Oktobis - Weiß euer Arbeitgeber schon Bescheid??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kugel2010 08.03.10 - 16:11 Uhr

Hallöchen,

wollte mal nachfragen, ob ihr eure SS schon euerm AG gegenüber "geoutet" habt??

Weiß nicht wie lange ich noch warten soll, aber ich denke mal, dass ich bis zur 12. SSW warten werde! Möchte es außer meinen Eltern auch sonst groß niemandem vorher erzählen...

Wie habt ihr es gehandhabt??

Liebe Grüße

Kugel2010 (7+0 (lt. US) oder 7+5 (lt. Kalender))

Beitrag von kleenerdrachen 08.03.10 - 16:22 Uhr

Huhu, ich hatte es meiner Cheffin direkt erzählt, als es amtlich war. Wenn der AG nichts von deiner SS weiß, dann muss er auch das MuSchG nicht anwenden- kommt halt auf deinen Job an. Übrigens ist dein AG zum SChweigen über deine SS verpflichtet.

Beitrag von ines7986 08.03.10 - 16:22 Uhr

Meiner weiß es noch nicht.

Werde es ihm nach der nächsten Untersuchung am 22.03. sagen. Bin dann in der 11. SSW.

Liebe Grüße

Beitrag von kugel2010 08.03.10 - 16:23 Uhr

Naja, ich hab nen relativ ruhigen Büro-Arbeitsplatz.... Ich werde erst mal noch warten! Das mit der Schweigepflicht wird bei uns bestimmt nicht sooooo Ernst genommen - ist n Familienbetrieb - da geht das rum wie nix!!

Habt ihr so ne Bescheinigung vom FA??

Beitrag von puschok 08.03.10 - 17:06 Uhr

Nee, mein Arbeitgeber braucht so eine Bescheinigung nicht, das muss er ja bezahlen, meinem reicht kopie vom Mutterpass. Frag doch Deinen Chef, ob er eine Bescheinigung unbedingt braucht, weil die kostet 5,- Euro und die muss der Chef zahlen, also lieber zuerst fragen.

Beitrag von puschok 08.03.10 - 16:25 Uhr

Also ich bin jetzt heute 7+3 und ich habe es letzte woche meiner vorgesetzten gesagt. Und heute meiner Chefin, weil sie letzte woche in Urlaub war, so jetzt muss ich nur noch mein Mutterpass nächste woche der geben zum Kopieren und dan darf ich z.B. nicht mehr nach 20uhr arbeiten, (juhuuu). Ich arbeite im Einzelhandel und da wird es schon öffters mal 21 uhr bis wir rauskommen.

Beitrag von kugel2010 08.03.10 - 16:29 Uhr

Boaaahhh! Echt!

Naja siehst du, solche Vorteile habe ich nicht! Weil ich hab sowieso Gleitzeit und arbeite meistens von 7:30 - 16:00 Uhr.....

Aber ich finde das auch mehr als richtig, das die werdenden Mütter so geschont werden!

Beitrag von puschok 08.03.10 - 16:38 Uhr

ja, finde ich auch

Beitrag von phini84 08.03.10 - 16:41 Uhr

Dein Mutterpass ist doch nicht zum Kopieren für deine Chefin gedacht!! Das ist deiner und keiner kann verlangen dass du ihn zur Kopie hergibst! Würde das nie machen!! Lass dir die ganz normale Bescheinigung vom Arzt geben, dein Mutterpass geht keinen was an!

Beitrag von puschok 08.03.10 - 17:09 Uhr

Nee, Du.
Damit habe ich kein problem, bei meiner ersten schwangerschaft hat das auch gereicht. Und ausserdem die Kopieren nur die Seite wo drin steht wann der letzte arbeitstag ist. Und warum sollen die diese 5,- Euro bezahlen für die Bescheinigung wenn da sowieso nichts anderes drin steht. Wie gesagt das sehe ich nicht so eng und habe damit auch kein problem, wenn die in mein Mutterpass reinkucken, es steht nichts schlimmes drinn.

Beitrag von ellibaby 08.03.10 - 16:31 Uhr

Hallo,

also ich bin in der neunten WE 8+4 und ich werde es meinem Chef nächste Woche sagen. Ich habe morgen noch meinen FA Termin und wenn alle i. O. ist, werde ich es Ihm nächste We sagen.

Hoffe ich konnte dir helfen!

Liebe Grüße
Ellibaby und #baby 8+4

Beitrag von hiska80 08.03.10 - 17:14 Uhr

Hallo,

also ich habe es meinem Chef direkt nach dem FA gesagt. Da ich beim Zahnarzt arbeite und mir das Risiko zu groß ist mich und den kleinen event. anzustecken.
Kommt aber immer ganz auf den Beruf an.

GLG Hiska 6+1

Beitrag von tirane 08.03.10 - 16:35 Uhr

Hallo,

ja hab es schon gesagt. Arbeite in einer Schule und falls mal eine Krankheitswelle kommt, will ich das zuerst erfahren. Es gibt auch noch genug Kinderkrankheiten, die ich nie hatte. Will mich jetzt nicht anstecken.

Grüße

Kerstin (9+1)

Beitrag von -trine- 08.03.10 - 17:05 Uhr

Habs auch schon gesagt, weil ich mit Kindern arbeite, die momentan Windpocken haben #zitter

Dadurch wurde ich gleich freigestellt und musste zum Betriebsarzt.

Ich war in der 8. Ssw

Liebe Grüße Trine mit #baby im Bauch (9+0)

Beitrag von danibern 08.03.10 - 18:54 Uhr

Hallöchen,

ich hab es meinen Chefs auch schon erzählt, da ich eigentlich Ende Februar operationsbedingt krank gewesen wäre. Da ich aber zwei Tage vor der OP die Schwangerschaft festgestellt hatte und somit die OP ausfiel, musste ich ja auch irgendwas sagen, warum ich wieder da bin :-)

LG

Dani (vorauss. ET 21.10.10)