Hunger oder Blähungen?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von sweetangelbabe 08.03.10 - 14:32 Uhr

Hy Ihr,

ich wollte mal fragen wie ihr erkennt das Euer Baby Hunger hat oder weint und schreit wegen Blähungen?

Hab sonst immer die Brust gegeben wenn sie geweint hat und am Finger gesaugt hat, anschließend war ist sie dann auch immer ruhig (sie spuckt oft).
Nun waren wir heute beim Arzt und da hat sie geschrieen und er meinte sie hat Bauchweh und weint deswegen. Ich dachte sie hat vielleicht wieder Hunger. Nun hat sie in den letzten vier Wochen auch schon soviel zugenommen wie Sie mit 12 Wochen erst wiegen muss (meine kleine ist fünf Wochen) Ich stille sie ca. alle zwei Stunden 5-10 Minuten.

Wie erkenne ich jetzt ob sie wirklich Hunger hat oder nur die Blähungen drücken und sie ein saugbedürfnis hat???

LG sweet #katze

Beitrag von plaume81 08.03.10 - 14:47 Uhr

Hallo,

ich habe Zwergi auch immer angelegt,wenn er geschrien hat. Wenn er wirklich Bauchweh hatte, hat es sogar geholfen. Stillkinder können nicht "überfüttert" werden, ich denke so wie du es machst ist es schon in Ordnung.
Zwergi hat anfangs auch sehr schnell zugenommen, sieht man ihm jetzt aber nicht mehr an.

LG

Beitrag von gummibaer34 08.03.10 - 15:11 Uhr

ich halte meine nase an seinen mund.wenn er saugt wie verrückt, hat er hunger..
bauchschmerzen ehr selten bei stillkindern.