Humangenetik?nach FG...was passiert dort?

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von detty78 08.03.10 - 18:19 Uhr

Hallo,

nach meiner 3.FG hat mein FA nun mir eine Überweisung zur Humangentik verschrieben...
Kennt ihr euch aus? Ich soll mit meinem Partner hin! Was passiert dort genau? Welche Untersuchungen werden gemacht? Kann es passieren dass ich nie Kinder bekommen kann bei schlechten Werten? Gibt es sowas?
Was kann ich mir dort erhoffen...

ich würde mich sehr freuen, falls ihr eure Erfahrungen berichten könnt!

Vielen vielen Dank.

p.s.: ich werde sehr schnell schwanger und die SSW ist nun 3.x in der 7-11. Woche abgegangen :(

Beitrag von sude27 08.03.10 - 18:35 Uhr

Konnte dir leider keine Nachricht per mail senden, daher schreibe ich es hier rein.

Bei mir wurde erst letzte woche blut abgenommen und es wird diese Woche feststehen ob ich es habe. Ich hatte erst vor 1,5 wochen FG gehabt.

Wenn es nur daran liegt ist die Wahrscheinlichkeit größer das man ein gesundes Baby auf die Welt bringt.

Beitrag von lemasa 08.03.10 - 19:35 Uhr

Wir hatten unseren Termin im Februar. Im Januar hatten wir unsere 5 Fg und haben uns dazu netschlossen nun endlich der Sache auf den Grund zugehen!
Wir hatten ein langes Vorgespräch indem der Humangenetiker einen Familienstammbaum anfertigte um zuschauen ob irgendwelche Fehlgeburtsneigungen oder Ähnliches in der Familie zu finden sind.

Am Schluss nahm er mir 7 Röhrchen blut ab um auch dabei nochmal nach dem Gerinnungswert zuschauen und meinem Mann wurde 1 Röhrchen abgenommen!

3-4 Wochen dauert es bei uns bis das Ergebnis vorliegt. Wir warten nun jeden Tag drauf. Sollte nichts gefunden werden erhalten wir das Ergebnis mit der Post wenn sie was finden, müssen wir nochmal hin um den weiteren Weg zu besprechen!

ich weiss ja nich was in dem Falle noch zumachen ist!
Evtl ein größerer Hormonstatus und ein Spermiogramm?? Weiß ich nich

Beitrag von danimitben 08.03.10 - 19:34 Uhr

Liebe Detty78,

mein kleiner Ben erkrankte an einer Leukodystrophie. Es wurde vermutet dass es sich um eine Erberkrankung handelt und daher haben wir im letzten Jahr eine humangenetische Untersuchung machen lassen.

Erst mal wird nach Erkrankungen in eurer Familie gefragt. D.h. gibt es Erkrankungen oder Fehlgeburten, Todesfälle in eurer Familie. Am besten ihr fragt vor dem Termin auch bei euren Eltern nach, manchmal weiß man ja gar nicht was evtl. vor 30 Jahren passiert ist.

Anhand eurer Angaben wir so eine Art Familienstammbaum erstellt. Bei uns war da alles in Ordnung.

Dann wird euch beiden Blut abgenommen. Es wird auf Chromosomenveränderungen untersucht. Bei uns wurden noch ein paar Erkrankungen untersucht die mit Ben´s Erkrankung im Zusammenhang standen. Das Ergebnis dauert je nach Institut ca 6-12 Wochen.

Bei uns war alles in Ordnung und Ben´s Erkrankung eine Laune der Natur. Leider hatte ich im Feb. auch eine Fehlgeburt in der 7. Woche, aber auch das hat wohl nichts zu sagen.

Ich hoffe ich konnte dir mit meinen Erfahrungen weiterhelfen und hoffe ihr habt ein schnelles und gutes Ergebnis.

Dani mit Ben im Herzen *29.06.08 +08.07.09 (Morbus Alexander)
http://www.ben-sternenkind.de