Kaiserschnittenarbe -Frage...

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von hellokitty27 08.03.10 - 13:16 Uhr

Hallo!

Ich bins schon wieder :-)
War heute zum Klammern entfernen und an einer Stelle sagte die Schwester wäre es noch etwas "siffig" also nass mehr oder weniger... Sie sagte wäre aber nicht schlimm wäre nur oberflächlich...
Sie hat mir dann einen Sprühverband drauf gemacht...
Der war wohl nicht ganz trocken, hab zuhause die Unterhose runtergezogen, klebte noch etwas an dem Verband, habe sie langsam abgezogen, da fing die kleine Stelle plötzlich zu bluten an, lief richtig langsam raus ... hab dann schnell ein Pflaster drauf gemacht und hab direkt die Schwester nochmal angerufen und ihr das gesagt, hatte auch wieder aufgehört zu bluten...
Sie meinte wäre nicht so schlimm sollte es dennoch schlimmer werden sollte ich den FA nochmal drüber gucken lassen...

Ist das von euch auch schonmal jemand passiert????

LG Julia

Beitrag von mammina80 08.03.10 - 14:24 Uhr

Hallo,

mir ist das selber nicht passiert aber einer Freundin.
Die Wunde war immerzu feucht und sie musste nochmals 2x ambulant operiert werden, damit die endlich abgeheilt ist. Ihr FA meinte, das würde sehr sehr selten vorkommen.

Wenn's nicht besser wird, würde ich an deiner Stelle einfach mal zum FA zur Abklärung :)

LG

Beitrag von yorks 08.03.10 - 16:34 Uhr

Hallo bei mir ist die Narbe auch mal an zwei Stellen aufgegangen, es hat auch geblutet. Meine Hebi hat dann immer Puder (also das was man auch für Babys Popo nehmen kann) raufgemacht. Sollte ich immer nach dem Duschen rauf machen und siehe da, schnell super gut verheilt. Ist gar nicht zu sehen, dass da zwei Stellen offen waren. Sieht also aus wie der Rest der Narbe.

Ist nicht schlimm, das verheilt wieder. Brauchst dir keine Sorgen machen.

LG yorks mit Louis

Beitrag von hebigabi 08.03.10 - 17:11 Uhr

Für solche Probs ist deine Nachsorgehebamme zuständig- die wird sich damit auskennen und hat bestimmt ein paar nette Mittelchen auf Lager.

LG

Gabi

Beitrag von minnie85 08.03.10 - 18:33 Uhr

Was sagt deine Nachsorgehebi dazu?
Meine Narbe war zum Glück trocken und bis auf den typischen Narbenwulst und Ziepen an der Stelle habe ich bis heute nur die taubheit behalten.

Beitrag von hellokitty27 08.03.10 - 19:29 Uhr

Die Hebamme sagt kann passieren ist aber nicht dramatisch soll die Narbe halt schonen wäre nie verkehrt und das wird jetzt heilen, soll mir da keine Sorgen machen.

Beitrag von minnie85 09.03.10 - 17:33 Uhr

Na siehst du, dann schon dich mal und warte ab...wird schon!