Ab 37.SSW nur noch Hebamme? Was meint Ihr dazu?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von margarita73 08.03.10 - 10:28 Uhr

Hallo zusammen,

ich bin jetzt in der 32.SSW und lasse mich alle 2Wochen im Wechsel von der Hebamme und der FÄ untersuchen. Meine Hebi hat mir bei der letzten Untersuchung vorgeschlagen, mich ab der 37.SSW ausschließlich zu untersuchen, ich würde also gar nicht mehr zur FÄ fahren. Was haltet Ihr davon? Versäume ich etwas, wenn ich kein CTG schreiben lasse? Die Hebi macht ja Muttermundbefund, Kindslage, Urintest und Herztöne abhören. Reicht das? Würde mich über zahlreiche Meinungen freuen.

LG Sabine

Beitrag von 19jasmin80 08.03.10 - 10:31 Uhr

Macht sie denn kein CTG wenn sie ja ansonsten alle Untersuchungen durchführt?
Also ich fänd CTG schon wichtig besonders zum Ende hin.

Beitrag von margarita73 08.03.10 - 10:34 Uhr

Sie kann ein CTG machen, hat sie aber letztes Mal nicht. Sie ist so eine, die auf Natürlichkeit und Ruhe pocht und nur ja keine unnötige Panik will.

Beitrag von brinakira 08.03.10 - 10:32 Uhr

Hm, also cih würde nicht auf die Termine beim Gyn verzichten. Bei meiner Freundin war es beispielsweise so, dass das CTG in der 37.SSW nicht so gut war. Sie musste dann jeden zweiten Tag ins KKH zum Kontroll-CTG. Bei ihr ist alles gut gegangen aber es hätte ja auch anders kommen können.

LG
Brina

Beitrag von margarita73 08.03.10 - 10:35 Uhr

Also, wenn das CTG auffällig wäre, würde ich natürlich immer zusätzlich zum Arzt gehen, gar keine Frage. Es geht mir darum, wie ich mich entscheide, wenn alles unauffällig ist. Danke für Deine Antwort!

Beitrag von sweetmama2010 08.03.10 - 10:36 Uhr

Hallo Sabine,

also grundsätzlich finde ich das gut. Ich habe mich in Urlaubszeiten meines FA auch von meiner Hebi betreuen lassen (und beim FA hat oft Urlaub). Ich finde die ganze Atmosphäre auch besser als in der Arztpraxis.

Allerdings macht meine Hebi auch CTG. Bist du sicher, dass deine das nicht macht? CTG ist schon wichtig finde ich.

Wenn du dich unwohl fühlst bei dem Gedanken nicht mehr zum FA zu gehen, dann mach das nicht. Wir sollten doch gerade in dieser Zeit immer auf unser (Bauch-)Gefühl hören.

lg Jenny + Babyboy inside (33. SSW)

Beitrag von margarita73 08.03.10 - 10:40 Uhr

Hallo Jenny,

ich werde nochmal gezielt nachfragen und dann entscheiden. Mir ist auch wichtig, dass ich mich sicher und wohl fühle.

LG Sabine

Beitrag von anya71 08.03.10 - 10:46 Uhr

Hallo,
ich habe die Vorsorge (bis auf die 3 Ultraschalltermine) ausschließlich von der Hebamme machen lassen. Sie hat auch CTG geschrieben.
Grüße Anja