Ab welchem KU und Gewicht KS?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von heiky 08.03.10 - 18:12 Uhr

Hallo, ich war heute beim Fa und mein kleiner wird ein richtiger Brocken!
Sein KU ist ca 37,8 cm und er bringt laut messung knapp 4000g auf die Waage.
Jetzt frage ich mich, ob man bei dem KU noch spontan entbinden kann!Mein FA sagte er würde es auf jeden Fall spontan versuchen, mit der aussicht auf einen KS.
MUMU ist noch komplett zu und GMH steht noch zur Hälfte. Kopf mliegt auch noch auf dem Becken auf, also noch nicht fest! Was habt ihr so für erfahrungen oder Meihnungen dazu?
Oder hat jemand einen Tipp, welche Übungen man machen kann, damit das Köpfchen besser ins Becken rutscht?

Vielen Dank schonmal!

LG Heiky

Beitrag von isabell83nrw 08.03.10 - 18:20 Uhr

Hallo,
bei meinen ersten Sohn wurde mir zu einem Kaiserschnitt geraten weil sie ihn über 4000g geschätzt haben, da ich das nicht wollte wurde die Geburt eingeleitet und als er da war stellete sich raus das er 3700g wog und KU war 37cm.

Er ist dann 14 tage vor dem ET nach 5 Stunden auf die Welt gekommen, es wurde zwar ein Dammschnitt gemacht aber das war nicht schlimm.

Beitrag von berry26 08.03.10 - 18:21 Uhr

Hi,

ich würde sagen das kommt ganz auf dein Becken an. Mit einem sehr schmalen Becken, könnte es schon eng werden aber mit einem normal gebauten Becken sind 38 cm KU denke ich schon noch problemlos drin.

Was die Gewichtsrechnungen angeht so sind diese sehr ungenau und meistens ist mit weniger Gewicht zu rechnen als vorher ausgemessen wurde. Gerade bei sehr großen Kindern ist es meistens weniger, da die Kinder weniger "Speck" haben als die Rechenformel mit einrechnet.

LG

Judith

Beitrag von kabelmaus 08.03.10 - 18:41 Uhr

Hallo Heiky,

mein zweiter Sohn kam 8 Tage nach ET mit einem KU von 38cm und einem Gewicht von 4740 g spontan ohne KS zur Welt. Alle Werte waren super, auch vier Tage nach der Geburt mein Blutzuckertagesprofil.

Die Ärzte haben sich allerdings auch etwas verrechnet. Sie sagten, dass er etwa 4000g wiegen würde - tja 3/4 kg daneben

achja, ich bin außerdem nur leicht gerissen.

liebe Grüße
Andrea (22+5)

Beitrag von isabell09 08.03.10 - 19:24 Uhr

Unsere Tochter ist mittlerweile 3 Wochen alt und uns hat man aufgrund der Größe und des Kopfumfangs auch zu einem Kaiserschnitt geraten. Wir wurden zur Einleitung bestellt, damit alles "geplant" wenn nötig zum Kaiserschnitt überlaufen sollte.

Es kam alles anders und 4 Stunden bevor wir ins Krankenhaus mussten platze mir die Fruchtblase. Die Kleine kam ohne Probleme nach 8 Stunden auf die Welt mit folgenden Daten: 36,5 cm KU, 3500 g, 49 cm

Uns wurde schon Wochen vorher ein Riesenbaby angekündigt.

Ich war sehr verunsichert, kann also verstehen wie du dich fühlst. Ich für meinen Teil kann nur sagen, dass die Berechnungen vorher so eine Sache sind. Ich hatte nach den Aussagen der Ärzte totale Angst. Hab mich also verrückt machen lassen.

Ich hoffe ihr entscheidet euch für das Richtige.

LG Isabell

Beitrag von jekyll 08.03.10 - 19:21 Uhr

also das kann man so pauschal nicht sagen weil das auf die frau an sich und die größe des beckens ankommt. ich habe bei meinem ersten drei tage versucht ihn auf normalem weg zu bekommen. er rutschte auch nie richtig ins becken und wog über 4000 gramm....da hieß es immer nur, sie sind ja auch groß....naja auf jeden fall holte man ihn dann nach einer odysee per kaiserschnitt und er hatte 39 cm ku...

ich habe eine bekannte, die weitaus kleiner ist als ich und ein kind mit so großem kopf spontan entbunden....

Beitrag von scarletwitch 08.03.10 - 19:31 Uhr

Hallo!
Ich glaub das lässt sich schwer sagen. Bei mir wars so, dass meine Kleine die ganze Schwangerschaft über als kleines Kind galt. Bis ich dann zum ersten mal im KH war zum US. Da wurde aus meine, "kleinen" Kind ein richtiger Brummer. Geschätzt wurde sie dann auf 4000g und KU 37-38 #schock
Ich hab dann auch direkt gefragt ob das überhaupt machbar ist und der Arzt meinte das man das eigentlich vor der Geburt gar nicht sagen kann und schon ganze andere Kinder normal zur Welt kamen.
Tja... am Ende hats dann wohl doch nicht gepasst :-( Wurde leider eine sek. sectio wegen Geburtsstillstand. Der Kopf wollte auch einfahc nicht richtig ins Becken rutschen.

Achja: Raus kamen: 3.650 g und 36.5 Kopf... war aber trotzdem zu groß :(

Ich würde es einfach auf dich zukommen lassen...

Ich wünsch dir alles, alles Gute! #klee #klee #klee

LG
Anna