Frustthread :(

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von soloriens 08.03.10 - 10:10 Uhr

Hallo Mädels ..

also ich habe jetzt seit Januar 09 kein Implanon mehr.... und ich achte schon auf auf meinen EIsprung. Aber bis jetzt hat sich nichts getan.... meine FA sagte mal meine GM sei im oberen Teil zu weit nach hinten gelagert, deshalb könnte es schwierig werden mit schwanger werden.

Bin langsam echt am verzweifeln :(

Kennt das jemand von euch? Hat jemand das gleiche Problem?

Beitrag von 20kiwu07 08.03.10 - 10:13 Uhr

Hallo !

Ich habe das gleiche Problem. Haben auch ewig lange so rumprobiert und es hat nie geklappt. Wurden dann in eine Kiwu-Klinik überwiesen und da hat es dann sofort beim ersten Versuch geklappt.
Leider wurde daraus eine FG. #schmoll

LG,
Sandra + #stern#stern

Beitrag von hasi59 08.03.10 - 10:15 Uhr

Ich würde auch sagen, dass du dich nach einem Jahr erfolglosen Übens an eine Kinderwunschklinik wenden solltest. Die kennen sich einfach besser aus als FÄ!


LG und viel Glück #klee
Hasi

Beitrag von soloriens 08.03.10 - 10:20 Uhr

Würden wir gern, aber bin doch noch keine 25 ... da bekomm ich doch nichts von der Krankenkasse dazu....:(

Beitrag von 20kiwu07 08.03.10 - 10:21 Uhr

Stimmt. Da hast du recht. #schmoll
Habt ihr denn ein bissl was gespart, um das evtl. selbst zu bezahlen ?
Sonst müßtet ihr ja noch 4 !!! Jahre warten, bis ihr mit einer Künstlichen starten könntet ! #schock

Beitrag von hasi59 08.03.10 - 10:22 Uhr

Na klar zahlt die KK! Erst wenn es um künstliche Befruchtung geht, zählt die Grenze. Wenn aber Untersuchungen stattfinden und eventuell GV nach Plan oder so, zahlt das die KK! ;-)

Beitrag von soloriens 08.03.10 - 10:25 Uhr

ok, das wusste ich nicht :) das klingt ja etwas positiv ;)

Beitrag von hasi59 08.03.10 - 10:32 Uhr

Mach einfach einen Termin und lass dich beraten. Künstliche Befruchtung ist ja erst der letzte Schritt. Vorher gibt es noch so viele Möglichkeiten! ;-)

Viel Glück! #klee

Beitrag von daisydonnerkeil 08.03.10 - 11:19 Uhr

Ich kann mich Hasi nur anschließen: Geht in eine KiWu-Praxis, die haben Ahnung, die wissen worauf es ankommt. Ich ärgere mich immer noch, dass ich so lange bei meiner FÄ rumgedoktert habe.

Ich bin 41 und unverheiratet und die gesamte Diagnostik - Ultraschall, Echovist, Hormonstatus, Spermiogramme - ging über die KK. Es gibt ein paar Blutwerte, die die KK nicht übernimmt. Aber ansonsten zahlen die das ganze Programm.

Alles Gute,
Da.