Unterstützung um schneller schwanger zu werden

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von neveralone 08.03.10 - 14:19 Uhr

Hallo Zusammen,

die letzten 10 Jahre :-( habe ich (38) mit einer Fehldiagnose gelebt und hatte den Gedanken an eigene Kinder auf natürlichem Wege zu bekommen schon aufgegeben.. ( Diagnose war...PCO-Syndrom, Eileiter beidseitig verklebt und Uterus bicornis)

Nachdem ich mich Anfang diesen Jahres dazu durch ringen konnte noch einmal alles überprüfen zu lassen (2. Ehe, Neuanfang etc..) kam heraus Uterus subseptus (septum wurde erfolgreich entfernt) KEIN PCO Syndrom und KEINE verklebten Eileiter.. AMH-Wert ist ok, Schilddrüse auch..

Meine Frage ist nun, wer hat bereits Erfahrung mit unterstützenden Mittel, wie Mönchspfeffer, Frauenmanteltee etc...gemacht und wenn ja, welche? Würde gerne erst so etwas probieren bevor ich mit Temperaturmessen etc..beginne

Vielen Dank :-)

Beitrag von sjbaby 08.03.10 - 14:29 Uhr

Hallo,

was ich nicht ganz verstehe: bevor du anfängst, deinen Körper durch Temeraturmessen kennen zu lernen und die Vorgänge zu verstehen willst du mit Medikamenten (auch Tees sind Medikamente und auch z.B. Cannabis ist "nur" ein Kraut) darauf einwirken ? #kratz

Das verstehe ich nicht. Nur weil es hier im Forum so super hip ist, dass jeder irgendwas nimmt und manche so auch schwanger werden?

WENN dann würde ich sowas nur nehmen, wenn es angebracht und mit dem FA abgesprochen ist. Man kann damit mehr anrichten, als es nutzt.

Nothing for ungood.

LG