neu und doch schon so lange dabei...

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von maddish 08.03.10 - 15:45 Uhr

Hallo Mädels,

seit November 2007 will es nicht hinhauen, nicht mal ansatzweise #schmoll - obwohl biologisch alles i.O. bzw. o.B. ist... #gruebel
Seit Januar 2008 sind wir in der Kiwuklinik. Erst mit hormoneller Einstellung, die aber 5x nicht geschnaggelt hat und nun beginnen wir diesen Monat an meinem 20. Zyklustag mit einer künstlichen Befruchtung.

Oft ist es ja so, dass man hinterher schlauer ist und sich denkt "Ach, hätte ich doch nur" #schein. Kennt ihr ja vllt. aus 1000 anderen Bereichen des Lebens. Und um dem in diesen, doch so wichtigen Ereignis in meinem/unsrem Leben ein wenig vorzubeugen, wollte ich euch fragen, ob es da Dinge - oder was auch immer - gibt, auf die ich achten sollte.

Ich bin zwar schon älter und wie ich hoffe auch ein wenig weise #cool (#schwitz #rofl) aber das ist absolutes Neuland und soviele Chancen bekomme ich ja aus verschiedenen Gründen nicht (Alter und Kohle). Also gebt mir jeden nur erdenklichen Tipp, für eine Handlung oder auch dagegen. Ich nehme alles... #schein

#bitte

lg mad

Beitrag von kra-li 08.03.10 - 16:06 Uhr

kein alkohol, nicht rauchen, gesunde ernährung, frische luft...
meine kollegin hat nach der icsi frei gemacht 14 Tage (auf Krankenschein) um sich zu schonen und das hat geklappt...

vor allem, kein stress, nicht soviel grübeln und positiv denken...