oh nee - blasenentzündung !

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von michatsch 08.03.10 - 09:37 Uhr

guten morgen !
mein problem steht bereits im betreff !
ich stille und weiß nicht, ob es so gut ist, antibiotika zu nehmen. die bekommt mein sohn doch mit, oder ?
gibt es naturheilmittel, gluboli oder was auch immer, die helfen ?
werhat erfahrungen damit ?
liebe grüße,
michaela

Beitrag von anka8110 08.03.10 - 09:44 Uhr

Hallo,
ich hatte auch ne Blasenentzündung als ich gestillt habe. War bei meiner Frauenärztin und die hat mir ein Antibiotikum verschrieben das man auch in der Stillzeit nehmen kann. Ruf doch einfach mal in der Praxis an.
LG anka

Beitrag von muffin357 08.03.10 - 12:22 Uhr

hi,

also laut embrytox kann man während SS und Stillzeit bestimme AB kriegen, -der FA weiss, welche ...

wenn die Blasenenzündung schlimm ist, würd ich nicht erst mit hausmittelchen rumdoktern... - wenn dein arzt AB für nötig hält, dann nimms...

lg
tanja

Beitrag von kadiya 08.03.10 - 14:59 Uhr

Hallo Michaela,

ich würde an deiner Stelle nicht zu lange mit der Behandlung warten. Ich hatte nach der Geburt auch eine Blasenentzündung und habe erstmal abgewartet, weil ich stille. Die Blasenentzündung wurde dann eitrig und ich musste im Endeffekt die Einnahmezeit des Antiobiotikums (war stillfreundlich und hat Mina zumindest augenscheinlich nichts ausgemacht --> kein Soor oder sowas bekommen) verdoppeln, was bei mir dann zu einem ziemlich schmerzhaften Scheidenpilz geführt hat. Das ganze (Blasenentzündung und Pilzbehandlung) hat sieben Wochen gedauert...nicht besonders angenehm.

Lieben Gruß und gute Besserung
Kadiya