Ständig diese Blutungen :-(

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lisma 08.03.10 - 13:18 Uhr

Hallo Ihr lieben #schwanger-Bäuche,

nun traue ich mich auch endlich mal hierher.
Bin seit heute in der 13.SSW.
Mit dem Zwerg alles prima soweit, es geht ihm gut (war vorhin noch mal bei meiner FÄ, alles super), allerdings habe ich seit ca. 4 Wochen ständig Schmier- und Zwischenblutungen :-(
In der 6.SSW wurde ein Hämatom in der Gebärmutter festgestellt, was immer noch sichtbar ist und meine FÄ meinte heute, die Plazenta säße noch sehr nah am MuMu, was auch die Blutungen erklären könnte.
Aufgrund von 2 Fehlgeburten letztes Jahr muß ich mir außerdem Heparin spritzen, obwohl keine wirklich erhöhte Thrombosegefahr vorliegt, aber man will wohl auf "Nummer Sicher" gehen.
Oh mna, wann hören denn diese blöden Blutungen endlich mal auf??? Ich kann mich irgendwie noch gar nicht so richtig auf das Kind freuen und bin ziemlich oft ziemlich down #heul
Gibt es denn jemanden mit ähnlichen Erfahrungen?
Würde mich über Antworten sehr freuen.

LG, lisma

Beitrag von babe-nr.one 08.03.10 - 13:21 Uhr

hm, ich hatte auch mit blutungen zu kämpfen.
ich habe aber kein heparin bekommen, damit ich nicht noch mehr blute#kratz.....

Beitrag von lisma 08.03.10 - 13:27 Uhr

Hallo,

ich find es ja auch wiedersinnig irgendwie, aber sowohl meine FÄ als auch die Ärztin, bei der ich wegen dem Heparin in Behandlung bin, meinten, ich solle es weiternehmen, da ich wohl so eine geringe Dosis spritze, daß es auf die Blutungen keinen Einfluß haben könne.
Aber ein wirklich gutes Gefühl hab ich dabei natürlich nicht...
Wann habe denn bei Dir die Blutungen aufgehört?

LG, lisma

Beitrag von babe-nr.one 08.03.10 - 13:41 Uhr

ich habe mich geweigert, die spritzen zu nehmen.

einmal, als ich wieder wegen blutungen ins kh kam, konnte ich garnicht so schnell gucken, wie ich die spritze hatte#aerger- an dem abend bekam ich sehr sehr viel stärkere blutungen mit keinem guten ausgang#schmoll-obs daran lag, wird mir niemand mehr beantworten können...
als ich im oktober wieder wegen blutungen im kh lag, habe ich penibelst darauf geachtet, das die mir KEINE spritze reinjagen können#aerger.
ich hatte so das letzte mal in der 14. ssw blutungen#schwitz
drücke dir die daumen!

Beitrag von 02041985 08.03.10 - 13:21 Uhr

Hm Heparin macht doch das Blut dünn richtig?? Also wirst du auch vermehrt bluten, wenn die Plazenta an den Muttermund geht.

Ich wünsch dir alles Gute! Wird schon klappen! Genieße die Ss!!!

LG Lisa

Beitrag von tonimoni123 08.03.10 - 13:28 Uhr

Hallo du. hast Du mal deinen Arzt nach Utrogest gefragt? Soll die ss unterstützen auch wegen der Blutungen. Mir hat es immer sehr gut geholfen auch bei Blutungen. ich nehme sie jetzt auch wieder und das Vaginal. Lg Nadine

Beitrag von lisma 08.03.10 - 13:31 Uhr

Hi,

ja, Utrogest und Magnesium nehme ich nun schon seit ein paar Wochen, aber so richtig hilft es diesmal nicht. Hatte in meiner 1. #schwanger auch ein Hämatom, daß mit Utrogest gut weggegangen ist.

LG, lisma

Beitrag von lisma 08.03.10 - 13:30 Uhr

Hallo,

ja, Heparin macht das Blut dünner. Das gibt mir ja auch zu denken (ich blute und spritze was, was das Blut dünner macht #kratz).

Ich bin ja schon mal superfroh, daß die ersten 12 Wochen rum sind, aber es nervt halt trotzdem.

Danke für Deine Antwort, lisma

Beitrag von gutgehts 08.03.10 - 13:26 Uhr

Hey Du!!

Beruhig dich erstmal....
Ich hatte in der 6. SSW auch SB und es wurde ein Hämatom festgestellt. Dann musste ich viel liegen und es ging weg. Vor 2 Wochen lag ich 5 Tage im KH, weil ich helle Blutungen bekommen habe und meine Plazenta saß auch sehr nah am MuMu und mir ist ein Äderchen geplatzt. Das ist nicht weiter schlimm und hat auch wenig geblutet! Jetzt habe ich nichts mehr, aber meine FÄ meinte, manche Frauen haben die ganze SS durch immer mal Blutungen. Meine Nachbarin entbindet in 9 Wochen und sie hatte bis jetzt auch immer wieder Blutungen, die nicht weiter schlimm waren.
Und mittlerweile bin ich in der 14. SSW und mache mich nicht mehr so verrückt! Habe eine tolle FÄ und ein super KH und bin seitdem etwas ruhiger!
Aber ich kann dich verstehen, wenn man Blut sieht, dann macht man sich erstmal immer tierische Sorgen...
Umso weiter du bist umso besser wird es... so ist es bei mir zumindest!!
Halt durch....
Liebe Grüße
Lydia #blume

Beitrag von lisma 08.03.10 - 13:34 Uhr

Hi,

danke für Deine lieben Worte.
Ich bin halt durch meine Vorgeshichte ziemlich empfindlich geworden was Blutungen in der Schwangerschaft angeht.
Und ich versuche mir auch zu sagen, daß es so schlimm alles nicht sein kann, da es dem Zwerg wirklich gut geht.
Aber so einfach ist es eben nicht.
Aber wir werden das schon schaffen (irgendwie), scheint ein kleiner Kämpfer zu sein, der da meinen Bauch bewohnt ;-)

LG, lisma