Demenz

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von zanadu 08.03.10 - 13:36 Uhr

Hallo, mein Vater hat sich sehr verändert.. Kann mir jemand Material . (Bücher , Internetseien , Ärzte die sich mit Demenz auskennen) .
Mein Bruder war heute mit Ihm zum Neurologen. Der Arzt war aber vollkommen unfähig. Hat sich überhaupt nicht für die Krankengeschichte interessiert. Er wollte nur einen seltsamen Zucker verkaufen.
Wir würden meinen Eltern gerne Helfen wissen aber nicht wie.

Beitrag von leiahenny 08.03.10 - 13:53 Uhr

Schau mal hier: http://www.alzheimerinfo.de/
Wichtig ist ein guter Allgemeinmediziner, der auch Altersdiabetis etc. abklärt.
Wendet Euch zum Beispiel an die Caritas etc. welche zum Beispuel auch Kurse zum Thema für Angehörige anbietet.
Alles gute

Beitrag von cocoskatze 08.03.10 - 17:47 Uhr

Hallo!

Vielleicht sollte dein Vater in eine Klinik gehen, damit genauere Untersuchungen gemacht werden können.

Demenz ist ja nicht gleich Demenz.

Ist er einfach nur vergesslich, was hat er für Diagnosen, wie hat er sich verändert?

Oder ist eine Alzheimer Demenz bereits diagnostiziert worden?

LG
Simone

Beitrag von zanadu 09.03.10 - 07:43 Uhr

Hallo, Altersdiabetes mit Insulinplicht hat er sowieso.
Mein Vater ist teilnamslos ( schläft dauend, geht bei Feiern allein in eine Ecke), er ist manchmal Orientierungslos ( wir waren in einem Park den er seit seiner jugend kennt, er hat nich die 50 m zum Auto gefunden, sonder war verschwunden).
Leider ißt er alles was er sieht .Was natürlich bei Diabetes nicht gut ist.
Sein äußeres ist Ihm nicht mehr wichtig, er läuft bekleckert und beschmirt herum.
Er ist unsauber und muß sich dauernd übergeben. Meine Mutter fühl sich vollkommen überfordert.
Heute geht er in einer Klink , ich hoffe das sie dort kompetenter sind als der Arzt.

Beitrag von ally79 09.03.10 - 18:16 Uhr

Hallo,

ich habe neulich von einer Studie gelesen die belegt hat, dass bei über 70 % der eigentlich Demenzkranken die Symptome durch einen erhöhten Hirndruck zu stande kommen.

Wäre vieleicht nicht verkehrt mal danach schauen zu lassen bevor man eine solche Diagnose stellt.

Habt ihr einen guten Arzt in der Nähe der auf Geriatrie spezialisiert ist oder einen anderen Neurologen? Der könnte deinen Vater sicherlich vernünftig durchchecken.

Alles Gute

Beitrag von cippa 08.08.10 - 22:55 Uhr

Hallo,

hier http://www.goldjahre.de/Demenz+Alzheimer/ findest Du noch einige Informationen zur Demenz.
Es gibt verschiedene Arten von Demenz. Demenz ist nur der Oberbegriff.
Viele Ärzte kennen sich damit -noch- nicht aus.
Ein guter Neurologe kann einige Tests machen, um zu erkennen, an welcher Art Demenz Dein Vater leidet-wenn überhaupt-vielleicht ist es auch nur eine Altersvergesslichkeit.