keine sollte länger als 1 Stunde gehen, höchstens mal mittags. Dann reduziere es auf 2 Schlafphasen und dann später auf eine Schlafphase. Somit ist Dein Kind nachts so müde, dass es mehr schläft.

Du machst es schon richtig, dass Du Dein Kind auch mal schreien lässt. Versuche Dich während dieser Schreiphasen abzulenken. Kopfhörer auf und etwas lauter Musik hören. Ein Kind schreien zu hören, versetzt einen enorm unter Druck. Diesen musst Du von Dir nehmen.

Zu Deinem Mann? Er meint es gut. Er will Dir helfen. Das er das so natürlich nicht tut, ist uns klar, aber nicht ihm. Mach ihm keinen Vorwurf, sondern lass ihn mit dem Kind mal alleine. Er bleibt daheim und Du machst Dir mal einen schönen Abend mit Freundinnen und bleibst schön lange weg. So lernt er am Ehesten, seinen Sohn auch mal schreien zu lassen.

Ansonsten solltest Du versuchen, Dir einmal pro Woche für 2 Stunden eine Auszeit zu nehmen. Glaub mir, das schafft jeder - auch Du.

Und jetzt erst einmal Kopf hoch - Du schaffst das, da bin ich mir ganz sicher.

LG Kati

Beitrag von holyqueen 08.03.10 - 10:11 Uhr

Hallo!
FAMILIENHEBAMME!Das ist Deine Lösung!Wurde mir auch angeboten!Sie kommt ins Haus und entlastet dich in jeglicher Art!Sei es spazieren gehen mit baby oder einfach nur zuhören!Die Krankenkasse übernimmt die Kosten!Du kannst sie bis zum 1.Lebensjahr in Anspruch nehmen!
Wenn Du Fragen hast,melde Dich doch über PN!!!
Lg Yvi#kuss

Beitrag von brautjungfer 08.03.10 - 11:23 Uhr

Warum muss ein Kind in dem Alter ins seinem Zimmer schlafen und feste Schlafenszeiten haben?
Stimmt, es ist entspannter wenn das Kind eine Zeitlang schreien muss bis es resigniert und endlich die Klappe hält.

Beitrag von marysa1705 08.03.10 - 11:40 Uhr

So viel Sch... habe ich schon lange nicht mehr in einem einzigen Beitrag gelesen! Mehr fällt mir dazu fast nicht ein...

#contra Zu allererst sollte Dein Sohn in dem Alter in seinem Bett und vor allem in seinem Zimmer schlafen.
#contra Als erstes solltest Du Deinem Kind Schlafzeiten antrainieren.
#contra Versuche Dein Kind tagsüber zu ziehen
#contra Keine sollte länger als 1 Stunde gehen,
#contra Dann reduziere es
#contra Du machst es schon richtig, dass Du Dein Kind auch mal schreien lässt.
#contra Kopfhörer auf und etwas lauter Musik hören.
#contra So lernt er am Ehesten, seinen Sohn auch mal schreien zu lassen.


Sabrina

Beitrag von miriamama 08.03.10 - 12:08 Uhr

Du hast ja wohl den totalen Knall!!

Sorry, aber wenn du was gut trainieren möchtest, hol dir nen Hund... oder irgendein anderes Tier.. aber lass bloß die Finger von Babys!!

Wie kann man nur so herzlos sein!! Bei dir möchte ICH nicht Kind sein... Schrecklich.. und dann wundern wir uns, was mit unseren Kindern los ist, wenn sie am Rad drehen und Amok laufen..

Beitrag von jumarie1982 08.03.10 - 12:16 Uhr

Du hast das wichtigste vergessen:

Wenn das Kind groß ist, und sie alle deine Tipps befolgt hat, muss sie unbedingt den Waffenschrank gut abschliessen!

Du hast doch echt nicht mehr alle Latten am Zaun! #augen

Beitrag von miriamama 08.03.10 - 12:19 Uhr

So siehts aus!!

Beitrag von canadia.und.baby. 08.03.10 - 12:20 Uhr

Ich frage mich eher ob du noch alle Latten am Zaun hast , sowas zu schreiben!
Hast du garkeinen Anstand?

Beitrag von silke1183 08.03.10 - 12:34 Uhr

Kann mich nur canadia.und.baby anschließen.
Wer auf so einem Niveau "diskutiert" sollte besser schweigen.

Es gibt nun mal Kinder die man leider in so einen Zeitplan "pressen" muss, da sie ansonsten nicht zur Ruhe kommen (ob jetzt schreien lassen oder nicht mal außenvorgelassen).

