Frühjahrsputzen unmöglich...wie schafft ihr das mit Kleinkindern?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von bokatis 08.03.10 - 12:11 Uhr

Hallo,

ich bin gefrustet. Mit den Sonnenstrahlen kommt bei mir der Ärger: Überall Dreck, Staub, Geschmiere in der Wohnung (Haus). Es ist furchtbar, von den Fenstern mal nicht zu reden, die sind eh unter aller Kanone dreckig...

Ich müsste mal zwei, drei Tage komplett alles grundreinigen hier...aber wie stelle ich das an? Mein Sohn ist 3 Jahre alt und zwar bis Mittags im Kiga, aber meine Kleine ist mit einem Jahr grad voll in ihrer Experimentierphase, stellt alles auf den Kopf...bin ja schon froh, wenn ich morgens die Wäsche und die Küche einigermaßen geregelt kriege...

Ich brauch echt ne Putzfrau...wie schafft ihr das nur? Ich sehe bei anderen Müttern immer die blitzeblanke Bude und denk nur, das könnt ich nie.

K.

Beitrag von kathrincat 08.03.10 - 12:16 Uhr

mit machen lassen.

Beitrag von bokatis 08.03.10 - 12:33 Uhr

Auf die Idee bin ich auch gekommen, aber mit 14 Monaten versteht man unter Mitmachen was anderes als ich...es endet in noch größerem Chaos ;-)

K.

Beitrag von kathrincat 08.03.10 - 12:45 Uhr

ne, einfach wischtuch in die hand und tisch putzen lassen oder schränke, geht super

Beitrag von ein.stern.78 08.03.10 - 12:21 Uhr

Hi,

ich schaff momentan auch nicht mehr als das Nötige (Staubsaugen, Wischen, Bad, Küche... mal einen Spiegel machen).

Meine Süsse ist auch 13 Monate und reisst hier alles raus (Sockenschublade, Papiermüll usw..) ;-)

Ich schick meinen Freund alle 3 Wochen mal samstags mit der Kleinen los... und schaff dann auch mal die Fenster.

"Mitmachen" hilft bei uns noch nichts. Meine Süsse will immer den Putzeimer auskippen oder am Putzlappen lutschen...#verliebt - is nicht so meins.

LG
Steffi

Beitrag von schwarzesetwas 08.03.10 - 12:22 Uhr

Sorry, aber ich brauch keinen 'Frühjahrsputz' machen, weil ich eh immer alles nacheinander mache.
Von der Jahreszeit (außer den Balkon) mache ich das nicht abhängig.

Wichtig ist: Nicht alles auf einmal machen, sondern immer nach und nach.

Lg,
SE

Beitrag von bokatis 08.03.10 - 12:34 Uhr

Und dann fängt man wieder von vorne an....bei mir ist es halt so, dass ich immer nur "oberflächlich" sauber machen kann, aus Zeitnot. Und dann verkommt echt alles....haben auch ein großes altes Haus, muss ich dazu sagen...

Beitrag von schwarzesetwas 08.03.10 - 12:51 Uhr

So ist es.
Ist das eine sauber, ist das andere wieder dreckig. #aerger
Hab manchmal das Gefühl, ich bin mehr Putze als Mama. ;-)

Beitrag von abns2008 08.03.10 - 12:25 Uhr

Hallo!

Mir gehts genauso!

Unter der Woche komme ich gerade mal zu den so alltäglichen Sachen wie saugen,Küche machen...

Wir machens dann immer so dass mein Mann am We ´n paar Stunden allein was mit BabySue unternimmt und ich dann die Sachen erledige die übrig geblieben sind...

Seltsamerweise is das dann echt Erholung für mich;-) !
Die Großen sind dann auch meistens unterwegs,und ich hab die Wohnung ganz für mich#huepf !

Liebe Grüße,
Nicole

Beitrag von tragemama 08.03.10 - 12:31 Uhr

Blitzblank ist es hier nie. Meine Große putzt immer mit, sie kriegt einen feuchten Lappen und los gehts. Hat auch einen BabyBorn-Staubsauger ;-)

Aber ich gönn mir auch eine Haushaltshilfte (2x die Woche für 3 Stunden), allerdings arbeite ich auch in etwa Vollzeit.

LG Andrea

Beitrag von marathoni 08.03.10 - 12:52 Uhr

Dann investiere doch einmal in eine Putzfrau. Lasse sie 4-5 h putzen ( 50.-€ ), du hast danach ne saubere Bude und gut ist.

Beitrag von dur 08.03.10 - 12:59 Uhr

Hei

Ich mach das meistens dann wenn meine Kurze schläft. Also in der Zeit zwischen 12 und 14 Uhr. Oder aber du lässt deinen Zwerg mitmachen.
Wenn ich unseren Glastisch im Wohnzimmer abwische dann bekommt Katharina auch ein Zewa und kann mitmachen. Schwinge ich den Staubsauger dann kommt sie hinterher und zieht mir schon mal das Kabel raus oder macht das Ding gleich ganz aus.

