Fragen zu Getreide und Obst

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von tami9 08.03.10 - 16:56 Uhr

hallo,
ich brauche mal eure hilfe, denn ich blick langsam nicht mehr durch was ich machen soll.
mein kleiner ist jetzt knapp 8 monate alt, kam allerdings 10 wochen zu früh, was aber bei der ernährung ja keine bedeutung hat.
er bekommt seid weihnachten mittags den kartoffel-gemüse-fleischbrei, seid etwa einem monat ißt er abends milch brei und gestern haben wir mit dem nachmittagsbrei angefangen.
allerings hat er seit einiger zeit einen ausschlag, der kia schließt neurodermitis nicht ganz aus.
er meinte wir sollen im brei das getreide weg lassen und auch auf säurehaltigen früchte sollen wir verzichten.

wenn ich aber die ganzen milchbreie und gläschen (gläschen nur für anregungen zum selbermachen) durchschaue, gibts da nicht viel.
überall ist getreide drin, oder getreidemehle, auch säurefreie früchte gibts ja nicht so viel.
heute hat er banane bekommen, aber irgendwie hatte ich das gefühl, dass ihn da nicht wirklich gesättigt hat.

könnt ihr mir da irgendwelche tipps geben?

grüße
tami9

Beitrag von lissi83 08.03.10 - 20:21 Uhr

Hi!

Naja, ist ja egal ob in den Gläschen dies und das mit drin ist! Wenn du selber kochst, dann kannste darauf doch eingehen!

*der kia schließt neurodermitis nicht ganz aus.
er meinte wir sollen im brei das getreide weg lassen und auch auf säurehaltigen früchte sollen wir verzichten.*

Hm, kommt mir etwas schwammig vor die Aussage!
Ich meine dein Kind wird älter und mochte sicher auch mal irgendwann am Familientisch was naschen und irgendwas muss dein Kind ja dann essen! Aber wenn der Kis nur was vermutet, ist das eher schwierig für euch, oder?! Wie lange willst du verzichten auf diese Dinge? Ich würde zum Hautarzt/Allergologen gehen!

Der kann sich den Ausschlag genau anschauen und kann dir mehr Tipps geben, was im Falle einer Allergie gegessen werden darf und was nicht!

Wenn man eine Nahrungsmittelallergie nicht ausschließen kann, macht man auch manchmal eine Auslassdiät um die Allergieauslöser aufzuspüren!

Es gitb ja beim Getreide und beim Obst auch noch unterschiede!

Du könntest z.B. Getreide versuchen, was Glutenfrei ist!
Allgemein giltn z.B. Roggen und Weizen als Getreide was häufiger Allergien auslöst!

Bei Obst sind es Äpfel, Kirschen und anderes sehr Säurehaltiges Obst! Bananen oder auch Birnen kannst du versuchen!

Aber auch bei Gemüse gibt es Sorten die als Allergieauslöser gelten...das wäre z.B. Sellerie, Möhren, Paprika und auch Fenchel!

ALso dein Kinderarzt, hat sich da nur auf einige wenige Tipps beschränkt wie du siehst;-)

Es MUSS also nicht an Getreide oder Obst liegen!

Also wie gesagt, geh lieber zu nem Arzt, der da mehr Ahnung von hat! In Sachen Ernährung würde ich eh nie auf einen Kinderarzt hören;-)

lg

Beitrag von tami9 10.03.10 - 19:04 Uhr

danke für deine antwort.

wir haben die woche jetzt mal alles mit apfel weggelassen und der ausschlag auf der brust ist schon weniger geworden, nur in den kniekehlen noch nicht. wir sollen die woche mal ein ernährungsprotokoll schreiben, was wir nächste woche mit dem kia auswerten wollen. das warte ich mal ab. vielleicht, ist wirklich noch was, was ich nicht bedacht habe.

aber den tip mit den möhren merke ich mir mal, ich weiß nicht mehr genau, wann der ausschlag genau angefangen hat, weil er mal stärker und mal schwächer war, aber möhren bekommt er ja schon ne ganze weile.

lg