Schimmel nach Einzug, was hilft?

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von lotte79 08.03.10 - 10:04 Uhr

Hallo und guten Morgen,

jetzt sind wir gerade in unsere neue Wohnung eingezogen und schon haben wir ein Schimmelproblem:-(

Wir haben das Schlafzimmer neu tapeziert und gestrichen und in einer Zimmerecke sind nun so kleine schwarze Punkte. Ich vermute mal das das Schimmel ist. Warscheinlich hat bei dem Wetter (nach dem tapezieren und streichen) alles Lüften und Heizen nicht richtig geholfen, oder?

Gibt es irgendetwas womit ich dem Schimmel jetzt zu Leibe rücken kann?

Danke euch und lieben Gruss

Silke

Beitrag von swety.k 08.03.10 - 10:08 Uhr

Hallo Silke,

das muß richtig in Ordnung gebracht werden, da kannst Du nicht wirklich was gegen tun. Wende Dich an den Vermieter.

Fröhliche Grüße von Swety

Beitrag von ela_berlin 08.03.10 - 10:51 Uhr

moin moin,

es gibt verschiedene arten von schimmel und die kannst du im allgemeinen nicht wirklich unterscheiden. also wenn ihr wirklich immer richtig geheizt und gelüftet habt, dann hätte keine schimmel auftreten dürfen. so von weiten kann man sich zu schimmel nicht wirklich äußern. ich würde es weiter an den vermieter geben. vll. ist im das prob ja auch schon bekannt und er ist froh, nen dummen gefunden zu haben, der die wohnung gemietet hat.

wir hatten in unserer alten wohnung auch viel mit schimmel zu tun. sind dann letztendlich ausgezogen, aber das hatte nicht nur mit dem schimmel zu tun. wir hatten noch ameisen, schimmel und andere probs, die uns dazu bewegten.

wie gesagt, vermieter abklären lassen.

und wenn ihr pech habt, dann muss, wenn es rauhfaser war, alles neu gemacht werden. weil rauhfaser die schimmelsporen aufnimmt, hat mir zumindest der maler bei der alten wohnung gesagt.

lg manuela

Beitrag von ivik 08.03.10 - 11:42 Uhr

Durch das Tapezieren und Streichen ist die Wand ahrscheinlich gut durchfeuchtet. Wenn du selber meinst, dass es davon kommen kann. Es gibt im Baumarkt Sprühflaschen mit Schimmelex. Das muss man aufsprühen und nach EInwirkzeit mit einem feuchten Lappen abwischen.
Wenn in der Wand vorher kein Schimmel war (den hättet ihr wohl beim Renovieren bemerkt), dann wird der jetzt wahrscheinlich auch nur oberflächlich sein. Nach der Behandlung und mit richtiger Lüft-Heiz-Technik müsste der auch wieder weg sein.
Ich würde den Vermieter erst dann ansprechen, wenn das Problem bestehen bleibt. Man muss ihm ja nicht gleich aufbinden, dass man mit seiner Wohnung nicht richtig umgeht ;-) und bei jedem bisschen zum Meckern kommt. (Bitte nicht falsch verstehen).
In unserer Wohnung ist uns das auch passiert, als ich mal einen WInter mit dem Lüften (eher mit dem Heizen) im Schlafzimmer geschludert habe.

lg ivik

Beitrag von lotte79 08.03.10 - 11:52 Uhr

Danke euch für die Antworten.

Ich werde es dann wohl erstmal mit Schimmelex versuchen. Vor dem Einzug ist uns nicht wirklich was aufgefallen (wobei wir natürlich auch nicht in jede Ecke geschaut haben). Aber ich denke es kommt wirklich von der ganzen Feuchtigkeit beim tapezieren und streichen.
Sollte Schimmelex nicht helfen werde ich dann auf den Hausmeister zurückgreifen:-D.

LG

Silke

Beitrag von eraser4768 08.03.10 - 12:19 Uhr

das hatten wir auch schonmal in der Küche -nach den tapezieren bildeten sich graue Flecke auf Tapete :-[ sah hässlich aus und wie Schimmel -haben dann jemanden kommen lassen vom vermieter aus und der meinte käme durch tapezieren und kalte Aussenwand -da bilden sich wie STOCKFLECKE -daher sollte man möglichst nicht im Winter renovieren-meinte er -da es mit lüften und kälte u.s.w zu solche Flecken komm kann

Vielleicht hast auch solche Stockflecke (hoffe nennt man so #augen )

Beitrag von lottie 08.03.10 - 22:19 Uhr

Hallo

Das Antischimmelzeug zum Sprühen hält nicht lange an.
Besorge dir aus dem Baumarkt oder Malergeschäft ein flüssiges Antischimmelkonzentrat, welches mit Wasser verdünnt wird. Kostet nicht die Welt.
Tapete an der Schimmelwand ab! Den Putz damit streichen, das Zeug zieht ein und tötet auch die Sporen im Putz ab.
Danach mit Silikat- oder Kalkfarbe streichen, die Alkalität macht es dem Schimmelpilz schwer, wieder aufzutauchen.

LG
Lottie