Aber meistens mache ich alles wenn sie schläft. sonst kann man es vergessen

lg, dur

P.S Wenn du magst dann kannst bei mir gleich weitermachen. Bekommst auch nen #tasse

Beitrag von muffin357 08.03.10 - 13:47 Uhr

ich seh das oft bei Bekannten, ist alles eine Frage der Organisation und der Ansprüche ....

verteile die Arbeiten gleichmässig auf die ganze Woche und lass die Kinder mitmachen -- versuche nicht den Anspruch durchzusetzen, dass Du alles am Stück an diesem Tag putzen wirst, -- sondern mach es eben stückchenweise - so geht auch immer wieder die Motivation der Kinder ---

Ok, -- das gilt vermutlich für alles, ausser die Fenster, denn ich ahbe welche, die bis auf den Boden gehen und schon nach ein paar Stunden habe ich wieder Nasenabdrücke und FIngerdatschen drauf , -- aber der Rest geht so ganz gut ....

wenn Du es so nicht hinkriegst, dann mach dir einen Wochenplan .... -- alles gute!
tanja

Beitrag von teufelchendani 08.03.10 - 14:17 Uhr

Hi!

die "hilfe" von dem kleinen ist ja nicht wirklich hole, aber beschäftigung. :-p

ich putze und sauge in der woche normal, also nicht oberflächlich. am samstag mache ich das bad mit allem drum u dran (sonst nur wc und bedarf), wische alle böden nass.

aber sachen wie küche "entfetten"und auf dem stuhl rumklettern kann ich nur machen wenn die kleine nicht da ist.

vom fenster und schränke putzen sieht man nie wirklich viel, weil sie einfach "hilft". Egal solange es sauber ist und sich niemans ekeln muss.

Lg dani (die gerade ohne hilfe spiegel geputzt hat)

Beitrag von monab1978 08.03.10 - 14:58 Uhr

Hi,

ich kann dir nur empfehlen:

Schreib eine Liste mit allem was getan werden muss, überleg dir, wieviel geld dir das Wert ist und ab damit zu www.myhammer.de.

Ich hab jemanden gefunden, der mir für 100 Euro die gesamte WHG grundreinigt. Und da freu ich mich schon drauf!

LG
Mona

Beitrag von 3mm 08.03.10 - 15:05 Uhr

Also wenn ich hier richtig aufputze, dann steck ich die Kleine entweder zur Oma oder lasse Enya mitmachen.
Sie hat einen kleinen Besen, oder darf, wenn ich gestaubsaugt habe, selber saugen. Oder ich geb ihr Feuchttücher und sie darf Staub wischen.

Arbeitsteilung, sie hat Spaß und ich hab weniger Arbeit :P

Beitrag von bensu1 08.03.10 - 15:10 Uhr

wirklich zum putzen komme ich nur am wochenende, wenn mein mann die beiden schnappt und mit ihnen raus geht.
das hat sich mittlerweile schon so eingespielt, dass ich unter der woche nur den gröbsten "dreck" putze (staubsaugen, flächen abwischen etc).
am wochenende wird der boden aufgewaschen (und eingelassen), fenster geputzt, staubgewischt, bettwäsche gewechselt usw.

lg
karin

Beitrag von tanjamami2006 08.03.10 - 21:47 Uhr

Freund, wenn Du dieses Haus betrittst,
vieles nicht ganz sauber blitzt.
Du merkst, dass es hier Kinder gibt,
die man mehr als das Putzen liebt.

Da gibt es Spuren an den Wänden,
kreiert von flinken kleinen Händen.
Wir machen das mal später weg,
jetzt spielen wir zuerst Versteck.

Spielzeug liegt an jedem Ort,
doch eines Tages ist es fort.
Die Kinder sind uns nur kurz geliehen,
bis sie erwachsen von uns ziehen.

Dann wird auch alles aufgeräumt,
dann läuft der Haushalt wie erträumt.
Jetzt aber freuen wir uns an unseren Gören
und lassen uns dabei nicht stören.

Hallo, gleichgesinnte,
meine mäuse, sind auch ein und drei jahre alt,
mir geht es genauso. das schlimme ist halt auch das man nicht mal in ruhe eine sache komplett fertig machen kann. und dann macht man selbst erst mal unordnung bevors ordentlich wird und die kinder tun ihr übriges!
vor kurzem wollte ich meine küche grundreinigen,
ich stellte mich auf den stuhl fing an oben auszuwischen,
währendessen räumte mein baby den schrank aus, wo wir trockenes brot für den tierpark lagern....
ja super eine krümmelspur von 3 meter in meiner bude, dafür war der oberste schrank geputzt.
anschließen fand sie noch ein paar hundeschokodrops die erst mal verputzt wurden....mmmm guten appetit.

das ende vom lied: drei tage lang hab ich häppchenweise an meiner küche rumgeputzt, sodass andere arbeiten alltägliches liegengeblieben ist.

demnächst fange ich an jeden tag 1 bis 2 fenster zu putzen!!

es ist halt anstrengend mit den mäusen, aber naja, irgendwann wird auch das besser, kopf hoch siehe mein spruch oben!!!!


viele grüsse tanja