Habt ihr schon mal erlebt das er zurück gekommen ist?

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von mama76189 08.03.10 - 10:01 Uhr

Hallo an alle,
ich schon wieder :)...Ich habe mich vor 2 Wochen von meinem Freund getrennt.Ich war seine erste Freundin.Ich wollte ihn wieder zurück ,aber er möchte nicht mehr.Er weiß auch nicht was imonent mit ihm los ist.Er sagt er braucht zeit,aber er hat keine richtigen Gefühle mehr für mich.Nur noch Freundschaftlich.Aber eine Freundschaft will er auch nicht.Ich hab jetzt 1 Woche alle probiert aber er möchte nicht und braucht aufjeden fall zeit.Habt ihr das schon mal erlebt das jemand gesagt hat er hat keine Gefühle mehr und bräuchte zeit und ist aber wieder gekommen?
Ich brauche bisschen mut.
Vielen lieben dank für eure Antworten
Und ganz viele liebe grüße

Beitrag von sonne.hannover 08.03.10 - 10:52 Uhr

Nein, so etwas habe ich noch nicht erlebt. Und es war auch immer besser so, auch wenn der Anfang bescheiden war.

Beitrag von issy1 08.03.10 - 12:15 Uhr

um ehrlich zu sein.... ist das eher der sanftere weg sich aus der affäre zu ziehen ohne sich zu deutlich ausdrücken zu müssen.#gruebel
es tut mir echt leid, aber ich glaube nicht das er nochmal zurückkommt.

wie lange wart ihr denn zusammen ?

Beitrag von witch71 08.03.10 - 13:43 Uhr

Mut brauchst Du, sagst Du.. für was? Weiter um ihn zu kämpfen, obwohl er schon mehrmals deutlichst darum gebeten und signalisiert hat, dass er genau das nicht möchte? Du treibst ihn nur immer heftiger weiter von Dir weg, wenn Du ständig Kontakt zu ihm suchst. Denn er sagt, er möchte seine Ruhe. Nichts anderes bedeutet die Aussage, er brauche Zeit. Denn dass er keine Gefühle mehr für Dich hat, hat er auch bereits mehrmals gesagt. Du willst es nur nicht wahrhaben.

In Wirklichkeit bräuchtest Du Mut, ihn loszulassen. Mut, zu verstehen, dass die Beziehung vorbei ist. Mut, zu begreifen, dass er nicht mehr zurück kommt. Und den Mut, ihn wirklich endlich in Ruhe zu lassen, bevor er Dir deutlich ins Gesicht sagt, dass er genau das will.

Beitrag von farina76 08.03.10 - 14:17 Uhr

Zurück kommen kann nur jemand der richtig gegangen ist.

Lass ihn in Ruhe und lass ihn richtig gehen. Kümmer dich um dich selbst. Versuch drüber hinweg zu kommen und dann schau was du willst.

Ich hab erlebt dass welche zurück kommen, ich hab erlebt dass welche nicht mehr zurück kommen.

Ich hab auch schon erlebt dass welche zurück kommen und der andere wenn er mal drüber hinweg ist nicht mehr will weil er gemerkt hat dass es sich nur an Gewohnheit geklammert hat.

Alles ist möglich! Auf jeden Fall sollte man reisende nicht aufhalten. So lange du um ihn kämpfst weiß er du stehst jeder Zeit parat und muß sich ja gar keine Gedanken machen wie es ist dich ganz zu verlieren...... Ob es wirklich das richtige ist kann er nur spüren wenn du mal richtig weg bist.

Beitrag von windsbraut69 08.03.10 - 14:40 Uhr

Nein aber es ist durchaus schon passiert, dass Man(n) oder Frau es zu wild getrieben hat mit Gezicke und Stress in einer Beziehung und der andere irgenwann wirklcih nicht mehr konnte und wollte.

Gruß,

W

Beitrag von connie36 09.03.10 - 23:12 Uhr

hi
ja ich habe das erlebt.
mein freund hatte sich nach 8 monaten eine auszeit erbeten, wollte seine ruhe ersteinmal haben. er wüsste nciht mehr ob er mich ncoh lieben würde, ob er mit mir zusammen bleiben wollte. nach einer woche habe ich ihm einen brief geschrieben. ihm meine gefühle beschrieben.
nach einer woche auszeit kamen wir wieder zusammen. wir sind nun seit 16 jahren zusammen, und davon 12 verheiratet. ich liebe ihn immer noch total und ich hoffe er mcih auch;-)
bei uns ist es also gut gegangen. denke aber das das nicht die regel sein muss.
alles gute.
conny

Beitrag von malti22w 10.03.10 - 10:03 Uhr

Ich mach es momentan mit meinen Mann durch 10 Jahre zusammen und 5 Jahre verheiratet haben 4 Kinder er hatte auch von heute auf morgen gesagt er will sich trennen und ne eigene Wohnung suchen,der grund ist auch er empfindet nur freundschaft zu mir es sind keine Gefühle mehr da sagt er, aber nebenbei noch ne andere am laufen für die er Gefühle hat, was ich jetzt auch vor kurzen rausgefunden habe am sonntag hat er seien sachen zusammen gepackt und ist zu ihr momentan sind wir ihn wohl egal er meldet sich selten nix kommt. Seine familie meint soll es so hinnehmen erstmal nix machen. aber von meiner Seite sind noch gefühle da warum macht er sowas mit mir . So langsam merke ich das er mir fehlt wenn ich abends allein im bett liege udn ich langsam merke das ich allein bin mit meinen Kindern.

Ich hab das Gefühl es ist momentan das er seinen spass haben will mit ner 19 Jährigen er 29 obwohl er immer sagte er will nicht mit ner jüngeren zusammen sein. Und dann so plötzlich zu ihr!
Weiss momentan net weiter.
Sorry fürs #bla

Beitrag von reddevil3003 10.03.10 - 22:47 Uhr

also ich weiss nicht warum ihr euch getrennt habt aber bei mir war das mal so:

wir waren zusammen, ich war im urlaub für zwei wochen und danach meinte er er hätte für mich nur gefühle wie für eine beste freundin. na und 1 woche später ist er mit seiner ex in unserer stammkneipe aufgetaucht.
mit der war er dann etwa 8 wochen zusammen.
dann hat sie sich von ihm getrennt und er wollte zu mir zurück.
ich hab ihn natürlich nicht zurück genommen. kurz danach hatte er wieder eine neue freundin, die ist dann von ihm schwanger geworden.
aber ich weiss nicht ob sie noch zusammen sind....

ist mir auch egal.
ich hab meine eigene kleine familie und bin mit ihnen sehr glücklich.

eine trennung erfolgt ja nie ohne grund....:-D