Wie mach ich das im Urlaub mit ihrer Flasche?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von nsbrbg 08.03.10 - 12:33 Uhr

Hallo,

wir fliegen im Mai das erste Mal mit unserer Maus nach Gran Canaria. Sie ist jetzt 20 Monate alt.
Meine Maus trinkt morgens (meist so gegen 5 Uhr) und abends noch eine Flasche Milch (Folgemilch).
Kann mir nicht vorstellen, dass ich sie ihr bis zum Urlaub abgewöhnen kann.
Vor allem die Milch morgens braucht sie. Habe es schon mit Wasser etc versucht - aber Fehlanzeige.
Sie schreit dann nach ihrer Milch.


Wie mach ich das im Urlaub? Alles mitnehmen? (Wasserkocher etc)?
Hat jemand einen ultimativen Tip für mich?

Danke schon mal im voraus.

LG Nadine

Beitrag von knuddel24688. 08.03.10 - 12:35 Uhr

Hallo!

Mag sie diese Trinkmahlzeiten? Dann würde ich die nehmen.

GLG
Vanessa

Beitrag von nsbrbg 08.03.10 - 12:49 Uhr

Das ist eine gute Idee.
Hab sie ihr eigentlich noch nie gegeben, da sie es einmal versucht hat und nicht mochte....

Vielleicht komm ich so auch von der Flasche weg???;-)

Beitrag von knuddel24688. 08.03.10 - 12:53 Uhr

Ich würde es einfach nochmal probieren. Meiner hat sie in dem Alter geliebt.

Die Trinkmahlzeiten dann im Urlaub geben und danach auf normale Milch umstellen!

Und die Flasche gegen Trinklernbecher austauschen!
:-)

Beitrag von tragemama 08.03.10 - 12:37 Uhr

Ich würd auf Kuhmilch umstellen und fertig.

Beitrag von nicole9981 08.03.10 - 12:41 Uhr

Hallo!

Und was ist mit normaler Milch? Einfach warm machen und fertig.

LG Nicole

Beitrag von geli03062000 08.03.10 - 12:42 Uhr

Huhu aus Köln,

wir warten letztes Jahr auf Fuerte! Meine Maus trinkt auch noch Ihre Milch (morgens und abends). Ich hab alles mitgenommen, einen kleinen Wasserkocher, die Flaschen, Milchpulver etc. Die Flaschen hab ich dann mit dem abgekochtem heißen Wasser sauber gemacht, denn den Steri konnt ich ja nicht auch noch mitnehmen;-), was ich gerne getan hätte!

Es gibt so kleine Wasserkocher (für 2 Tassen) der hat vollkommen ausgereicht. Abends hab ich das Wasser vor dem Schlafengehen bereits abgekocht und in die Thermoskanne umgefüllt, hat super geklappt und meine Maus hatte ihre Milch und war glücklich#verliebt!

Schönen Urlaub!

LG aus Köln,

Angelika

Beitrag von nsbrbg 08.03.10 - 12:47 Uhr

Ich hab bisher noch nicht auf normale Milch umgestellt, weil sie morgens mit mir zusammen frühstückt und dann einen Becher Kaba bekommt und auch Joghurt und Käse über den Tag verteilt ißt.

Bei zusätzlichen 2 Flaschen Vollmiclh (je 200 ml) dachte ich, es sei zuviel ...oder?

Beitrag von tokee21 08.03.10 - 13:04 Uhr

Hallo!

Das wäre definitiv zuviel Milch... In dem Alter sollten es nicht mehr als 250-300ml sein.
Finnja mochte diese Trinkpäckchen sehr gerne (Achtung: die ersetzen eine Mahlzeit, haben ordentlich Kalorien!). Und auskochen musst Du die Flaschen in dem Alter ja nicht mehr täglich. Ich würde auch laaangsam versuchen, die Flaschen abzuschaffen. Meine bekam in dem Alter nur noch abends eine (mit fettarmer Milch). Seit letzter Woche sind wir komplett flaschenfrei! #huepf
Strohhalme sind auch immer ne gute Sache- mal ausprobiert?
Und evtl. im Hotel fragen, ob ein Wasserkocher zur Verfügung steht?

