Trocken werden.. wieviel Hosen?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von sign 08.03.10 - 11:09 Uhr

Hallo,

mein Kleiner ist jetzt 25 Monate und wir üben jetzt seit einiger Zeit aufs Töpfchen zu gehen. Irgendwann fängt man dann ja auch an die Kleenen ohne Windel rumlaufen zu lassen. Nun frage ich mich, wieviele Unterhosen, Strumpfhosen und Hosen man da so verbraucht am Anfang.. geht ja sicherlich öfter mal was daneben #schwitz
Also, wieviele Hosen habt ihr zu Hause für eure "Trockenwerder" im Schrank? ;-)

LG,
Sign

Beitrag von binnurich 08.03.10 - 11:18 Uhr

idealer Weise wird er von selbst trocken, dann brauchst du täglich 1 maximal noch eine zweite Hose, weil bei Jungs immer mal paar Tröpfchen in die Hose gehen

Beitrag von hsi 08.03.10 - 11:19 Uhr

Hallo,

nicht viele, weil wir erst dann die Windel weg gelassen haben als sie auch wirklich soweit war und da war sie knapp 30 Monate alt. Sie war dann aber auch in nicht ganz 2 Wochen tagsüber trocken gewesen. Mein Kleiner wird jetzt im Juni 3 und ist noch nicht soweit.

Lg,
Hsiuying + May-Ling 3,5 J. & Nick 2,5 J.

Beitrag von dominiksmami 08.03.10 - 11:25 Uhr

Huhu,

ich hab nicht mehr als sonst gebraucht, ich habe meinem Sohn in dieser Phase einfach easy ups angezogen und als die zuverlässig trocken blieben hab ich sie ganz weggelassen.

Ok, so ab und zu ist mal was daneben gegangen, aber eher selten.

lg

Andrea

Beitrag von schneckerl_1 08.03.10 - 11:31 Uhr

Wir haben auch (so wie eine Vorschreiberin) die Windel erst weggelassen, als meine Tochter sie nicht mehr braucht. Das hat leider lange gedauert, weil sie sich partout geweigert hat, aufs Töpfchen/Toilette (mit Aufsatz) zu gehen.
Mit 3 3/4 war sie dann "sauber" und hat nur max. 3 mal reingemacht, weil das runterziehen der Strumpfhose zu lange gedauert hat.

Beitrag von ivik 08.03.10 - 11:32 Uhr

Wir haben auch nicht mehr als sonst gebraucht. Sie hatte beschlossen, keine Windeln mehr anzuziehen und in jetzt mittlerweile über einem Jahr gab es nur einen Unfall im Kiga (da war sie im Garten und ist zu spät losgelaufen) und einen zu Hause, da ging die Hose nicht auf.

lg ivik

Beitrag von bokatis 08.03.10 - 12:06 Uhr

Also mein Sohn ist auch relativ problemlos trocken geworden, aber anfangs braucht man meiner Ansicht DOCH (anders als hier viele sagen) mehr Hosen als gewöhnlich. Gerade unterwegs geht doch manchmal was daneben, weil die Kinder die Dringlichkeit noch nicht richtig einschätzen und schwups ist es schon zu spät. Wir haben also im Auto immer 1-2 Hosen/Unterhosen/Strumpfhosen Kombis mitgehabt.
Insgesamt sind wir mit ich denke mal insgesamt 5 Hosen gut hingekommen. Da ich noch ein Baby hab, musste ich eh oft waschen :-) .

K.

Beitrag von hanni123 08.03.10 - 12:44 Uhr

Huhu,

null extra Hosen. Das ist weniger eine Trainingssache als eine Reife-Sache, sowohl körperlich und auch vom Kopf her.

Sagt er denn Bescheid, wenn er muss bzw kann er es steuern? Dann kannst Du die Windel weglassen, vorher macht es keinen Sinn und Du wirst wohl wirklich viele Wechselsachen benötigen.

Wir haben die Windel erstmal zuhause weggelassen (aber erst dann, als mein Sohn es auch selbst wollte), da ist in mehreren Wochen insgesamt 1-2 mal was danebengegangen, weil er musste, aber gerade etwas ganz spannendes gemacht hat und sich nicht losreissen konnte.

Morgens für den Kindergarten wollte er aber immer noch gerne eine Windel, und die haben wir ihm auch gelassen.

Nach ein paar Wochen war er dann ganz windelfrei und im KiGa (ist jetzt 3 Monate her) gab es seitdem auch nur 1-2 mal eine Tüte mit Wechselsachen, und das war, als er nicht schnell genug aus der Schneehose gekommen ist.

Jungs werden im Schnitt übrigens zwischen 2,5 und 3 Jahren tagsüber trocken. Mein Sohn mit 3 1/4.

Lg

Hanna

Beitrag von silsil 08.03.10 - 13:19 Uhr

Hallo,

recht viel mehr Hosen, Unterhosen und Strumpfhosen brauchten wir nicht.

Meine Tochter wollte mit 25 Monaten keine Windel mehr. Am Anfang ging 1-2x am Tag etwas daneben. Meistens wenn sie abends schon müde war.
Aber das wurde bald weniger. Mittlerweile schafft sie es rechtzeitig auf die Toilette. Aber so alle 3-4 Wochen haben wir 2-3 Tage an denen das Höschen öfter nass ist bzw. die ersten Tröpfchen daneben gehen. Warum auch immer.

Wenn sie total in etwas neues und spannendes vertieft ist, übersieht sie es auch. Aber mit dem normalen Satz an Hosen, und Unterwäsche kommt man gut hin. Wäscht man halt öfter. ;-)

Ich hatte halt am Anfang immer 2 Wechselgarnituren dabei.

lg
Silvia

Beitrag von bine3002 08.03.10 - 20:06 Uhr

Das ist ganz unterschiedlich, weil die Kinder auch sehr unterschiedlich trocken werden: Einige sofort von heute auf morgen, andere brauchen einige Zeit, andere haben viele Rückfälle.

Ich brauchte einige Hosen mehr, aber da gerade Sommer war, habe ich ihr nur Leggins angezogen und mich damit reichlich auf Basaren eingedeckt. Die kann sie dann diesen Sommer immer noch in dreiviertel lang anziehen.

Beitrag von sign 08.03.10 - 21:24 Uhr

Danke für eure Antworten. Bin jetzt doch etwas überrascht, dass die meisten hier keine extra Hosen hatten / gekauft haben. Aber macht natürlich auch Sinn, dass man die Windel wirklich erst weglässt, wenn sie bescheid sagen. Aber ich dachte trotzdem, dass mehr daneben geht. Na mal schauen, wie es bei uns verläuft, noch sagt er nicht bescheid wenn er mal muss, ich setze ich ihn einfach so zwischendurch aufs Töpfchen.

LG,
Sign