KIWU will nicht weitermachen!!!!

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von tuschinella 08.03.10 - 19:02 Uhr

Hi ihr süßen,

war ja heute nochmal in der KIWU, die wollen mich nicht weiterbehandeln , da es nicht viel Sinn machen würde!!!!!!!

Ich hab dann gesagt, das ich eig. dachte mann kann wenigstens noch 1 versuch ohne Synarela machen.

Dann die scheiß aussage vom Doc: Sie können wohl noch nicht aufgeben???? Ich: nein kann ich nicht

Fand ich total scheiße!!!!!. Nein es gibt keinen Versuch bei denen mehr, denn
1. ich hatte ja nur 1 x 1 Ez dann letztes mal keine.
2. Werde wohl nie mehr wie 1 Ez haben wenn überhaupt eine da ist.
3. Wenn die sich dann befruchten lässt muss es nicht heißen das ich SS werde!!!!
4. Und ob die SS dann hält weiß mann ja auch nicht.

Das weiß ich doch auch alles!!!!!!!

Ich war total geschockt. Hat mir gleich was von EZ-Spende erzählt. Fand ich etwas heftig!!!!
Vor allem weil ich ja noch 3 Versuche hätte wo ich die 50% von der Kasse bekommen würde!!!!

War total fertig!!!! Und auch traurig und sauer.

Werde mir jetzt meine Unterlagen anfordern und mir noch eine 2 Meinung einholen.
Denn noch kann / will ich nicht aufgeben, will zumindest noch hören was eine andere KIWU davon hält!!!

Mein Mann ist derselben Meinung wie ich. Wit trauen denen nicht so ganz!!!!

Liebe grüße
Tuschi

Beitrag von melle0981 08.03.10 - 19:07 Uhr

Hi #liebdrueck

Also ich würde euch empfehlen die Klinik zu wechseln.
Das geht ja gar nicht. :-[
Was für ein Arzt redet mit seinen Patienten so? Voe allem nicht wenn man in solch eine Klinik gehen muss und denkt dass die Ärzte einem helfen können. Einfach nur heftig. #schock
Es ist ja schon schwer genug mit seinem unerfülltem Kinderwunsch umzugehen.
Wir haben schon ein schweres Los gezogen und dann noch solche Ärzte. Der sollte sich lieber ein anderes Fachgebiet suchen.

Lg
melle

Beitrag von tuschinella 08.03.10 - 19:36 Uhr

Hallo, danke für deine Antwort.
Ich fand das heut auch total heftig, hab ja auch nicht mit gerechnet, das die nicht weitermachen wollen.

Vor allem mit Ez-Spende!!!!! Klar ist das eine möglichkeit.
Aber ich fand das so heftig weil er gefragt hat ob wir uns damit beschäftigt haben. Ich hab nein gesagt!!!

Dann hat er alles erklärt, wo mann hingehen kan was das kostet usw. Mann muss doch den schock erstmal verdauen, das die nicht weitermachen wollen.

Unmöglcih"!!!! Werde mir aber eine 2 meinung einholen!!!!

Danke nochmal
Gruß Tuschi

Beitrag von mascha02 08.03.10 - 19:19 Uhr

#schock
Was ist denn das für ein Arzt???
Ich dachte meiner wäre unsensibel, aber das ist ja der Gipfel!
Würde mir auf jeden Fall eine zweite Meinung einholen und das KiWu wechseln!

Ganz lieben Gruß,
mascha

Beitrag von tuschinella 08.03.10 - 19:39 Uhr

Hallo Mascha, das fand ich heut auch zu heftig, wenn ich jetzt schon 5 Versuche hinter mit hätte und das jedesmal so gelaufen wäre, hätte ich das noch verstanden!!!
Aber so????

Das geht ja gar nicht, vor allem hatte ich ja schon mal 1 EZ die ich auch transferiert bekam. ( 6 Zeller)

Naja aufregen bringt nix. Werde eine 2 Meinung einholen, und die KLinik auf jeden Fall wechseln!!!!

Danke nochmal Gruß
Tuschi

Beitrag von sovania 08.03.10 - 19:38 Uhr

Hammerhaft..
Da gibt es nur eines... Wechseln !!!

Selbst wenn nur eine Eizelle da ist.. kann es trotzdem klappen.

Ich hatte nur 2 Eizellen und eine davon lies sich befruchten.
Und auch wenn es nur eine war, so bin ich doch voller Hoffnung !!!

Und ich meine, Hey.. Hoffnung ist doch das einzige was uns überhaupt bleibt.
Da ist so eine Aussage von dem Arzt absolut daneben. Der hat seinen Job deutlich verfehlt !!!

Gib ja nicht auf !!

Lg

Beitrag von tuschinella 09.03.10 - 17:16 Uhr

Hallo Sovania,
ich fand das auch echt der Hammer.
Hab heute unsere Unterlagen angefordert.
Die sehen mich nihct wieder.Wir werden uns eine 2 Meinung einholen.

Gruß Tuschi

Beitrag von tinawish 08.03.10 - 19:47 Uhr

Liebe Tuschi...
...das darf ja wohl nicht wahr sein! Was für ein arroganter Schnösel. Wechsel sofort die Praxis!

