BV auch mündlich gültig?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von pepper2007 08.03.10 - 10:48 Uhr

Guten Morgen, liebe Kugelis!

Ich habe eine blöde Frage: Ich habe von meinem Arbeitgeber ein BV mündlich ausgesprochen bekommen (letzte Woche Mi offiziell und heute noch einmal am Telefon). Als ich heute zum wiederholten Male nach einer entsprechenden schriftlichen Bescheinigung fragte, meinte er, "wir machen das erstmal mündlich"... Zwar verstehen wir uns sehr gut und ich weiß, dass er auch schon einen prima Ersatz für mich hat, aber natürlich wäre mir etwas Schriftliches lieber... Wenn ich ihn jetzt dazu "zwingen"müsste, wäre mir aber auch komisch zumute - weiß nicht, ob ihr wisst, wie ich das meine... Also, meine Frage ist: Gilt das BV auch mündlich? Reicht das?

Würde mich freuen, wenn ihr mir helfen würdet!
LG, pepper2007

Beitrag von finkipinky 08.03.10 - 10:49 Uhr

soweit ich weis muss das doch ein arzt ausstellen #kratz#kratz#kratz#kratz

Beitrag von cooky1984 08.03.10 - 10:56 Uhr

ich würde mir das immer schriftlich geben lassen. allein schon wegen gehalt. du bekommst ja dein volles gehalt weiterhin. was ist wenn er dir es jetzt kürzt? du hättest nichts in der hand.
gutes verhältnis hin oder her, aber du solltest dich absichern.

ein bv kann vom AG ODER Arzt ausgestellt werden.
Frag deinen FA ob er dir auch eins ausstellt und dann haste was schriftliches. sicher ist sicher!!

Beitrag von pepper2007 08.03.10 - 11:00 Uhr

Danke, das ist eine gute Idee, ich habe am Do den nächsten Termin beim FA und werde mal konkret nachfragen...

LG, pepper2007

Beitrag von 19jasmin80 08.03.10 - 11:14 Uhr

Nix da... ein Beschäftigungsverbot gehört schriftlich ausgestellt - dann bist auch DU auf der sicheren Seite.