Frühabort sicher?

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von sally14 08.03.10 - 14:23 Uhr

Hallo,
ich bin bei 5+1. Ich habe letze Woche Dienstag am NMT positiv getestet, der HCG-Wert war aber am Freitag nur bei 10, gestern abend klitzekleine Schleimhautfetzen gehabt und heute Unterbauchkrämpfe und leichtere Blutung. Nehme Utrogest abends vaginal. Die GMS war heute noch bei1,2 cm. Ist es 100 % sicher, dass die Schwangerschaft zu Ende ist? Der Frauenarzt meinte, ich solle noch den HCG von heute abwarten. Freitag und Sonntag habe ich noch mit dem Testamed einen Strich bekommen, aber erst nach 15 Minuten. Vielleicht ist das nur das Rest-HCG?
Soll ich das Utrogest heute abend nochmal nehmen oder lieber nicht?
Mein TSH-Wert war am 23.2. bei 2,55, das sei viel zu hoch, ich habe das heute nochmal kontrollieren lassen, wer weiss wo der TSH heute war. Es meinen zwar alle, dass der Frühabort nichts damit zu tun hat, aber wer weiss. HAbe Hashimoto, also Antikörper in der Schilddrüse.
Ich soll jetzt Thyroxin nehmen.
Wann können wir wieder anfangen mit Bienchen setzen? Wie stark waren Eure Schmerzen? Gab es bei Euch Gründe für den Abort?
Ich bin fast 40 und der FA meinte, da wäre jede dritte Schwangerschaft ein Frühabort.
Liebe Grüße und alles Gute für Euch Sally

Beitrag von kerstini 08.03.10 - 14:43 Uhr

Hallo Sally,

tut mir leid das du wie es aussieht eine Fehlgeburt hast. Bei dem niedrigen HCG tippe ich auch auf eine nicht intakte SS.

Dein TSH ist nicht optimal um SS zu werden aber mir wurde erklärt das er in diesem Bereich zumindest normalerweise nicht mit einer Fehlgeburt zusammenhängt.
Allerdings ändert sich der TSH auch nicht so schnell. Mein FA meinte Kontrollen alle 4-8 Wochen reichen völlig weil der TSH nie von heute auf morgen so stark steigt oder sinkt.

Ich wünsche dir alles Gute!

Kerstin mit Madita & Leo *08.09.09+ und Krümel 12.SSW (26.01.10)