Schönen Urlaug und LG,
Iris und Finnja (heute genau 25 Monate)

Beitrag von magnoliagarden 08.03.10 - 13:39 Uhr

Da muß ich widersprechen. Mit fast 2 wird keinem gesunden Kind was passieren, wenn es mehr Milch als 300 ml trinkt. Auch die fettarme Milch ist nicht besser als Vollmilch, sie ist nur auf künstlichem Wege entfettet und gerade Kinder brauchen eine ganz andere Kaloriendichte. Man sollte bedenken, dass die Trinkmahlzeiten auch zum Teil aus pulverisierter Kuhmilch bestehen, nicht etwa aus einem Ersatz.
Grüße, Magnolia

Beitrag von tokee21 08.03.10 - 13:51 Uhr

Hallo!

Uns wurde es so gesagt (allerdings nicht, bis zu welchem Alter das gilt)... Ich passe da schon auf, weil meine Maus auch noch liebend gerne Joghurt löffelt.
Klar, was den Eiweißgehalt angeht, unterscheiden sich fettarme und Vollmilch wohl nicht. Bei uns geht es aber schon um die Kalorien, da Finnja sich ziemlich weit oben in der Gewichtskurve befindet. Daher haben uns die Kinderärzte zur fettarmen Variante geraten.

Grüße, Iris

Beitrag von wort75 08.03.10 - 12:54 Uhr

:-)

im hotel anrufen und fragen! oder mailen. wir hatten jetzt immer bungalows oder appartments, da ist eine küche, die für solceh bedürfnisse ausreichend eingerichtet ist. nur mineralwasser mussten wir erst kaufen, weil da kein trinkwasser war.

einmal haben wir falsch gebucht, hatten nix ausser milchpulver dabei... und mussten die ersten nächste in einem zimmer sein. ohne küche. dafür hatte das hotel einen super eingerichteten baby-room. da waren herdplatten, saubere pfannen und ein kühlschrank für das lagern von brei etc. leider war der room weit von uns entfernt und vom ersten schrei bis zum ersten fläschchen hätte es ewig gedauert. aber auch da wurde uns geholfen - wir bekamen einen wasserkocher ins zimmer.

einfach fragen - die helfen dir schon! aber klär vor dem abflug ab, wie weit :-)

ps) je nach gegend braucht das wasser ewig zum kochen. da habe ich mir mit der zeit angewöhnt, eine termosflasche mitzunehmen. weil meine kinder auch nachts öfters mal eine flasche wollten, wenn wir am meer waren. keine ahnung, war wohl die salzige luft. also die termosflasche würde ich eh mitnehmen...

Beitrag von baerchen9 08.03.10 - 13:03 Uhr

Hallo Nadine,

wir hatten für solche Fälle immer einen Reisewasserkocher dabei. Was auch praktisch ist, das Wasser für die Nacht am abend abzukochen und in eine kleine Thermoskanne geben. Das ist dann um 5 Uhr gleich zusammengeschüttet.

LG
Claudia

Beitrag von agrokate 08.03.10 - 13:34 Uhr

Hallo Nadine,

wir waren im September 2009 eine Woche auf Mallorca mit unserer Tochter (zu dem Zeitpunkt 19 Monate) und ich habe ihre Pre und natürlich ihre Flaschen mit genommen.
Wir hatten ein Appartement mit Küchenzeile und dort
konnten wir unser Wasser frisch kochen-es war total
problemlos;-)!
Da unsere Süße auch sehr viel andere eiweißhaltige Lebensmittel ißt, habe ich auch noch nicht auf Kuhmilch umgestellt!

GLG,agrokate!

Beitrag von srilie 08.03.10 - 14:35 Uhr

Wir hatten unsere 1er Milch mit. Habt ihr ein Appartement oder seid ihr im Hotel? Im Hotel können die mit Sicherheit auch Wasser abkochen. Einen Flaschenwärmer kann ich empfehlen.

LG
srilie#blume