morgen wird mini beerdigt

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von sternenkind-keks 08.03.10 - 18:12 Uhr

....und wir werden nicht hingehen...ich pack das nicht :(

als damals unser keks ging, hatte man in der klink vergessen uns bescheid zu geben, dass es eine sammelbestattung gibt. ich habe das ein halbes jahr später durch ZUFALL erfahren! :-[


jetzt bei mini wissen wir es...morgen 14 uhr.....
aber ich brings nicht....

irgendwie fühl ich mich schlecht dabei :(

Beitrag von tiger89 08.03.10 - 18:16 Uhr

ich wünscht das meine krümel zumindest durch eine sammelbestattung beerdigt werden würden, aber sowas wird bei uns nicht gemacht, das finde ich schrecklich.

aber du musst dort doch auch nicht hingehen, mini weiß doch wie groß deine liebe aber eben auch dein leid is....

Beitrag von sternenkind-keks 08.03.10 - 18:20 Uhr

danke....wir werden auf jedenfall die tage mal zum grab fahren...aber morgen..in der öffentlichkeit mit vielen anderen trauernden...das bring ich nicht.....

das find ich sehr schlimm, dass ihr keine chance habt.
schade, dass das nicht überall so gemacht wird
ich drück dich..

Beitrag von mona98 08.03.10 - 18:34 Uhr

Hallo!!
Ich persönlich hatte auch schon 4Fgs in den ersten Wochen,aber hatte nicht das Bedürfnis,diese "Babys" beerdigen zu wollen.Ich hoffe Du verstehst mich nicht falsch.Ich habe das Gefühl ,dass Dir diese Beerdigung sehr wichtig ist und darum solltest Du auch auf jeden Fall hingehen!!Nimm Deine ganze Kraft zusammen ,tu`s für Dein Sternchen und vor allem für dich!!Du würdest es später sehr beereuen wenn Du nicht hingehst!!Das gehört zur Trauerarbeit..
Meine Tochter wurde mit 19Jahren beerdigt.Ich hatte gedacht ich schaffe das nicht,ertrage das nicht.....:-(,aber ich konnte sie doch auf diesem Weg nicht alleine lassen.....
Ich bin mitgegangen,habe sie auf ihrem letzten Weg begleitet,bin nicht zusammengebrochen!"
Dann hast Du einen Ort zum Trauern und das ist sehr wichtig.
Liebe Grüße Mona

Beitrag von sternenkind-keks 08.03.10 - 18:36 Uhr

liebe mona,

natürlich kann man deine 19 jährige tochter nicht mit meinem mini vergleichen! da wäre ich natürlich auch hingegangen. das seh ich genauso wie du! #liebdrueck

aber ich weiß, dass ich das morgen nicht bringe, und bei keksi war ich auch nicht da......wäre doch nur gerecht?

wir werden beide in den nächsten wochen besuchen...

Beitrag von mona98 08.03.10 - 18:41 Uhr

Hallo!!
Ich wollte das auch nicht miteinander vergleichen!Wollte dir nur zeigen ,dass ich Deine Ängste gut verstehen kann.
Ich hoffe,dasss Dir diese Entscheidung später nicht leid tut!! Liebe Grüße Mona

Beitrag von danimitben 08.03.10 - 19:24 Uhr

Hallo Sternenkind-Keks,

wenn du es nicht packst zur Beerdigung zu gehen, ist das völlig ok. Mini weiß dass du in Gedanken eh dabei bist.

Ich kann dir aber auch nur von meiner Erfahrung berichten und dir sagen dass so eine Beerdigung auch sehr befreiend sein kann. Ich hatte Magenschmerzen und war unglaublich nervös am Tage von Ben´s Beerdigung. Aber er hat mir am Grab - als die Urne abgelassen wurde - ein Zeichen gegeben. Ich wusste er ist gut angekommen.

Ich möchte diese Situation - ähnlich wie bei Mona - nicht vergleichen und niemand kann dir sagen was für dich das beste ist. Ich wollte dich nur noch mal darauf aufmerksam machen, dass es auch sehr erlösend sein kann.

Egal wie, es wird ein harter Tag morgen. Ich hoffe aber trotzdem dass es dir bald besser geht. Es gibt sie immer wieder diese furchtbaren Tage. Ich hoffe die Abstände werden länger!

Alles Liebe und viel Kraft
Dani mit Ben im Herzen *29.06.08 +08.07.09 (Morbus Alexander)
http://www.ben-sternenkind.de

Beitrag von lemasa 08.03.10 - 19:39 Uhr

Ich kann dich verstehen auf der einen Seite!

Unsere Zwerge sind am 13.1 von uns gegangen! Am 4.2 war die Bestattung und es hat dermassen alles wieder hochgeholt....

Uns ging es Tage später noch beschissen aber ich würde es immer wieder so machen!
Die Zeremonie war so schön, so liebevoll, wir werden unseren beiden Krümeln nie mehr so nahe sein könenn wie am Tag der Bestattung als wir auf Papiersterne unsere Wünsche, Gedanken und Gefühle geschrieben haben und sie neben den kleinen Korb mit dem kleinen Sarg gestellt haben!!

Wir haben es nie bereut dabei gewesen zu sein!!! Wir haben 4 weitere Sternenkinder gehen lassen und die Beerdigung war endlich für uns ein erlösendes Ereignis. Es war traurig, hat vieles hochgeholt weil der Abstand "solang" war aber wir würden uns jederzeit wieder dazu entscheiden falss uns sowas nochmal passieren wird!!