fühl mich echt veräppelt Teil 2 bitte auch hebi gabi

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kaetzchen0112 08.03.10 - 10:49 Uhr

hier mal mein Bericht von gestern:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=complete&bid=2&tid=2530527#16052453

so heute morgen steh ich auf und mein höschen war ganz nass! Ganz flüssig wie wasser! Naja hatte die Slipeinlage vergessen und bin mir nicht sicher ob Fruchtwasser oder urin oder einfach nur starker Ausfluss. hab zwar dran gerochen und bilde mir ein, dass es süßlich riecht, aber da ich auch noch etwas Erkältet bin, geb ich auf meinen Geruchssinn erstmal nichts!

Hab aber seit heute morgen wieder Wehen, alle 10 bis 15 minuten, sie werden nicht stärker und kommen auch nicht regelmäßiger aber sie sind da und es drückt auch mit nach unten! Der Bauch wird hart und es ist wie mensziehen aber noch auszuhalten!

hatte ich ja gestern schon, nur dass es dann ab 11:00 uhr etwa wie weg geblasen war.

Bin mir auch nicht sicher, fahr ich jetzt ins KH zur Kontrolle? oder warte ich noch! Hab mit meinem mann jetzt auch abgesprochen, sollten das um 12 immernoch so sein, kommt er von der Arbeit heim und wir fahren mal ins Kh aber ich hab echt Bedenken, dass die mich wieder heim schicken und es einfach nichts ist!

ich hoffe das es ein hoher blasensprung ist und das sich jetzt doch was tut uns die beiden endlich auf die Welt wollen, damit ich nicht noch länger gequält werde!

lg kathie 37. SSW mit #schrei#schrei

Beitrag von puenkchen 08.03.10 - 10:57 Uhr

huhu

kommt den immer noch was raus also mehr. weil beim blasensprung müßte doch kontinuirlich was auslaufen oder#kratz

Beitrag von kaetzchen0112 08.03.10 - 11:01 Uhr

wenn das nur tröpfchenweise abgeht, also ein wirklicher hoher Blasensprung ist, dann nicht, hab ich zumindest so gehört oder gelesen! Meine FA meinte auch mal, wenn das beim 2. kind die FB oben aufgeht, also ein hoher Blasensprung beim oberen kind und das andere kind dazwischen liegt und auch noch etwas tiefer im becken ist, dann kann das schon gut sein, dass man das nicht so wirklich wahrnimmt daher bin ich so unsicher

Beitrag von akak 08.03.10 - 11:37 Uhr

Hallo,
nö. Da läuft u. U. nichts kontinuierlich. Bei mir hats damals einen kleinen Knall gegeben. Ich bin auf Toilette und da lief es. Eine kleine Weile ohne das ich es kontrollieren konnte und dann war erst mal wieder Schluß. Große Binde in die Hose und ab ins Krankenhaus. Wie gesagt, da lief nichts mehr kontinuierlich. 7 Stunden später war mein Sohn auf der Welt. Anke

Beitrag von biene8520 08.03.10 - 12:38 Uhr

Nein, da "muss" nichts dauernd laufen. Bei meinem 1. Kind waren da immer nur ein paar Tropfen, eigentlich so wie Urin, den man nicht halten kann, aber es war ein Blasensprung. Kommt immer drauf an, wie tief das Kind sitzt. Wenn es z.b. mit seinem Kopf das ganze "abdichtet", muss nicht viel rauskommen.

Beitrag von mini-fienchen 08.03.10 - 11:03 Uhr

also so wie du das beschreibst würde ich lieber mal ins kh fahren.
immerhin bekommst du zwillis und da ist die geburt ja etwas anders.

naja wenn du nen blasensprung hast würde es laufen ohne ende selbst wenn die blase nur ein kleiner riss hat würde es ständig tröpchenweise laufen.

also fahr besse ienmal mehr ins kh als einmal zuwenig

Beitrag von kaetzchen0112 08.03.10 - 11:05 Uhr

ich dachte auch immer, wenn blasensprung dann richtig im schwall oder so aber meine FÄ meinte mal wenn das beim 2. kind die FB oben aufgeht, also ein hoher Blasensprung beim oberen kind und das andere kind dazwischen liegt und auch noch etwas tiefer im becken ist, dann kann das schon gut sein, dass man das nicht so wirklich wahrnimmt und nur ab und zu mal tröpfelt, daher bin ich so unsicher! und ja es tropft immermal wieder

Beitrag von .stepke. 08.03.10 - 11:09 Uhr

Huhu Kathie,

ich würde meinen Mann um 12 Uhr nach Hause bestellen und dann in`s KH fahren.
Sicher ist sicher.

