erst 9SSW und schon die schnauze voll

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von peg83 08.03.10 - 09:12 Uhr

ich weiß auch nicht zur zeit kotzt mich alles an, ich behalte nicht viel essen bei mir, bin immer am brechen.ich habe hunder aber kann nichts essen weil ich nichts runter bekomme, ich kann nicht schlafen, mein Sohnemann raubt mir im Moment jeden nerv.

in meiner ersten SS wars ja auch mühseelig aber diese, grrr.
ich habe auf was hunger mache es mir und wenn ich fertig bin kann ich nicht mehr ran.Einen tag mag ich gurkensalat, den anderen hab ich hunger drauf mach ihn zurecht und dann brech ich wieder drauf.

Ich bin so antriebslos, nur müde, mag meine ruhe aber geht leider nicht mit nen zwerg von 2,5 Jahren.

ich weiß auch nicht was los ist, so kenn ich mich gar nicht, hoffe sind nur die hormone udn das es besser wird im laufe der Zeit denn so noch bis Oktober weitermachen ich weiß auch nicht, mußte mal raus, sorry

peg

Beitrag von 19jasmin80 08.03.10 - 09:14 Uhr

Hi Peg

Ich denke Dein Empfinden ist für die 9. SSW ganz normal aber jetzt schon den Kopf in den Sand zu stecken wär wirklich zu früh - hast ja noch einige Wochen vor Dir.

Halte durch, es kann (und wird) nur besser werden.
Glückwunsch zur Schwangerschaft.

Lieben Gruß Jasmin

Beitrag von chopsy 08.03.10 - 09:15 Uhr

Das wird besser glaub, wir da sind wir fast alle durch gekommen, ich habe teilweise heulend gesessen und wollte nicht mehr :-)

Kopf hoch!

Beitrag von peg83 08.03.10 - 09:20 Uhr

ich weiß oder hoffe das es besser wird, aber im Moment keine ahnung ist mir alles zuviel vorallem mit der esserei und mit den trinken genauso,kein schlaf usw.

Denke die Problemchen haben wir fast alle aber in meiner 1 SS war es nicht so schlimm, gut da hatte ich blutungen was ich diesmal nicht so habe, da ging es mir zwar auch dreckig aber nicht so das ich wirklich heißhunger auf was habe wie gestern obstsalat, endlich fertig damit und dann bekomm ich kein bissen runter.

vorallem hab ich das gefühö das ich diesmal alles eher fertig ahben muß. Kinderwagen, usw, würde am liebsten die ganze wohnung neu umstellen und einrichten, Bei meinen Sohn hatte ich da eher bis zum schluß so ne la la stimmung, der papa mußte dann weil er 3 wochen vor ET kam einen Kindersitz kaufen und als wir heim sind nochmal einkaufen gehen weil ein wenig was fehlte.

peg

Beitrag von kruemelmama2501 08.03.10 - 09:29 Uhr

Hallo,

glückwunsch zur Schwangerschaft! Ich kann dich voll verstehen, bei mir wars ähnlich. Allerdings war es mein erstes Kind. ich denke aber, das wird mit der Zeit besser.
Hast du Großeltern oder Tanten in der Nähe, die dir deinen Zwerg mal für einen Nachmittag abnehmen? Dann kannst du wenigstens einmal ausspannen.
Das mit dem Essen wird schon wieder. Ich hab am Anfang auch damit Probleme gehabt. Aber das legt sich.

LG

Beitrag von rupp1 08.03.10 - 09:58 Uhr

Hallo Peg!

Ich kann das gut nachvollziehen. Mein erster Zwerg ist auch 2,5 Jahre und mir war die ersten drei Monate nur schlecht und ich hab mich total daneben gefühlt. Das ist auch nicht einfach. Der eigene Körper macht nciht was man will und dann noch so nen kleinen Trotzkopf dabei...ich habe auch gedacht: "Wie sollst du das bis August durchhalten!?"

Aber nun zum Trost: Es wird wieder besser!! Bei mir war ab der 14. Woche die Übelkeit fast ganz weg und damit kam auch wieder mehr Kraft und Geduld für den Zwerg! Seitdem ist es zwar noch anstrengend, aber machbar!

Also Kopf hoch...das Schlimmste ist fast geschafft!!!

Liebe Grüße

Beitrag von aylin2002 08.03.10 - 10:38 Uhr

Liebe Peg,

Du schreibst mir aus der Seele!!! Mir geht es genauso, und ich hänge nur über dem Klo, bin echt am Ende und habe auch keine Lust und keine Kraft mehr. Ich habe auch einen Sohn von 7 Jahren und eine Tochter von 2,5 Jahren. Und am meisten macht es mich fertig, dass ich durch die Kot....rei keine Kraft und keine Geduld mehr für meine anderen beiden Zwerge habe. Das tut mir auch meisten weh. Na ja wünsche allen weiterhin viel Kraft, und dass die Übelkeit bald wieder vorbei ist....


Alles Gute

LG

Aylin