Ist das normal?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von evie 08.03.10 - 14:14 Uhr

Hallo,

ich hab mal zwei Fragen:

1.
Mein Kleiner spricht jeden Tag mehr Worte - ganz klar, er ist jetzt 21 Monate alt und spricht schon wirklich viel.
Aber ein Wort kommt den ganzen Tag, bestimmt 100 Mal in einer Stunde, nämlich "Heia". Er sagt es ständig und es geht mir total auf die Nerven - ehrlich, ich weiß, dass ist ein Luxusproblem, aber es nervt mich wirklich. Er ist dabei nämlich nicht müde (hab ihn schon ein paar Mal dann eben ins Bett gesteckt, zugedeckt und bin rausgegangen, aber dann ist wirklich Theater. Ignorieren hilft auch nicht. Er spricht schon so viele Wörter und ich bin verdammt stolz drauf, aber immer nur "Heia" hören geht mal überhaupt nicht.
Ist das wirklich normal oder verstehe ich einfach nicht, was er mir damit sagen will, müde ist er ja nicht und ins Bett will er - seinem Geschrei nach - auch nicht.

2.
Sein Essverhalten: Er isst nichts von meinem Teller. Er isst überhaupt nichts, was er nicht kennt. Er isst nur püriertes warmes Essen, wenn ich z.B. Kartoffeln und Wurzeln koche (mit Mettenden - mein Leibgericht) und es ihm zermatscht hinstelle (ohne die fette Wurst), dann isst er es nicht, weil es nicht püriert ist. Dieses Essen ist ein echtes Problem für uns, wir fahren in den Urlaub und wollen auch mal essen gehen, aber das funktioniert mit unserem Kind überhaupt nicht (Gläschen isst er auch nicht mehr). Ich wüsste gerne wie ich das ändern könnte! Er muss gar nicht alles mögen, aber wenn er doch wenigstens probieren würde!!! Habt Ihr auch solche Probleme?

Evie

Beitrag von diba 08.03.10 - 14:20 Uhr

hallo

also zu punkt 1 fällt mir nur ein,vielleicht möchte er sich mit dir zusammen ins bett legen und kuscheln?


punkt 2...ich habe das andersrum,das meine maus alles essen möchte,ob scharf oder sonstwas. natürlich möchte ich nicht,dass sie leidet und wenn sie nur etwas davon bekommt,stellt sie sich stur und isst garnichts mehr.

aber vielleicht hat er ja mehr interesse im urlaub. es ist ja dann doch etwas anderes. ich würde jetzt zuhause mal versuche,einen tag mal ins resturant zu gehen.


liebe grüsse diana

Beitrag von ann-mary 08.03.10 - 14:24 Uhr

Hallo Evie,

also zu Punkt 1 kann ich dir nur sagen, dass mein Sohn (2) auch so seine Lieblingsworte hat und diese den ganzen Tag vor sich hinerzählt und das kann wirklich einem auf den Keks gehen. Da kann ich echt mit dir nachfühlen.

Aber wenn er "Heia" zu dir sagt, zeigt er denn auf etwas bestimmtes oder steht irgendwo vor ? Hast du das Wort ihm beigebracht ? Vielleicht geht dieses Wort einfach gut über seine Lippen und er findet es einfach toll es auszusprechen.

Zu Punkt 2 frage ich mich, ob du ihm seit er Beikost bekommt nur püriertes Essen ihm angeboten hast. Denn dann kann ich verstehen, dass er nichts anderes essen möchte, da er es ja gewohnt ist. Ißt er denn auch was aus der Hand, mal ein Stück Fleischwurst vom Metzger oder evtl. ein Brötchen vom Bäcker ? Wie sieht es mit Obst und Gemüse aus, mußt das alles püriert sein ?

HG ann

Beitrag von muffin357 08.03.10 - 14:25 Uhr

hi --

meint er denn wirklich mit "heija" auch schlafengehen? -- julian hat grad die Macke, dass er alles, was er macht und was man mit ihm spricht mit "ha-jaaaaaaaaah" bestätigt, -- also dieses verstärkte "Ja" .. so wie es in Baden auch das "ha-nei" gibt für ein verniedlichenderes Nein.... Julian wiederholt übrigens zur Zeit ALLES so oft, bis ich wirklich verstanden hab, was er meint und ihn bestätigt habe -- in diesem Fall wohl: ja, du hast heut schon lang geschlafen oder was auch immer er damit grad meint... - manchmal ein echts ratespiel....

und wenns doch Heija ist, dann wirds ne Masche+Phase sein, die sicher bald rumgeht ... - wir hatten das auch mit ein paar wörtern


Esstechnisch is jedes kind sooo individuell ... -- sein bisher bekanntes püriertes essen mit EINEM groben produkt zu erweitern und das stück für stück hast du schon probiert? -- also z.B. wienerchen-rädchen reinscheibseln, - oder kartoffelwürfel oder ein gemüse, das er mag am stück drunter oder danebendazu?

lg
tanja

Beitrag von tragemama 08.03.10 - 15:23 Uhr

Ich würde auf keinen Fall weiter das Essen pürieren. Anbieten, wenn er nicht isst, wegräumen. Der wird das schon essen...

Andrea