Wann ist eure bessere Hälfte zum 1. Mal mit zum FA???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kugel2010 08.03.10 - 17:11 Uhr

Frage steht eigentlich schon komplett im Betreff....

Wäre für n paar Erfahrungen dankbar!!

Beitrag von freia87 08.03.10 - 17:12 Uhr

Von Anfang (ca. 5Woche) an und das jedesmal bis jetzt. Nur zum Zuckertest will er nicht mit.

Lg Verena+#ei16. SSW

Beitrag von s.klampfer 08.03.10 - 17:13 Uhr

Garnicht. Nichtmal bei der Geburt.
Na er ist nicht so. ABER er ist der tollste Vati der welt. Er kümmert sich reizend um den (jetzt 2 jahre) kleinen. #verliebt

War mir aber auch lieber, ich mach das lieber alleine. Auch beim 2ten Kind!

Beitrag von kugel2010 08.03.10 - 17:15 Uhr

Boaaahh, was nicht mal bei der Geburt!! Also das ist bei meinem mal Pflichtprogramm - aber das will er sowieso nicht verpassen!

Dein Mann war zu Hause und du im KH?? Krass.....

Beitrag von s.klampfer 08.03.10 - 17:19 Uhr

Nö ich find das garnicht krass, er hatt eigendlich geschlafen weil er so müde war vom arbeiten. Aber ICH finde mir isses lieber, ich tuh mich da viel leichter.. keine ahnung warum, ist nicht so was ich ihn nicht liebe oder er... wir beide sind uns da so einig. Naja, ist halt nicht bei jedem gleich. ;-)

Beitrag von steffiking 08.03.10 - 17:21 Uhr

#schock er hat geschlafen weil er so Müde war von arbeit #schock

Ach Du grüne Neune Da kann ER schlafen wärens du ein Kind bekommst #kratz

Ähm Sorry da komm ich grad echt nicht mit........

Beitrag von s.klampfer 08.03.10 - 17:25 Uhr

Habs mir ja dedacht das ihr mich steinigt... ;-):-D Nö ich fühl mich einfach besser, ER ist mehr so der Nervige... also er würd mich nur noch nervöser bei der Geburt machen, also mach ich das lieber alleine. Ist mir lieber. (erlich)
Dann wie der kleine da war ist er eh schon da gewesen! ;-)

Beitrag von dominiksmami 08.03.10 - 17:34 Uhr

Huhu,

#liebdrueck ich finde es prima das ihr euch einig seit und nur darauf kommt es letztendlich doch an.

Ich weiß ehrlich gesagt auch noch nicht ob ich es so wünschenswert finde das mein Mann mit in den Kreißsaal geht. Er ist da auch eher der unsichere...schon wegen der ausgeprägten Spritzenphobie. *lach* Er drüfte jedenfalls erst rein nachdem die Zugänge gelegt sind, sonst kippt er mir um.

Da es bei mir auf einen geplanten KS hinausläuft, steht da natürlich noch das Thema OP an, da kann ich ihn mir überhaupt nicht vorstellen *g*

Er ist unheimlich stark und mir eine große Stütze und ich liebe ihn unendlich. Aber....jeder Mensch hat irgendwo seine Grenze und er eben beim Thema Spritzen und co.

lg

Andrea

Beitrag von steffiking 08.03.10 - 17:35 Uhr

Ach nö steinigen nicht gleich :-p
ne Ihr müsst das ja selber wissen.... is halt anders als wie man es selber machen würde...

LG Steffi

Beitrag von sterni2005 08.03.10 - 17:26 Uhr

Finde ich ja irgendwie komisch.Aber Hut ab,dass du das so alleine schaffst #pro

Ich könnte mir eine Geburt ohne meinen Mann gar nicht vorstellen.Mein Mann kam bei unseren ersten beiden auch von der Arbeit,war totmüde,aber die Geburt seiner Kinder hätte er sich nie entgehen lassen.
Da hat er sich lieber einige Liter Kaffee reingeschüttet ;-)

Aber wie du schon geschrieben ist:Ist eben nicht bei jedem gleich.

LG

Beitrag von verruecktewelt 08.03.10 - 17:48 Uhr

also, mein papa war auch nicht bei meiner geburt dabei, da das ja früher nicht möglich war, und ist trotzdem ein toller vater geworden. also finde ich es auch nicht komisch, wenn heute mal ein mann nicht mit dabei sein möchte... nicht jeder, der bei der geburt dabei ist, wird automatisch ein toller vater;-)

LG
verrücktewelt

Beitrag von puschok 08.03.10 - 17:13 Uhr

Ich habe meinen Mann immer erst dan mitgenommen, wenn der Ultraschall vom bauch gemacht worden ist, also auf jedenfall nach der 12ssw.

Sonst kommt man sich so komisch vor, fühlte ich mich zumindenst.

Beitrag von dominiksmami 08.03.10 - 17:14 Uhr

Als ich wegen einem Verdacht auf Fruchtwasserverlust im KH war, das war Sonntags und da war er mit.

Sonst ist er immer arbeiten.

lg

Andrea

Beitrag von sterni2005 08.03.10 - 17:14 Uhr

Hallo,

mein Mann war bei 11+3 mit dabei.War der 2. Termin.
Bei dem 1. war er nicht dabei,was auch gut war,denn man hatte da noch nichts gesehen.

Ansonsten geht er eigentlich immer mit.Von 7 VU´s war er 5x mit ;-)
Wir legen den Termin eigentlich immer so,dass er mitkommen kann,da er sehr großen Wert darauf legt.
Unsere beiden Großen waren auch schon jeweils 1x mit.
Ich fühle mich auch irgendwie "sicherer" wenn mein Mann dabei ist und wir uns zusammen freuen können,da mein FA jedes Mal einen US macht.

