Mutterschutz und Elterngeld...??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kugel2010 08.03.10 - 16:07 Uhr

Während der Mutterschutzfrist bekommt man doch den normalen Arbeitslohn (also ein Teil von der KK und den Rest vom AG).... Überschneidet sich das dann die ersten zwei Monate mit dem Elterngeld?? Also bekomme ich da meinen Lohn und das Elterngeld?? Oder fängt das Elterngeld erst nach diesen 8 Wochen nach der Entbindung an??

Weiß da wer Bescheid?? Blick da grad nid durch!

Beitrag von kleenerdrachen 08.03.10 - 16:14 Uhr

Huhu, miene Mutterschutzzeit ging bis etwa 23.07. (bin mir grad net sooo sicher) also hab ich für die fünf Tage vom 23. bis 28. 07. anteilig das Elterngeld bekommen, was mir zusteht.
Elterngeld wird immer in Lebensmonaten gerechnet, wenn dein Kind am 20.10. geboren wird, dann bekommst du bis 15. 12. Mutterschutzgeld von KK und AG stockt auf dein normales Gehalt oder Durchschnittslohn auf und vom 16. bis 19. 12. bekommste anteilig Elterngeld. Ab 20.12. bekommst dann regulär dein Elterngeld. Also bei uns wird es zumindest immer am 28. jeden Monats gezahlt, Sten waram 28.05.2009 geboren.

Hoffe, ich konnte deine GEdanken etwas ordnen :-)

Beitrag von melli.1812 08.03.10 - 16:15 Uhr

Richtig, das MuSchu-Geld wird auf das Elterngeld angerechnet und normalerweise bekommt man dann kein Elterngeld mehr oder nur noch ein paar Euros, je nach dem wie viel man vorher verdient hat. Volles Elterngeld bekommst du dann nach dem MuSchu für 10 Monate.

LG Melli mit Jannik inside, ET-31 #verliebt

Beitrag von kc2009 08.03.10 - 16:17 Uhr

Endlich mal eine verständliche und richtige Antwort hier :-D

Beitrag von kugel2010 08.03.10 - 16:17 Uhr

Aha, also nur 10 Monate!!! Weil es doch eigentlich 12 sind.... das ist ja mal verarsche :-[

Beitrag von kc2009 08.03.10 - 16:19 Uhr

Nö ist es nicht. Es zählen ja nur die ersten 12. Lebensmonate Deines Kindes.

Und da die ersten zwei noch in den Mutterschutz fallen passt das ja. Im Grunde solltest Du Dich freuen, so bekommst Du nämlich noch 2 volle Monate nach der Geburt Deiens Kindes auch volles Gehalt. Ab dem 3. - 12. Monat dann für 10 Monate nur noch 67%.

LG #klee

Beitrag von kugel2010 08.03.10 - 16:27 Uhr

Ja klar, aber es heißt 12 Monate Elterngeld! Es ist verarsche.... Weil richtig wäre dann: 8 Wochen MuSchu (volles Gehalt) und dann 12 Monate....

Aber hast Recht, beschwer mich besser nicht, muss man ja froh sein, dass Vater Staat überhaupt noch was für einem übrig hat!

Beitrag von atlantis_6391 08.03.10 - 16:44 Uhr

Hallo,
Mutterschaftsgeld wird auf Elterngeld angerechnet.
Hab dann die ersten 2 Monate 0 Euro Elterngeld bekommen.
Diesmal wird mein Freund die ersten zwei Monate Elternzeit machen und ich dann die darauffolgenden 12 Monate.

LG