Neu-Kaffeetrinker... welche Maschine?

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von michele120377 08.03.10 - 13:42 Uhr

Hallo,

ich trinke erst seit ein paar Wochen Kaffee und habe mich bisher damit begnügt, mittags im Restaurant eine Tasse zu trinken... nun gelüstet es mir aber auch manchmal abends nach Kaffee und somit will ich mir eine Kaffeemaschine anschaffen.

Welche könnt ihr mir empfehlen Senseo (habe ich eine uralter die ziemlech verdreckt ist => da Jahre im Keller) oder was? Kenn mich gar nicht so aus... ich trinke auch keinen starken Kaffee nur mit viel Milch und Zucker....

Kenn mich wirklich gar nicht damit aus :(

Danke und lg
Michi

Beitrag von similia.similibus 08.03.10 - 14:04 Uhr

Kauf dir eine Nespressomaschine. Was besseres gibts nicht, für Wenigkaffeetrinker. Obwohl man mit bei dem leckeren Kaffee schnell zum Kaffeevieltrinker wird. #schein

Beitrag von krokolady 08.03.10 - 14:19 Uhr

Mein Mann, meine große tochter und ich schwören auf unsere Senseo!
wir haben 2 Stück.....eine steht im Kämmerlein zur Reserve, falls unsere kaputt geht, oder falls wir mal Kaffeegäste haben - dann nutzen wir beide Maschinen.

Ich fand es immer total eklig Kaffee aus der Thermoskanne zu trinken der da schon länger wie ne Stunde drin war.
Und immer nur eine Tasse frisch kochen war mir zu nervig, und auch zu viel Verschleiss an Kaffeefiltern.

Ausserdem schmeckts mit Senseo am besten!

Beitrag von superschatz 08.03.10 - 14:27 Uhr

Hallo,

ich habe eine Tassimo und bin sehr zufrieden.

Lohnt sich aber wirklich nur, wenn man mal eine Tasse Kaffee trinkt. Es gibt doprt verschiedene Sorten. ich bestele die Kapseln immer im Internet, da ist die Auswahl größer. :-)

LG
Superschatz

Beitrag von ballroomy 08.03.10 - 14:44 Uhr

Hallo Michi,

die Senseo ist ok, hatte ich auch jahrelang.
Wir haben eine Kaffeevollautomaten von Saeco. Da werden die Bohnen für jede Tasse frisch gemahlen. Milchschaum kann die auch herrlich machen.
Wir haben für die Maschine 350 Euro bezahlt, ist 3 Jahre her. Ich hab die mal für 280 Euro bei Saturn/MediaMarkt gesehen. Gibts auch bei ebay.
Was auch geht sind die italienischen Espressomaschinen für die Herdplatte. Kann man auch guten Café mit machen.

Viele Grüße
ballroomy

Beitrag von wemauchimmer 08.03.10 - 15:12 Uhr

Der gute, alte Filteraufsatz, wo Du von Hand das kochende Wasser reinschüttest, ist meiner Meinung nach immer noch allen Kaffeemaschinen überlegen. Kosten kannst Du vergessen, der Reinigungsaufwand ist minimal, der einzige Nachteil ist halt, daß man so ein bißchen dabeibleiben muß während der Bereitung. Das ist aber ein schönes Beispiel dafür, wie man mit einem irren Aufwand an Technik (Stichwort: Moderne Kaffeeautomaten) ein letztlich banales Produkt (Kaffee) nicht so hinkriegt wie mit ein bißchen Handarbeit.
Und ja, man sollte wenn man wirklich guten Kaffee haben will, keinen fertig gemahlenen kaufen, sondern immer schön frisch die Bohnen durch die (elektrische) Kaffeemühle jagen.

Aber bitte, ich denke hier gehen die Meinungen auseinander und die Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden.

LG

Beitrag von kathrincat 08.03.10 - 15:33 Uhr

die mit milchtank, ich liebe meine, damit kann man auch kaffee mit soja milch machen, latte, cappu, milchkaffee.

Beitrag von luna1976 08.03.10 - 16:01 Uhr

Hallo,

wir trinken sehr viel Kaffee und die Maschine von Philips Cafe Gourmet finde ich am besten. Da schmeckt der Kaffee super draus.

Senseo geht gar nicht finde ich, da bekomme ich - egal bei welchem Pad - total Magenkrämpfe.

Wenn ich mal nur eine Tasse trinken will, dann mache ich mir einen "türkischen". Keine Ahnung warum der so heißt, kommt von meiner Schwiegermutter.

Einen Kaffeelöffel Pulver in eine große Tasse und einfach heißes Wasser drauf. Nach belieben Milch und einen Moment warten, dann sinken die Krümel auf den Boden.

Es gibt nichts besseres.

Lieben Gruß Luna

Beitrag von glu 08.03.10 - 19:16 Uhr

Wir haben die Cafissimo von Tchibo und sind zufrieden, gibt gerade ein Angebot bei Tchibo: http://www.tchibo.de/is-bin/INTERSHOP.enfinity/eCS/Store/de/-/EUR/TdTchBrowseCatalog-Start?CategoryName=kaffee_abo&flatrate=true&source=ABE

Wenn wir mehr Kaffee brauchen, dann kochen wir den in meiner neuen Philips Cafe Gourmet: http://www.amazon.de/dp/B00008K63U/?tag=googhydr08-21&hvadid=3359589301&ref=pd_sl_4mppnoemrk_e

Die kocht das Wasser noch richtig und das schmeckt man auch!

lg glu

Beitrag von lea.1 08.03.10 - 21:55 Uhr

Meiner Meinung nach kannst du die Senseo vergessen die macht keinen Kaffee sondern schmutziges Wasser:-)

Ich kann dir die Lattissima von Delonghi empfehlen, die ist echt super.

LG Maja

Beitrag von ayshe 09.03.10 - 13:18 Uhr

ich finde kaffee aus diesen runterdrückern am besten und auch am aromatischten, bodum oder andere eben.

Beitrag von michele120377 10.03.10 - 17:27 Uhr

Hallo ihr Lieben,

vielen vielen Dank für alle eure Antworten. Die Entscheidung wurde mir abgenommen, mein Dad hatte noch ein in Originalverpackung Senseo Latte select zu Hause stehen... die hat er mir jetzt geschenkt. Für den Anfang reicht die und ich muss sagen dass sowohl der normale Kaffe, wie Caffe latte und so weite rmir ganz gut schmecken.

Viel Spass und geniesst euren Kaffee ;)
lg Michi