Verarscht

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von julie87 08.03.10 - 17:17 Uhr

Hi,

habe heut Morgen mit dem Jugendamt telefoniert. Die haben es geschafft Kontakt mit dem KV aufzunehmen (über seine Mailadresse). Bei denen hat er also reagiert, während er meine Mails ignoriert hat. Er ist angeblich gar nicht im Ausland, sondern irgendwo in Deutschland bei Freunden.
Ich fühl mich so dermaßen verarscht von dem. Ich fahre noch nach Köln um ihn zu verabschieden...und das A.... (sorry) hat mir die ganze Zeit Theater vorgespielt, ist in Deutschland und könnte die ganze Zeit seinen Sohn sehen, aber es interessiert ihn einen Sch...
Und das Alles, nachdem ich ihn inständig gebeten hatte doch ehrlich und offen mit mir umzugehen, dann hätte ich für alles Verständnis. Nachdem ich ihn dringend!! gebeten hatte sich zu melden wegen Adresse, nachdem ich mir monatelang dem Kleinen zuliebe Mühe gegeben hab damit da eine gutes Vater-Kind-Verhältnis entsteht. Hab echt geheult deswegen, einfach weil es mir für meinen Sohn so leid tut und es mich irgendwie persönlich getroffen hat, dass er so mit uns umgeht. Ich hab ihm doch nichts schlimmes getan!?

Wie geht man mit sowas weiter um? Ich kann ihm absolut nichts mehr glauben. Dafür hatten wir sowas jetzt schon zu oft.
Im Grunde denke ich aber:
Entweder guter regelmäßiger Umgang mit seinem Sohn- oder gar keiner. Das verstört ein Kind doch nur, wenn da alle halbe Jahre mal ein Mann auftaucht, der für einen Tag Vater spielt und dann wieder monatelang in der Versenkung verschwindet...oder?

Beitrag von manavgat 08.03.10 - 18:00 Uhr

zahlt er?

Gruß

manavgat

Beitrag von julie87 08.03.10 - 18:22 Uhr

nein...musste deswegen ja Unterhaltsvorschuss beantragen.

Beitrag von manavgat 08.03.10 - 20:52 Uhr

Ich würde Strafanzeige bei der Polizei stellen wegen Unterhaltspflichtverletzung.

Dann kann er seine Lügengeschichten der Richterin erklären...

Gruß

Manavgat

Beitrag von julie87 08.03.10 - 22:20 Uhr

Man kann nur anzeigen wenn ein Titel besteht..glaube ich.
Aber ich gehe morgen zu einer Anwältin.
Lg,
Julie

Beitrag von ttr 09.03.10 - 14:48 Uhr

irgendwie ist das scheinbar das einzige, was dich überhaupt interessiert........traurig.....du musst ja echt nen frust schieben

Beitrag von fehmarn3005 08.03.10 - 19:32 Uhr

Hallo...

Laß Dich mal #liebdrueck
Ich kann Dich nur zu gut verstehen...

Ja leider hast Du Recht. Meine Jungs sind auch immer völlig verstört, wenn der "Herr Vater" sich nur mal ab und zu meldet.

Ich habe es ihm schon tausendmal gesagt, aber er macht es immer wieder und erzählt den Jungs dann irgendeine dumme Ausrede...

Nun hat er eine neue Freundin, bei der er mittlerweile schon eingezogen ist und meint, er kann jetzt seine Jungs holen und mitnehmen wann und wie er will... :-[

Aber da hat er sich geschnitten. Die Jungs leider unter seinem Verhalten und gehen Beide deswegen schon zum Kinderpsychologen. Mein Großer (12) neigt deswegen schon zu Agressionen anderen Kindern gegenüber, weil er so eine Wut auf seinen Vater hat...

Seit dem Anruf gestern mit dem Umzug zur neuen Freundin ist der Kleine (8) völlig am Ende. Er möchte Zeit mit seinem Papa verbringen und nicht mit der neuen Freundin und deren Kindern...

Ich habe seit letztem Jahr das alleinige Sorgerecht (er hat es freiwillig abgegeben) und ich werde zum Wohle der Kinder entscheiden...

Auch wenn mich hier jetzt vielleicht Einige verurteilen werden für meine Meinung... ich stehe dazu !!!


fehmarn3005

Beitrag von lenie1980 08.03.10 - 19:45 Uhr

Entweder guter regelmäßiger Umgang mit seinem Sohn- oder gar keiner

sehe ich genauso. und meiner kleinen 8 geht es nicht schlecht dabei.-ohne kontakt-
nur tue dir und deinem zwerg einen gefallen- erzähl ihm später keine "geschichten"
habe ich bei meiner auch nicht getan es klappt super und das obwohl der gnädige herr 20 km von uns entfernt wohnt

Beitrag von julie87 08.03.10 - 22:15 Uhr

Hi,
vielen Dank für eure lieben Antworten. Hab mich mitlerweide auch wieder was beruhigt:-)
Und auch wenn ich das keinem wünsche..es tut dennoch gut zu wissen, dass man nicht allein mit sowas dasteht..