Schwangerschaftsdiabetis? Helft ihr mir mal?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mosi83 08.03.10 - 10:56 Uhr

Hallo ihr Lieben,

hatte am Freitag in der Früh FA Termin zu Zuckerkontrolle. Bin jetzt in der 28. SSW.
Hier mal meine Daten:
Nüchtern 81
Nach 1Std 165
Nach 2Std 144

Jetzt meinten sie ich solle zur Ernährungsberatung gehen. Soll nicht schlimm sein der Wert aber zur Sicherheit soll ich da hin.
Meine Fragen:
Wie findet ihr die Werte? Kenn mich da gar nicht aus.
Hatte ich in meiner 1. SS nicht.

Danke für eure Hilfe

lg
Andrea

Beitrag von turbokristel 08.03.10 - 11:00 Uhr

Also ich hatte sogar höhere Werte und muss nun Diät halten und ständig den Blutzucker kontrollieren.

Dein Nüchternwert ist OK, der sollte immer unter 90 liegen. Nach 2 Stunden sollte dein Blutzucker auf jeden Fall unter 140 und am besten unter 120 sein.

Ich habe nun meine Ernährung umgestellt, verzichte so gut es geht auf Zucker und habe alles auf Vollkorn umgestellt. Und ich esse nur noch 3 Mahlzeiten am Tag und komme damit super hin.

Weiterer Vorteil: Seitdem ich das mache, habe ich nicht mehr zugenommen ;-)

Geh am besten gleich zum Internisten/Diabetologen. da musst du dann den Test nochmal machen und dann wirst du dort auch gleich beraten.

LG Kristin

Beitrag von dominiksmami 08.03.10 - 11:00 Uhr

Huhu,

an und für sich sind deine Werte überhaupt nicht zu hoch #kratz

der Nüchternwert soll kleiner als 90 sein
der nach 1 Stunde kleiner als 180 und der nach 2 Stunden kleiner als 155.

Frag doch nochmal nach warum du hinsollst. Ansonsten mach einen Termin bei einem Diabetologen und frage da nach.

lg

Andrea

Beitrag von mosi83 08.03.10 - 11:09 Uhr

Hi Andrea;-)

ja das dacht ich mir eben auch. Bekam da nen Zettel mit wo auch die Werte drauf stehen die du grad geschrieben hast!! Versteh das auch nicht. Hab dann nachgefragt was dann der 2. Test haben soll da meinte die FÄ (war Vertretung da#gaehn) da soll 140 sein.
Im Auto sah ich mir dann den Zettel erst geanauer an und da stand 180.

Beitrag von tine_frank 08.03.10 - 11:05 Uhr

Der Wert nach zwei Stunden ist für Nichtdiabetiker "bedenklich". Laß dich beim Ernährungsberater beraten. Weniger Zuckerhaltiges zu dir nehmen und wenn es dir schmeckt Vollkornprodukte essen.

Tine

Beitrag von lilly7686 08.03.10 - 11:30 Uhr

Hallo!

Hab ähnliche Werte wie du beim Test letzte Woche gehabt. Meine Ärztin hat totale Panik gemacht. Ich solle absolut nur noch Gemüse essen. Total irre die Frau. Sorry.

Klar, du solltest jetzt auf Zucker wenn möglich verzichten, und viel Gemüse essen. Aber ich denke nicht, dass du jetzt akute SS-Diabetes hast.
Ich hab jetzt eine Woche lang jeden Tag gemessen, wobei ich nur wenig an meiner Ernährung geändert habe. Ich hab nur das Frühstück ausgetauscht (ich esse jetzt brav Brot statt Cornflakes mit Zucker) und lass so viel wie möglich die Süßigkeiten weg. Aber ab und zu nasch ich dennoch.
Meine Nüchternwerte liegen IMMER zwischen 70 und 85, was völlig in Ordnung ist. Und 1 Stunde nach dem Essen sind meine Werte immer unter 140 (ich liege immer zwischen 105 und 120). Und das, obwohl ich zeitweise zwischendurch dennoch nasche. Weniger als sonst, aber doch.

Ich würde dir raten, besorg dir ein Messgerät und miss selbst ab und zu. Paar mal pro Woche nüchtern, und 1 oder 2 Stunden nach dem Essen.
Und in zwei Wochen gehst du mit deinen Aufzeichnungen nochmal zum Arzt.

Mach dich nicht verrückt. Selbst wenn du noch eine SS-Diabetes entwickelst (die Plazenta, die dafür verantwortlich ist, ist erst in der 32. SSW ausgereift, deshalbt entwickeln viele Schwangere erst nach der 32. Woche eine Diabetes), reicht es bei dir, die Ernährung umzustellen.
Ich habe zwar gute Werte, ich versuch aber dennoch, meine Ernährung umzustellen. Da es durchaus sein kann, dass ich in ein paar Wochen dann doch eine Diabetes entwickle. Also ist es nicht schlecht, schon vorher die Ernährung umzustellen. Und gesunde Ernährung ist ja nie besonders schlecht, oder?

Aber wie gesagt, mach dich nicht verrückt. Ich bin die ersten Tage mehrmals weinend zusammen gebrochen, weil ich nicht mehr wusste, wie es weiter gehen soll. Weil ich nicht wusste, was ich essen darf und was nicht und weil ich total verwirrt war, weil meine Ärztin mir absolut KEINE Infos gegeben hat (außer, dass ich nur noch Gemüse essen soll, was absoluter Quatsch ist).

Aber jetzt seh ich das Ganze ziemlich locker und meine Werte sind super.

Also hol dir ein Messgerät und miss selbst ein paar Tage. Dann wirst du schon sehen, ob du Diabetes hast oder nicht.

Alles Liebe!

Beitrag von mosi83 08.03.10 - 11:41 Uhr

DANKE für deine "Angstabnahme"!!! ;-)

Bekomm ich das in der Apotheke?
Was kostet das?

lg

Beitrag von turbokristel 08.03.10 - 11:45 Uhr

Das kriegst du in der Apotheke (kostet so um die 30 Euro plus Teststreifen und Nadeln), kannst du dir aber auch vom Arzt verschreiben lassen.

Beitrag von blackcat9 08.03.10 - 12:55 Uhr

Hallo Andrea,

ich hatte auch SS-Diabetes seit der 25. Woche.

Die Werte sind nicht ganz übel. Normalerweise sollten sie so liegen:
- nüchtern: bis 90
- nach einer Stunde: unter 140
- nach zwei Stunden: unter 120

Die Werte sind erhöht, aber der nüchterne Wert ist ok. Es ist ratsam, eine Ernährungsberatung oder einen Diabetologen (der sich aber auch mit SS-Diabetes auskennt) aufzusuchen und die Ernährung umzustellen. Süßkram so gut wie möglich weglassen, viel Wasser trinken, ausgewogene Mahlzeiten mit Fleisch und Gemüse. Wenige Kohlenhydrate wie Kartoffeln, Pommes, Nudeln etc. zu Dir nehmen.

Zur Sicherheit ist der Schritt immer gut. So gehts dem Baby auch gut. Zumal es später noch zu einem Anstieg kommen kann und Dein Baby das dann versucht auszugleichen mit schlimmen Folgen. Also lieber jetzt versuchen, die Ernährungsumstellung hinzubekommen.

Ich hab dadurch auch nicht soviel zugenommen. ;-) Waren lediglich 7,5kg.

LG
Franzi mit Colin und den Stiefkids Niklas und Justin