So, wie Du es beschreibst, kann es durchaus ein hoher Blasensprung sein. Ich kenne das auch, dass es dann nicht immer läuft, bei mir lief es sogar nur alle paar Tage (immer, wenn es ahlt wieder voll war) und man konnte zwischendrin kein Fruchtwasser nachweisen.
Aber es sollte kontrolliert werden, zumal eine über Tage offene Fruchtblase ja auch eine Infektion begünstigt. Und wenn Du schon ein paar Wehen hast, geht es sicher bald richtig los oder es braucht eben nur noch einen minikleinen Anschubser.

Ich wünsche Dir schon einmal alles, alles Gute für die Geburt deiner 2 Mäuse #klee

LG Stepke (33.SSW)

Beitrag von kaetzchen0112 08.03.10 - 11:11 Uhr

danke dir, ja ich denke auch das es sicherer ist, ins KH zu fahren. oh man, warum kann das bei mir nicht einfach mal offensichtlich los gehen oder eben halt nichts sein wenns nicht los gehen sollte. is das nervig!

Beitrag von .stepke. 08.03.10 - 11:14 Uhr

Och, nicht verzagen - ein bisschen spannend muss es doch sein ;o)
Und eigentlich geht es ja ganz offensichtlich los, nur eben viel langsamer, als wir uns das immer vorstellen oder wünschen.
Du könntest sicherlich auch einfach noch warten, aber wegen der Zwillischwangerschaft und eben der eventuellen Infektionsgefahr würde ich lieber schauen lassen.
Bald hast Du es geschafft!!!!

LG Stepke#klee

Beitrag von kaetzchen0112 08.03.10 - 11:22 Uhr

ich bin echt mal gespannt was die in der klinik sagen! #schwitz ich bilde mir das alles bestimmt nur ein und die schicken mich wieder heim! ich kenn doch mein glück

Beitrag von .stepke. 08.03.10 - 11:26 Uhr

Ach quatsch, mach Dir darüber mal keine Gedanken.
Es kann schon sein, dass die Dich wieder heim schicken - aber eingebildet hast Du Dir das bestimmt nicht.
Und Du bist auf der sicheren Seite, DAS ist doch das Wichtigste....
Kann Dir doch wurscht sein, was die von Dir denken :-p

Ich denke an Dich und gucke später nochmal, was draus geworden ist, ja?
Falls Du wieder zu Hause bist, kannst Du mir ja mal schreiben...sonst finde ich es nicht.

Liebe Grüße mit feste gedrückten Daumen!!!

Stepke

Beitrag von kaetzchen0112 08.03.10 - 11:26 Uhr

mach ich, danke dir !

Beitrag von hebigabi 08.03.10 - 13:30 Uhr

Ich tippe zwar eher auf reichlich dünnflüssigen Schleim, aber angesichts, dass es nicht dein 1. ist und es gleich 2 werden würde ich erst mal zum Gyn gehen kontrollieren lassen- kann auch deine Hebamme machen, dass sie dich mal untersucht.

Krh muss nicht gleich sein, die sehen es immer lieber, dass man für normale Kontrollen zum Arzt geht.

Ich hatte beim 2. auch vorher mehrmals regelmäßige Wehen , aber als es losging waren sie unregelmäßig, aber sie taten- holla- ganz schön weh und DANN bin ich gefahren.

LG

Gabi

Beitrag von kaetzchen0112 09.03.10 - 13:53 Uhr

Danke für deine Antwort,

ich bin dann doch in die Klinik und klar es war fehlalarm! Aber dafür hab ich heute nen neuen Bericht eingestellt unter Fühl mich veräppelt Teil 3 vielleicht kannst du den auch gegen lesen, das meine FÄ hat mich heute morgen ganz schön verwirrt!

Beitrag von romy234 08.03.10 - 15:44 Uhr

Hallo Kathie,

ich hab Deine Geschichte hier schon seit längerem verfolgt...
Wir kennen uns zwar nicht persönlich aber Deinen Mann kenne ich seit wir 6 oder 7 Jahre alt waren.
Ich wünsche Dir viel Glück jetzt in den nächsten Stunden und würde an Deiner Stelle auch ins KH fahren. Ist ja ein ganz schönes Stück bis dorthin.

LG
Chrissy (Romy234) 14.SSW #schwanger

Beitrag von kaetzchen0112 09.03.10 - 13:54 Uhr

Dankeschön, ja wir hoffen das sich bald was tut, denn gestern war ein glatter fehlalarm