Intime Frage: Wie macht ihr das...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sisi1976 08.03.10 - 09:29 Uhr

... mit dem Sex????

Hallo ihr Lieben,

Frage steht oben,
ich meine, wie macht ihr das, wo doch immer das Baby mit dabei ist????

Meine Prinzessin ist 8 Wochen alt und schreit, sobald sie alleine ist! Irgendwie checkt sie auch beim Schlafen, ob jemand da ist, wenn nicht, gibts Geschrei!
Also sind mein MAnn und ich nie alleine, im Schlafzimmer liegt die Maus im Babybettchen neben mir, da geht das erst recht nicht! Und im Wohnzimmer schläft sie auf der Couch oder im Stubenwagen!
Aber das würde sie ja mitkriegen oder schlimmer noch, zusehen, wenn wir Sex hätten? Schon allein die Vorstellung...... ohje!

Also, wie macht ihr das? Langsam wirds wieder mal Zeit, in der Schwangerschaft war auch nix drin, da ich vorzeitige Wehen hatte!

PS: Bitte haltet mir jetzt nicht vor, dass das Baby mir doch wichtiger sein sollte als Sex, IST ES MIR NATÜRLICH AUCH, UND DEM BABY ZULIEBE VERZICHTE ICH AUCH GERNE NOCH EIN PAAR MONATE DARAUF, WENNS SEIN MUSS!!!!

Ich danke euch für eure Antworten..

LG Sisi (bisschen schäm für die Frage....)

Beitrag von canadia.und.baby. 08.03.10 - 09:36 Uhr

Ich sags mal so , wir haben den vorteil das Mini auch alleine schlafen kann!

Wenn sie im Wohnzimmer schläft können wir 2 schonmal für nen gemeinsames Schäferstündchen ins schlafzimmer verschwinden :)

Beitrag von combu779 08.03.10 - 09:36 Uhr

Hallo liebe Sisi,

unser Sohn ist natürlich jetzt schon etwas älter und schläft brav in seinem Bett in seinem Zimmer.

Also er früher noch bei uns im Stubenwagen lag, hatten wir auch Sex. Er wurde davon nicht wach, solange man das Haus nicht zusammen schreit.

Da muss man einfach mal abschalten und sich nur auf sich und seinen Partner konzentrieren.

Einfach ausprobieren. Wenn es nicht im gleichen Raum klappt, dann geht doch gemeinsam in die Wanne oder unter die Dusche. Euer Würmchen schläft jetzt noch viel, also ausnutzen.

LG Kati

Beitrag von sonne0702 08.03.10 - 09:36 Uhr

Hallo Sisi !

Das ist doch ein Grund sie an Ihr eigenes Bettchen zu gewöhnen ...;-)
Meine Kleine ist 5 Wochen alt und schläft schon in Ihrem Bettchen , das solltest Du immer wieder ausprobieren , sonst habt Ihr ja wirklich nie Zeit für Euch ... wäre doch schade !! Schließlich hat man auch noch eine Beziehung .
Drücke Dir die Daumen das es klappt
Alles Liebe
Julia

Beitrag von hope001 08.03.10 - 09:39 Uhr

Anfangs war es auch unser Problem...wie sollten wir Intim sein mit dem Baby im Raum!?!

Mittlerweile machen wir, dass so, dass wir miteinander #sex haben, wenn der Kleine im Laufstall schläft, da kann er uns nicht sehen, weil es durch die Einlage nicht gucken kann.

Manchmal machen wir auch Kindermusik an, weil er die mag.

Hope mir Finn 16 Wochen;-)

Beitrag von franzi510 08.03.10 - 09:48 Uhr

Hallo Sisi!
Zu Anfang hatten wir auch unsere Probleme damit, aber mitlerweile nutzen wir die Zeit aus, wenn wir #sex haben wollen, wenn unsere Kleine in der Stube schläft.... Dann ist da keiner wirklich gestört dran und du hast sie nicht neben dir liegen....
einfach rausschleichen, wenn sie schläft ;-)
LG Franzi mit Marie Felina (*29.10.09)

Beitrag von kleenerdrachen 08.03.10 - 09:59 Uhr

Anfangs wenn er geschlafen hat, er lag in seinem Bett im Schlafzimmer. Auch als er im Stubenwagen war ging das.

Ansonsten muss es ja nicht immer das Bett sein, Dusche, Wanne...etc. Lasst eurer Fantasie freien Lauf.

Und seit einer Woche schläft Sten jetzt im eigenen Zimmer- das ist natürlich noch angenehmer :-)

Beitrag von elistra 08.03.10 - 10:02 Uhr

ich würde an deiner stelle, weniger bedenken haben. dein kind ist 8 wochen alt. es weis zum einen noch gar nicht, das sex etwas ist, was zwei menschen normalerweise für sich alleine machen, weil andere sich dadurch gestört fühlen könnten und zum anderen man muss ja keine "porno-reife" vorstellung liefern, mit entsprechender geräuschkulisse.

das sind ganz natürliche vorgänge und solange die babys so klein sind, stört es sie sicherlich nicht. das schamgefühl entwickelt sich ja erst viel später und dann ist es ja auch eine anerzogene sache. vorallem ist ja gar nicht klar, ob das kind wirklich wach werden würde. ich würde es einfach drauf ankommen lassen, es mal versuchen, aber eben leise dabei sein und wenn das baby wach wird, kann man ja immer noch wieder aufhören.

es gibt genug familien auf der welt, die in ganz anderen verhältnissen leben als wir, wo alle in einem zimmer schlafen/essen/leben und auch da haben die eltern sex und pflanzen sich fort. dafür schicken sie die kinder sicherlich nicht vor die tür.

klar wir haben genug räume um das räumlich zu trennen und in einer gesellschaft wie der unseren ist das sicherlich auch sinnvoll, aber erst notwendig, wenn das kind deutlich älter ist.