Beitrag von sparrow1967 08.03.10 - 13:22 Uhr

>>Du machst es schon richtig, dass Du Dein Kind auch mal schreien lässt. Versuche Dich während dieser Schreiphasen abzulenken. Kopfhörer auf und etwas lauter Musik hören. Ein Kind schreien zu hören, versetzt einen enorm unter Druck. Diesen musst Du von Dir nehmen. <<


Leute wie Dich sollte man einsperren- und wenn du schreist, sollte man sich Kopfhörer aufsetzen- damit man den Druck von sich nimmt.

>>Du machst Dir mal einen schönen Abend mit Freundinnen und bleibst schön lange weg. So lernt er am Ehesten, seinen Sohn auch mal schreien zu lassen<<

Du hast den Knall nicht gehört, oder? Wie kann eine normal denkende, erwachsene Frau solch einen Mist schreiben?

Mich schüttelts- echt.... ich hoffe du machst dich hier wieder ganz schnell vom Acker und behälst deine dummen Aussagen für dich.


sparrow

Beitrag von bu83 08.03.10 - 13:54 Uhr

hallo,

darf ich fragen wie lange man deiner meinung nach das kind schreien lassen soll?

gruß

Beitrag von miriamama 08.03.10 - 14:05 Uhr

Ist das nicht irgendwie egal??? Babys haben eh kein Zeitgefühl und dann ist es eigentlich wurscht, ob es nur 5 Min und 5 Std sind...... :-(

Beitrag von tykat 08.03.10 - 14:18 Uhr

Meinst Du das wirklich ernst??#schock

Beitrag von mamamia-1979 08.03.10 - 14:20 Uhr

OMG ich hoffe dad ein Text Ironie ist. Wie kalt kann man sein#zitter. Kopfhörer auf usw:-(.


Beitrag von ana2004 08.03.10 - 10:24 Uhr

Hallo #liebdrueck

der Beitrag könnte echt von mir sein ,haargenau läuft es bei mir auch ab,bin auch zur zeit voller frust.
Und vorallem wegen meinen Mann und baby, Baby meckert und meckert, Mann ist es egal sitzt denn ganzen tag wenn er da vorm fersehn oder Pc( Arbeitet auch schicht) und nachts sind die Ohren verschlossen.Abends habe ich schon horro vor der Nacht #zitter . da ich weiss
wie es wieder werden wird.

in dem Sinne alles gute
Ana2004 mit Can 6Monate

Beitrag von liesschen_1980 08.03.10 - 11:23 Uhr

Hallo,
Du hast schon super Tips bekommen.
Ich an Deiner Stelle würde erstmal einen Termin beim Kinderarzt machen. Dem die ganze Situation schildern.
Mein Kleiner hatte die letzen beiden Wochen nachts so schlimmes Bauchweh, dass weder er noch ich vernünftig schlafen konnten, es war wirklich hart für mich, da er mich sonst sehr 'verwöhnt' mit seinem Schlaf/Duerchschlafen. Und das waren nur zwei Wochen... Ich hab eines Morgens beim Kinderarzt angerufen und gesagt, dass ich vorbeikomme, weil es so nicht mehr geht und wir uns alle quälen, vor allem er sich.
Ihr das dann geschildert und so haben wir nach der Ursache gesucht (und jetzt mittlerweile auch gefunden) - lag am Essen bei uns.
Hast Du tagsüber den TV oder Radio an? Falls ja, dann lass ihn/es aus.
Meine Kinderärztin sagt, dass es auch Anpassungsstörungen geben kann, die Kinder nachts Alpträume haben und deshalb so schreien.
Ansonsten muss EUCH BEIDEN geholfen werden. Ich denke, wenn Deinem Kind erstmal geholfen wurde, dann fällt Dir auch eine Last von den Schultern. Wie gesagt, viell. kann der Kinderarzt (oder Hausarzt) Dir erstmal zuhören und helfen. Ich denke auch nicht, dass Dich davon einer nicht ernst nehmen würde.
Ich habe übrigens oft gehört, dass ein Ostheopath Wunder wirken könnte...
LG Anne

Beitrag von marysa1705 08.03.10 - 11:46 Uhr

>>Er kommt dann immer sofort gelaufen wenn der kleine weint!<<

Dein Mann macht es als einziger richtig!

Vielleicht solltest Du Dir einfach mal ein Beispiel an ihm nehmen!


Sabrina

Beitrag von rmwib 08.03.10 - 11:53 Uhr

#pro