Elternzeit, erneut schwanger, wie verhält es sich mit Arbeit da BV

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mpvin 08.03.10 - 09:34 Uhr

Also ein wneig komliziert die angelegenheit meine Elternzeit geht bis juli aber ich bin erneut schwanger somit wird wieder mein Berufsverbot greifen.

ich arbeite in einer tankstelle und da gibt es ein sofortiges Berufsverbot wegen den benzoldämpfen.

Nur müßte ich Im Juli wieder anfangen mit Arbeiten, was ich ja nun nicht kann, bekomme ich dann wieder meinen Letzten lohn gezahlt für den 1 Monat, das baby würde mitte Oktober kommen also hätte ich ab anfang September ja Mutterschutz.

Weiß jemnad wie sich das verhält, meiner chefin geb ich erst bescheid wenn ich nächste woche den mutterpaß ausgefüllt bekomme, da sie ne kopie davon braucht.

viell kann mir ja jemand helfen wie das läuft.

Lg

Beitrag von sonnenschein211104 08.03.10 - 10:50 Uhr

Hallo!

Ich würde mal vermuten, dass du gar nichts bekommst!
Ausschlaggeben für die Lohnfortzahlungen und auch das Mutterschaftsgeld- während des Mutterschutzes- ist ja das Gehalt, was du zu dem Zeitpunkt verdienst!

Du verdienst ja nun nunmal nichts, da du ja in Elternzeit bist! Andere, die in der Eternzeit schwanger werden bekommen ja auch nichts, und das Elterngeld wird glaube ich auch nicht an das Gehalt vorher angelehnt?

Ich glaube ich würde mal bei der KK nachfragen, denn die zahlen diese Gelder dann doch, oder?

LG Steffi

Beitrag von pocahontas82 08.03.10 - 13:08 Uhr

Hallo,

also ich kann dir mal berichten, wie es bei mir ist:-).

Ich bin ebenfalls an einer Tankstelle fest angestellt.
Ich hatte Elternzeit bis einschließlich 28.02.10 und hätte seit dem 1.3.10 wieder arbeiten gehen müssen.

Da ich aber nun wieder in der 15. Woche schwanger bin, hat bei mir natürlich das BV wieder direkt gegriffen und ich bekomme nun wieder mein ganz normales Gehalt wie vor der 1. SS !!
Denn die Zeit in der man das Elterngeld für´s erste Kind bekommen hat, fällt nicht in irgendwelche Berechnungen mit ein und die Zeit in der du gar kein Geld hattest, weil du ja in Elternzeit zu Hause warst, interessiert bis auf die Berechnung für´s Elterngeld beim 2. Kind auch niemanden.

Ich würde also sagen, du bekommst ganz normal deinen früheren Lohn, dann Mutterschutzgeld und im Anschluss wieder Elterngeld....so ist es zumindest bei mir!

Falls du noch Fragen hast, kannste mich auch gerne über die VK anschreiben:-)!

Viele Grüße
pocahontas