Naechtliches Uebergeben

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von bibuba1977 08.03.10 - 12:50 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich hab immer gedacht, das gibt es nicht wirklich... Nun hat es uns selbst erwischt. :-(

Emmylou fing in der Nacht von Mi auf Do an, sich zu uebergeben. Das ging dann bis spaeten Donnerstag Abend, dann hatten wir das wieder im Griff. Durchfall hatte und hat sie nicht.
Wir haben sie dann erst mal auf Schonkost gesetzt. Samstags hat sie dann (unter anderem) eine Laugenstange bekommen. Prompt hat sie in der Nacht wieder gespuckt. Wir haben ihr dann gleich eine Vomacur gegeben und hatten den Rest der Nacht Ruhe. Diese Nacht dann das selbe Spiel...
Tagsueber ist sie fit. Sie will auch essen, gleich morgens schon. Es ist richtig schwierig, sie auf Schonkost zu halten.
Heute waren wir dann nochmal bei der Aerztin. Die meinte, wir sollten einfach zwei, drei Abende vorsorglich das Vomacur bzw. Vomex geben und dann schauen, ob es sich erledigt hat, wenn wir es wieder absetzen. Besonders wohl fuehl ich mich dabei nicht, weil das ja schon ziemliche Haemmer sind.

Was hat bei euch geholfen?
Und weiss jemand, woher das kommt? Wir sind voellig ratlos...

Uns selbst hat es Freitag kurz, aber extrem heftig erwischt. Wir sind beide noch nicht erholt davon. Dementsprechend kurznervig sind wir momentan. Dann noch der Schlafmangel und die Sorgen... #augen

LG
Barbara

Beitrag von agrokate 08.03.10 - 13:02 Uhr

Hallo Barbara,

kann Dir leider auch keinen Rat geben, woher das kommen könnte.
Meine Maus hat heute nacht auch ab 0.30 Uhr im
Stundentakt sich übergeben müssen#schock-
es war furchtbar!
Vorallem hat sie sich immer sehr erschreckt, wenn das
Spucken begann und hat soo geweint!
Es ist schrecklich die Kleinen so leiden zu sehen#zitter!
Ich denke, sie hat sich am Freitag beim KiA einen Virus
eingefangen und hoffe, daß die Nacht wieder besser wird (komme mit dem Waschen nicht mehr nach:-().
Seit dem Aufstehen hat sie nicht mehr erbrochen und schläft jetzt ruhig neben mir!

Ich wünsche Deiner Maus gute Besserung!

GLG,agrokate!

Beitrag von bibuba1977 08.03.10 - 13:06 Uhr

Bei uns ist zum Glueck der Papa daheim geblieben. #verliebt Das haett ich allein garnicht hinbekommen.

Doof, wenn man vom Arzt kranker heim kommt, als man hinging.

Ich drueck euch die Daumen, dass die Kleine es jetzt hinter sich hat und ihr verschont bleibt! #klee

LG
Barbara

Beitrag von agrokate 08.03.10 - 13:13 Uhr

Danke fürs Daumen drücken!
Ja, die Kinderarztbesuche sind für mich eh ein unliebsamer Gang, da ich immer ein ungutes Gefühl dabei habe, sämtliche Krankheiten mit nach Hause zu nehmen#schock!
Aber es stand die MMR-Impfung an und da mußte ich wohl oder übel in den sauren Apfel beißen#schwitz!
Mit dem Resultat#wolke, aber ich hoffe ganz fest, daß
wir nicht noch dazu in einigen Tagen eine Impfreaktion erhalten#zitter!

GLG,agrokate!