peak flow meter

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von mamilove 08.03.10 - 17:21 Uhr

hi
meine tochter (8Jahre)hat einen peak flow meter.sie schafft es bis 200.ab und zu auch nur 180,190-wisst ihr was so normal ist.habt ihr auch sowas?lg

Beitrag von creni 08.03.10 - 17:29 Uhr

Da gibt es keine Normwerte, weil die Dinger nicht geeicht sind. Das heißt, es ist immer geräteabhängig - bei einem anderen Peak Flow Meter würde deine Tochter vielleicht mehr oder auch weniger schaffen, deshalb sind die Werte nicht vergleichbar. Du kannst die Werte nur für dich nutzen: mach eine Tabelle, wo du jeden Abend den Wert einträgst (3x pusten lassen und den besten Wert eintragen). Wenn sie weniger als 80% ihres Normalwertes pustet, solltest du stärkere Medikamente geben, bei unter 60% spätestens zum Arzt.
Meine Tochter ist 4 und schafft auf ihrem Gerät zur Zeit so 120.
Alles Gute!

Beitrag von nicky131974 08.03.10 - 20:04 Uhr

Hallo, die Werte sind absolut o.k.

Meine Tochter hat auch einen und müsste mit zehn mindestens 220 schaffen. Schafft sie aber nicht.
Der Normwert für deine Tochter müsste euer Arzt euch sagen.

Wenn bei meiner Tochter ein Abfall von 20 Prozent des Normwertes ist , muss sie inhalieren.

Der Peakflow machen wir zur Überwachung um zu schauen, wie die Atmung ist ob wir mehr inhalieren müssen , gehen aber regelmässig zur richtigen Lungenfunktion .

Lg Nicole

Beitrag von butler 09.03.10 - 14:39 Uhr

den wert schafft mein Sohn(12) mit spray an guten Tagen
LG.

Beitrag von fibi7 08.03.10 - 20:17 Uhr

Hallo du,

es kommt nicht auf das Alter, sonder auf die Körpergröße an.

Die ist auch das Hauptaugenmerk, wenn eine Lungenfunktion beurteilt werden soll.

Hier ist eine Tabelle, wo du die "Normalwerte" von Kindern findest:

http://www.vitalograph.de/pdf_library/misc/ERS_Child_Polgar.pdf

Bitte versteife dich aber nicht auf die angegebenen Größen, wichtig ist, was der Bestwert deines Kindes ist. Eine Abweichnung von bis zu "40" in eurem Fall ist in Ordnung., Also bis 160 PEF keine Panik....Ab da, aber bitte Notfallspray anwenden und ggf. Arzt aufsuchen...

Liebe grüße
Alex

Beitrag von pipi86 08.03.10 - 20:57 Uhr

huhu!!

also der kinderarzt sagte,jeder hat seinen eigenen wert.man muss halt längere zeit pusten um dann seinen normalwert raus zu bekommen,danach kann der arzt dir die bereiche grün,gelb und rot einstellen,die können das so ausrechnen.dann kann sie auch immer selbst gut gucken,in welchem bereich sie ist!!
mein sohn 8 jahr,hat den normalwert von 220 und kann immer genau gucken,ob er im normalbereich liegt.wenn nicht,sagt er mir schon selbst bescheid!!

es kist auch so,das jedes peak-flow-meter anders ist.also würdest nun ein anderes bekommen,müsstest da wieder den normalwert ermitteln!!ist eigentlich ganz easy!!

lg