Geschwisterkind zur Vorsorgeuntersuchung

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mahae1980 08.03.10 - 11:25 Uhr

Seitdem ich unserem Sohn (7) gesagt habe, dass ich schwanger bin, freut er sich riesig auf sein Geschwisterchen. Um ihn von Anfang an in meine Schwangerschaft einzubinden habe ich mit ihm schon entsprechende Bücher gelesen und er möchte auch gerne bei den entsprechenden Vorsorgeuntersuchungen dabei sein.
Meine Frage: habt ihr eure Kinder mitgenommen und wie habt ihr es bei den vaginalen US gemacht? Meine Frauenärztin sieht da kein Problem, wenn man den Kindern es vorher entsprechend erklärt.
Ich habe da auch grundsätzlich kein Problem damit,
für mich wäre es stressiger, meinen Sohn immer rein- und rauszuschicken

Beitrag von hasi.1981 08.03.10 - 11:29 Uhr

ich fände es o.k.
Er muss ja nicht direkt davor stehen ;-) sondern neben dem Bildschirm (war mein Mann und meine Kleine 2 1/2 auch).
Und er ist ja auch schon so alt, dass man ihm das so sagen kann.

Beitrag von 19jasmin80 08.03.10 - 11:29 Uhr

Hi

Ich hab Florian (wird im Mai 4 Jahre) von der ersten VU mit dabei gehabt. Es ist ja schließlich für ihn genauso ein Familienmitglied wie für uns.

Beim vaginalen US saß er seitlich von mir damit er nicht den direkten Blick auf den Ort des Geschehens hatte und auch wenn nun der Muttermund kontrolliert wird, sitzt er neben mir.

Er hat auch schon gefragt was der Doktor da macht und ich hab ihm erklärt, dass der Doktor eben kontrollieren muss ob bei Mama und dem Baby alles ok ist.

LG

Beitrag von minemaus76 08.03.10 - 11:30 Uhr

Also ich mache das so das ich meine (14-jährige)
zum Bauch US mitnehme...
Ich denke bei ihr ist es auch anders da sie mitten in der Pubertät steckt#schwitz.
Wir haben schon mit ihr gesprochen und sie meinte das es ihr unangenehm wäre wenn ich vor einem männ.Arzt nackt bzw. untenrum unangenehm wär!!!:-p

lg mine

Beitrag von suzi_wong 08.03.10 - 11:34 Uhr

Hallo!
Ich hatte meine Kleine immer dabei. Sie saß auf einem Stuhl wo sie nicht gerade im mich, aber auf einen Bildschrim schauen konnte. Sie fand das immer ganz toll!!

Melanie mit Sahra*2006 #verliebt und #ei Babyboy inside 25.SSW #verliebt
http://suziwong.jimdo.com/ #blume

Beitrag von channa1985 08.03.10 - 11:42 Uhr

hi :) also meine tochter ist 2 1/2 jahre alt .ich lasse sie eiegntlich immer zuhause dann passtd e3r opa oder die oma auf :)
morgen nem ich sie das erste mal mit aber auch nur weil esnicht anders geht .mal schauen wie das wird .
sie wird wahrscheinlich neben mir liegen dürfen auf der liege wenn ultraschal gemacht wird ,da kann sie das baby auch sehen :)lg

Beitrag von stefanie0410 08.03.10 - 14:37 Uhr

Hallo,

unsere Große wird im Juli zum ET vom Baby gerade 6 Jahre alt und sie ist ebenso himmelhochjauchzend begeistert davon wie ich selbst #huepf

Habe sie sogar damit beim FA überrascht - sie meinte, ich hätte halt nur so einen Arzttermin und plötzlich erzählte ihr die Ärztin was vom Baby auf dem Bildschirm - #baby sie ist fast aus den Latschen gekippt #rofl

Jetzt darf sie immer Urlaub in der Kita anmelden, weil sie natürlich mit zum Arzt will ;-)

LG,
Stefanie

Beitrag von laboe 08.03.10 - 20:11 Uhr

Wir nehmen unsere Tochter (4,5J.) erst mit, seit der US vom Bauch aus gemacht wird. Alles andere fände ich unangemessen. Zumal man ja in so einem frühen Stadium auch nicht viel sehen kann.

Laboe