Erster Flugurlaub. Kindersitz und Buggy mitnehmen

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von thewhistler 08.03.10 - 17:30 Uhr

Hallo zusammen,

ich bin neu hier und habe direkt mal eine Frage.

Meine Frau und ich wollen im Juni mit unserem 13 Monate alten Sohn nach Venedig fliegen.

Da wir da unten auch mobil sein wollen, haben wir vor uns einen Mietwagen zu leihen. Wir würden aber gerne unseren eigenen Kindersitz mitnehmen.
Zusätzlich wollen wir aber auch noch unseren Buggy mitnehmen.

Meine Frage ist jetzt. Können wir beide Teile kostenlos mitnehmen oder wird eins der Teile vom Freigepäck abgezogen?

Und müssen wir den Kindersitz irgendwie einpacken damit ihm nix passiert.

Und wo müssen wir Kindersitz und Buggy abgeben am Flugplatz?

Wir fliegen mit AirBerlin. Köln-Venedig

Vielen Dank im vorraus.

Gruß whistler

Beitrag von atarimaus 08.03.10 - 17:35 Uhr

Hi,

da es von Unternehmen zu Unternehmen unterschiedlich ist, würd ich direkt mal Airberlin anrufen.

Bei Lufthansa konnte man nur den Buggy mitnehmen, bis direkt ans Gate. Ohne Aufpreis.


Gruß
beate

Beitrag von thewhistler 08.03.10 - 17:52 Uhr

Hallo und danke für die schnelle Antwort.

Hab eben mal angerufen und die haben uns dann total unsicher gemacht.

Laut deren Aussage wird ein Teil von der Freigepäck Menge abgezogen. In der Zwischenzeit hat meine Frau mal ein bißchen in Foren gegoogelt und da meinten viele Sie hätten bei Airberlin beides umsonst mitnehmen können, so wie es auch bei den Gepäckrichtlinien auf der Seite von Airberlin steht.

Hat vielleicht jemand damit Erfahrung bei Airberlin gemacht.

Gruß whistler

Beitrag von kabafreak 08.03.10 - 17:55 Uhr

Wir sind bereits mehrmals Air-Berlin geflogen, haben den Kindersitz in Blauen Säcken eingetütet und mit Paketklebeband umklebt. Geht dann als Sperrgepäck mit.
Buggy kann man bis ins Gate schieben, wird vor der Flugzeugtür abgenommen und zum Gepäck geladen... braucht auch einen Gepäckschein ;-)

Guten Flug!

Beitrag von ivik 08.03.10 - 18:47 Uhr

Das mit dem Buggx ist aber bei den Flughäfen unterschiedlich. In Hannover und Alicante muss der Buggy auch als Sperrgepäck aufgegeben werden und kommt nicht mit ins Gate.

lg ivik

Beitrag von taurusbluec 08.03.10 - 18:18 Uhr

hallo!

pro kind ist ein kindersitz und ein kinderwagen oder buggy bei airberlin frei. in köln mußt du beides direkt vorne am sperrgepäck-schalter abgeben. für den weg bis ans gate kannst du aber am sperrgepäck-schalter einen flughafen-buggy mitnehmen, den du dann am gate wieder abgibst. läuft alles recht problemlos.

allerdings würde ich persönlich den mietwagen vor ort mit kindersitz bestellen und den eigenen daheim lassen. mit sperrgepäck wird nicht immer gut umgegangen und mir wäre der autositz dafür zu schade. immerhin wird vom adac empfohlen nach jedem (auch kleinen) unfall oder wenn er mal zu boden fällt den sitz zu überprüfen oder gar auszutauschen.
alle größeren autoverleiher bieten kindersitze mit an und man hat wieder ein teil weniger zu schleppen ;-)

lg

Beitrag von thewhistler 08.03.10 - 20:07 Uhr

Hmmm das ist natürlich ein gutes Argument mit dem Teil weniger schleppen. Der Autoverleiher ist Hertz, die wollen 280€ für 10 Tage für z.b. einen Corsa. Der Kindersitz soll nochmal 55€ kosten. Alles über den ADAC.

Müssen jetzt mal überlegen was wir machen wollen.

Ist jemandem schonmal was passiert mit dem Kindersitz und hat jemand Erfahrung mit den Kindersitzen die man mieten kann.

Gruß Whistler

Beitrag von taurusbluec 08.03.10 - 21:23 Uhr

also wir hatten jetzt in spanien für beide (2,5 jahre und 6 monate) jeweils sitze über europcar und die waren in ordnung, entsprachen den vorschriften. der sitz für den großen war ein "alter" römer. die schale für die kleine fand ich jetzt relativ unpraktisch von der handhabung her, hat aber eben ihren dienst erfüllt.

mir war unser maxi cosi cabrio eben zu schade fürs sperrgepäck und den römer king plus für den großen hätt ich nicht schleppen wollen #schwitz

lg

Beitrag von motorradtinchen 08.03.10 - 20:22 Uhr

Hallo whistler,

Buggy war bei uns bislang noch nie ein Problem und wir fliegen recht häufig.
Unsere Maus (20 Monate) hat immer ihren eigenen Sitzplatz und fliegt in ihrem Autositz- so stellen wir sicher, dass sie im Flieger sicher unterwegs ist und wir danach vor Ort auch einen vernünftigen und sicheren Sitz haben. Kostet natürlich den Sitzplatz ...

Viel Erfolg bei der Entscheidungsfindung!
Tina

Beitrag von atarimaus 08.03.10 - 21:04 Uhr

Hi,

also ich würde auch vor Ort en Kindersitz buchen. Habt ihr Vergleichsangebote bei Autovermietern eingeholt?

Wir waren damals überrascht, was für Unterschiede es gibt.


Je nachdem wie schwer das Kind ist, könntet ihr den Buggy auch hier lassen und ein Tragerucksack nehmen. Man kann sich ja abwechseln.


Gruß
Beate