Liebe Grüße,
Sterni (33.SSW)

Beitrag von .wildrose. 08.03.10 - 17:15 Uhr

Ich habe irgendwann festgestellt, dass ich die einzige im Wartezimmer waren, dessen Mann nicht dabei war. Aber nicht weil er nicht wollte, sondern weil ich der Meinung war, das muss nicht sein. Ab dem Zeitpunkt habe ich ihn mitgenommen!

Ich würde dir auf jeden Fall empfehlen, ihn erst dann mitzunehmen:
- wenn der US über den Bauch gemacht wird, weil manche Männer Problemme damit haben, wenn sie sehen, wie der FA in der Scheide rumfummelt
- solange das Baby noch klein ist und ganz zu sehen ist, weil später das total langweilig wird, wenn jedesmal NUR der Kopf- und Bauchumfang gemessen wird.

LG

Beitrag von cokie 08.03.10 - 17:15 Uhr

...gleich beim ersten mal :-)!
Und es war wunderschön diesen ersten Moment des Glücks zu teilen und der Partner es LIVE miterleben darf.

LG, Cokie.

Beitrag von miststueck84 08.03.10 - 17:16 Uhr

beim ersten Kind von Anfang an und immer. Auch bei der Geburt.

Und beim zweiten bis jetzt auch IMMER.

Hab ihn mal gefragt, ob er waw dagegen hat, wenn meine Schwester mitgeht. Damit sie den FA kennen lernen kann, weil sie auf der Suche nach einem war.
Aber er ist dagegen. Er hat Angst, dass er was verpasst.*süß*

Beitrag von taschentiger 08.03.10 - 17:17 Uhr

Immer von Anfang an.
Ich finde das sehr wichtig, weil es für die werdenden Väter ja ohnehin noch schwerer ist eine Beziehung zu dem Kind im Mutterleib aufzubauen. Dann ist es besonders wichtig, dass man ihn bei solchen Dingen mit einbezieht.
Das man es peinlich findet, weil man am Anfang den Ultraschall vaginal bekommt, kann ich nicht nachvollziehen, schließlich wurde das Kind ja auch irgendwie gezeugt. Meier Meinung nach solte man da in seinen Partner so viel Vertrauen haben, dass man das ganz normal findet!
Lg, Taschentiger

Beitrag von mama-nadja 08.03.10 - 17:19 Uhr

Ich habe meine Termine immer morgens deshalb war mein Mann erst zwei mal mit.

Wenn mein Mann mit kommt dann nehme ich immer einen späten Termin.

Für die Vorsorge mit US (Geschlechtsbestimmung) in der 18 SSW war mein Mannund mein Sohn mit.

Vor zwei Wochen zum 4 D Ultraschall waren meine Männer auch mit.

Am Donnerstag haben wir nochmal einen 4 D Termin (da man beim ersten mal nicht so viel sah) da kommt mein Mann mit. (mein Sohn ist zum Geb eingeladen)

Zur Geburt kommt mein Mann natürlich auch wieder mit!

Beitrag von steffiking 08.03.10 - 17:19 Uhr

Von Anfang an....

Viele meinen ja der Mann solle erst mitkommen wenn auf dem Bauch geschallt wird weil sonst wäre es Frau ja peinlich oder unangenehm... Da frag ich mich allerdings wie haben die Ihr Baby gemacht #kratz
naja wissen muss es allerdings jeder selber..

Aber ich finde das Mann auch recht drauf hat ALLES mitzuerleben...... Is ja schließlich auch sein Kind mit :-)

Schaut einfach wie es für Euch am besten ist... ;-)

Lg Steffi

Beitrag von eifelkind 08.03.10 - 17:19 Uhr

Hallo!

Er war bei meinen beiden vorherigen Schwangerschaften von Anfang an dabei und so oft es irgendwie ging und auch dieses Mal will er unbedingt alles mit erleben.

Er meint, dass er sowieso nur so wenig von der ganzen Sache mit bekommt, dass er wenigstens bei den Untersuchungen dabei sein will.

Beim vaginalen Ultraschall stand er übrigens neben mir - alles andere hätten wir beide nicht so doll gefunden.

Liebe Grüsse
Astrid

Beitrag von thalia.81 08.03.10 - 17:20 Uhr

Meiner war in der 12. Woche ei der NFM dabei. Aber darauf habe ich bestanden, sonst hätte ich die Untersuchung nicht machen lassen. Da hat er extra Urlaub für genommen #verliebt

Ich habe die Termine immer morgens, da ist es halt schwierig, aber er freut sich riesig, dass mein nächster Termin spät ist und er mitkommen kann #verliebt Ich finde das total süß von ihm ;-) #danke

Beitrag von ellibaby 08.03.10 - 17:23 Uhr

Hallo Kugel2010,
meine Mann ist sofort mit mir dort gewesen und möchte auch unbedingt immer dabeisein.
Wie war es denn bei dir??

lg
Ellibaby und #baby8+4

Beitrag von icerose 08.03.10 - 17:24 Uhr

Er war ab zweimal dabei hatte aber auch erst 3 Termine. Aber er kommt dann immer mit wenns geht!

Beitrag von kris0712 08.03.10 - 17:27 Uhr

Meiner war bei allen Untersuchungen dabei. Es ist schön auch seine Reaktionen zu der Entwicklung zu sehen. Live ist doch etwas anderes als nur ein Bild. Bei mir wird aber auch alle vier Wochen nen US gemacht.

  • 1
  • 2