Beitrag von ana2004 08.03.10 - 10:13 Uhr

#rofl könnte mich gerade krümmen über deinen beitrag,wie du das geschrieben hast

da haben die eltern sex und pflanzen sich fort. dafür schicken sie die kinder sicherlich nicht vor die tür.

Echt klasse!!!!

#rofl #rofl #rofl


l.g ana2004 mit can 6 monate

Beitrag von miriamama 08.03.10 - 12:18 Uhr

Aber recht hat sie... ;-)

Beitrag von lea9 08.03.10 - 10:46 Uhr

Also ein 8 Wochen altes Baby liegt doch nicht im Bett und schaut euch zu und erzählt dann in 8 Jahren allen Leuten davon?!?! Wo ist denn das Problem?

Mach dir da mal nicht soviel Sorgen. Du traumatisierst dein Baby nicht, es versteht doch gar nicht, was da passiert. In anderen Kulturen ist es total normal, dass Babies dabei sind. Wie sollte es auch anders sein.

Beitrag von miau2 08.03.10 - 10:46 Uhr

Hi,
ignorieren.

Babys im ersten Lebensjahr bekommen überhaupt nicht mit, WAS ihr da macht (und Kleinkinder Anfang des 2. vermutlich auch nicht).

Abgesehen davon - wenn das Baby schläft, bekommt es noch weniger als gar nichts mit ;-).

Ein schlafendes Baby im Bett neben umserem hat uns höchstens dazu veranlasst, leise zu sein...das Problem war eigentlich nur, dass unsere Kinder dazu geneigt haben (und das immer noch tun), im falschen Moment wach zu werden...wie meine FÄ schon meinte als die zweite Schwangerschaft etwas länger auf sich warten ließ: Babys und Kleinkinder sind ein ziemlich gutes Verhütungsmittel :-p.

Ist halt die Frage, ob das Eure Sache ist, mit einer weiteren (schlafenden) "Person" im Zimmer - wir hatten damit kein Problem.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von tragemama 08.03.10 - 10:57 Uhr

Meine Kinder sind so klein davon nicht aufgewacht ;-) Und jetzt (Familienbett, die Große ist 2,5 Jahre alt, die Kleine 4 Monate) muss es halt mal ein anderes Zimmer als das elterliche Schlafzimmer sein :-) Hat auch seine Reize.

Andrea

Beitrag von fatinitza 08.03.10 - 12:13 Uhr

Hallo!

Ja, es gibt Kinder, die nicht allein schlafen wollen - wir haben auch so ein Exemplar hier :-) Wenn wir in der Nähe waren schlief sie super, das ist heute auch noch so. Sie braucht das halt. Ans eigene Bettchen "gewöhnen", funktioniert in den Alter eh nicht ohne großes Leid auf Seiten des Kindes, wenn es eben so ein Kind ist, das die Nähe extrem sucht. Es gibt auch Babys, die damit kein Problem haben. Unser Zweitgeborener ist so. Er schläft allein und auch allein ein. Von Anfang an. Das ist sicher ein STück auch Charaktersache. Er ruht auch wesentlich mehr in sich als seine quirlige Schwester.
Er wär allerdings nicht da, wenn wir keinen Sex gehabt hätten, wenn unsere Tochter im selben Zimmer gewesen ist! Da muss man wirklich abschalten. Sie kriegt das doch nicht mit! Mit 8 Wochen eh nicht. Verstehen tut sie das auch nicht. Ich würde nicht auf Sex verzichten an Eurer Stelle nur weil das Kind im selben Raum ist und SCHLÄFT. Wenn sie älter werden ist das natürlich was anderes.

Viel Spaß ;-)

Fati

Beitrag von gioia0107 08.03.10 - 12:51 Uhr

Hi!

Also, ich hab 2 Mini-Monster und habe trotzdem ab und zu Sex.
Ich gebe zu, dass es schwieriger geworden ist, aber irgendwie gehts schon.
Leider schlafen beide Kids bei uns, aber Lukas schläft immer erst in seinem Bett, bis ca 2-3Uhr und kommt dann unter die Decke geschlichen. Lucy schläft im Babybay neben mir, aber die schläft erstens sehr tief und zweitens bringen wir sie gegen 20Uhr hoch und gehen selber erst gegen 0UHr ins Bett. Wenn wir also nicht zu müde sind.....

LG Verena mit Lukas, knapp4 und Lucy 7 Monate

Beitrag von xyz74 08.03.10 - 15:13 Uhr

naja, wenn der Sex nur im Schlafzimmer stattfindet ist das natürlich etwas schwierig.
Unser Schatz auch immer im Schlafzimmer geschlafen.
Hat unserem Sexleben aber keinen Abbruch getan.
Ganz im Gegenteil #schein
Wir waren viel kreativer und spontaner.
So schnellst kann man gar nicht gucken wie wir uns im Bad, in der Küche oder sonst wo in der Whg vergügt haben wenn der Kurze mal eingeschlafen war #rofl

Beitrag von miriamama 08.03.10 - 15:52 Uhr

Super!! Musst eben so lachen!! #rofl

Beitrag von xyz74 08.03.10 - 16:11 Uhr

ja, wir auch :-)

ist jedenfalls sehr witzig, so wie es bei uns zu geht :-)