Frage zur Flüssigkeitsaufnahme

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von belebice 08.03.10 - 13:29 Uhr

Hallo ihr :)

Folgendes..., Leni (der kleine Dickkopf) mag nix mehr nebenher trinken (GARNIX#aerger). Vorweg..., sie trinkt morgens gegen 8 ein Fläschchen Milch mit 80ml-220ml..., das variiert im Moment son bissel, weil sie so langsam mehr auf feste Nahrung zu stehen scheint ;), mampft dann noch ne kleene Schnitte mit Mortadella. Banane oder n Fruchtmus. Abends trinkt sie gegen 18.30h nochmal 220ml Milch. Zwischendurch hat sie bisher immer ungesüßten Früchtetee getrunken weil sie Wasser (warum auch immer:-( verweigerte). Jetzt trinkt sie aber den doofen Tee auch nicht mehr. Fängt an zu weinen, schon das Ankommen meinerseits mit der Trinklernflasche reicht das vollends aus:-[. Was mache ich denn jetzt. Mein Mann meinte, ich solle es doch mal mit gesüßtem Tee versuchen..., aaaaber da weigere ich mich. Maximal 440ml Flüssigkeit ist aber doch definitiv zu wenig. Boah Menno, hat jemand auch sonen Spezi, und wenn ja, was macht ihr denn dann?!?!?


GlG Bianca mit Minileni#verliebt

Beitrag von belebice 08.03.10 - 13:35 Uhr

Boah, ich meine natürlich 180ml-220ml und nicht 80ml-220ml#klatsch

Beitrag von ann-mary 08.03.10 - 14:12 Uhr

Hi Bianca,

mach dir mal keine Sorgen, aber von der Flüssigkeit her reicht es allemal aus. Denn die Kleinen die unter einem Jahr liegen brauchen nur eine Flüssigkeitsmenge von max. 500 ml pro Tag.

Außerdem ist ja auch im Fruchtmus Flüssigkeit drin.

Wenn es dich damit beruhigt, mein Sohn hat bis zu seinem 1. LJ nichts weiter getrunken, außer seine Milch. Wasser, Tee wollte er partout nicht. Also habe ich das Mittagsmahl mit Wasser gestreckt - hatte selbst gekocht -.

Mach dir mal keine Sorgen, deine Kleine meldet sich schon, wenn sie wirklich durstig wäre.

HG ann und jan, 2 Jahre

Beitrag von belebice 08.03.10 - 18:08 Uhr

#danke

Beitrag von spaofhair 08.03.10 - 20:21 Uhr

hab das selbe Problem seit 2 wochen..
jetzt jubel ich ihm das Wasser im Brei unter...koche selber und lass das Wasser vom dämpfen einfach drinnen... durch die Kartoffel wird es eh meißt löffelbar und wenn nicht, rühr ich halt 1-2 Löffel Reisflocken unter...
am Abend enthält der Brei ja auch 120ml Wasser...
2 Flaschen unter tags mit je ca 180ml
und in der Nacht um 4uhr 210ml Milch

gesamt ca 690ml und dann halt noch das Wasser im Mittagsbrei... kann aber auch mal um 100ml weniger Milch am Tag sein..
ich biete ihm jetzt unterschiedliche Tees an ( Früchte und Kräutertees) sogar ganz stark verdünnten Apfelsaft, nur damit er halt auch mal ein paar Schluck trinkt, aber kommen höchstens auf 20ml zusätzlich...
aber all das an Flüssigkeit ist täglich strengste Kontrolle, denn von ihm aus dürfte es ruhig eine Flasche Milch weniger sein...

lg