Firmeninhaberwechsel/Elternzeit

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von maja282 08.03.10 - 18:15 Uhr

Huhu,

ich hoffe hier kann mir jemand helfen:
Mein Sohn ist im September `09 geboren und ich habe 3 Jahre Elternzeit beantragt.
Nun wechselt der Besitzer der Firma in der ich seit 10 Jahren angestellt bin, der Bruder des bisherigen Besitzers übernimmt die Firma auf dem Papier.
Kann ich jetzt gekündigt werden oder muß meine Elternzeit übernommen werden?
Ich werde meinen Chef darauf ansprechen, wüsste aber vorher gerne wie es rechtlich aussieht.
Bei unserer Elterngeld/Elternzeitstelle habe ich schon telefonisch nachgefragt, leider konnten sie mir nicht weiterhelfen...

Danke im Vorraus
Liebe Grüße
Maja

Beitrag von muffin357 08.03.10 - 19:58 Uhr

der neue Chef tritt in alle bestehenden Rechtsverhältnisse und Arbeitsverträge ein -- also die Elternzeit gilt weiterhin ganz normal bis ende ... -- wie die neue FIrmenpolitik dann aussieht, wirst du noch erfahren, -- es könnte passieren, dass der neue chef dich nach deiner rückkehr kündigt, - aber so vorher auf keinen fall (wenn er fair ist, informiert er dich aber vorher)

lg
tanja

Beitrag von maja282 09.03.10 - 08:49 Uhr

#danke