Ich kann dir von mir erzählen, dass mein AMH-Wert sogar noch niedriger ist 0,11#schock und ich bin nun in der 9. Woche#schwanger
Meine Klinik hat bei jedem Versuch was Neues ausprobiert. Synarella hat beim 2. Versuch nicht gut angeschlagen, hatte nur 4 Eizellen, aber keine Befruchtung.
Beim 3. Versuch, der auch geklappt hat, habe ich nur mit 300 IE GonalF stimuliert. Hatte damit das beste Ergebnis, 11#ei, aber nur 4 die gut waren und sich befruchten ließen. 2 bekam ich zurück, 1#baby ist geblieben.

Meiner Meinung nach gibt der Arzt zu schnell auf, handelt nicht in deinem Interesse. Es gibt bestimmt andere Stellen, wo ihr euch wohler fühlt und euer Geld besser aufgehoben ist!!

Laß dir das nicht gefallen!
Lg, Tina

Beitrag von tuschinella 09.03.10 - 17:25 Uhr

Hallo Tina,
ich finde ja auch das die viel zu schnell aufgeben.
Denn ich hab ja noch 3 Versuche die über die KK mit 50 % beazhlt werden.
Denn ich hatte immer nur Stimmu mit Synarela und Gonal + Menogon.
Deswegen wollte ich ja mal einen Versuch ohne das Synarela machen!!!

Nur mit dem Gonal wurde etwas experimentiert.

Aber wir werden uns jetzt eine 2 Meinung einholen!!!!

Mein AMH ist auch bei nur 0,11!!!!!!

Also scheint es ja nicht unmöglich zu sein mit diesem Wert.

Liebe grüße Tuschi

Beitrag von callaspara 08.03.10 - 20:17 Uhr

Hallo Tuschinella,

sage mal, wo bist Du denn in der KIWU?
Ist ja echt der Hammer, ich finde auch, dass gerade die Ärzte die hier arbeiten, psychologisch extremst fit sein müssen!!!!!

Kopf hoch.
CP

Beitrag von tuschinella 09.03.10 - 17:26 Uhr

Hallo Callaspera,
wir waren in Saarbrücken in Behandlung!!!!
Ich fand das jetzt auch völlig daneben.
Das kann mann einem patienten auch anders sagen!!!
Unmöglcih!!!

Danke fürs " Kopf hoch"
Gruß Tuschi

Beitrag von daisydonnerkeil 08.03.10 - 21:50 Uhr

Hallo,
es macht auf jeden Fall Sinn, dass du dir eine zweite Meinung einholst.

Aber Grundsätzlich finde ich es nicht völlig verkehrt, wenn dir ein Arzt ehrlich von einer Behandlung abrät (was nicht heißt, dass ich seinen Spruch entschuldige). Sieh es mal so herum: Die könnten Dir und deinem Mann noch sehr viel Geld aus der Tasche ziehen - und machen es nicht.

Ich würde mich mit der Aussage wahrscheinlich auch nicht zufrieden geben und mir einen anderen Arzt suchen. Aber mich würde es eher beruhigen, wenn ein Arzt einer KiWu-Klinik nicht um jeden Preis weiterbehandelt.

Alles Gute,
D.

Beitrag von tuschinella 09.03.10 - 17:31 Uhr

Hallo,
grundsätzlich finde ich das ja auch richtig, das mnn nicht ewig rumdocktert!!!! Und dann sagt : es ist schluss!!

Aber ich denke das hätte mann anders machen können.
Warum haben die das nicht auf die Akte geschrieben, das der Arzt uns beide , Meinen mann und mich zu einem gespräch bittet!!!!)??ßß

Das wäre sehr viel angenehmer gewesen, denn so war cih agnz alleine dort und dachte ich gehe jetzt hin mit einer neuen Plaung, wann mann weitermacht usw.

Trotzdem kann / will ich noch nicht aufegebn und mir eine 2 Meinung einholen.

Danke für deine ehrlichen worte
Gruß tuschi

Beitrag von 444444444444444 09.03.10 - 08:18 Uhr

Hallo
Ich habe mal was schönes gefunden vielleicht interssiert dich das und ich würde das auf jedenfall mal deinem Arzt zeigen. Handelt um einen Bericht bzw eine Vorgehensweise bei Menschen mit einem niedrigen AMH Wert.

http://www.klein-putz.net/forum/viewtopic.php?t=24153

Nach der Geschichte würde ich aber ehrlich gesagt wechseln.

Alles Gute

Beitrag von tuschinella 09.03.10 - 17:34 Uhr

Hallo,
vielen Dank für den Link, das werde ich auf jeden fall lesen!!!

Ich wechsel jetzt auch.
Unterlagen hab ich schon angefordert.

Beitrag von knuddelbeer 09.03.10 - 08:23 Uhr

guten morgen!

ich würde auf alle fälle die klinik wechseln.was ist denn das für eine arzt, der so schnell aufgibt? zumal ihr ja schon die kostenzusage von der krankenkasse habt.

welche methode hast du denn gewählt? Welche medis hast du genommen, dass sich nur 1 ez gebildet hat?

lass den kopf nicht hängen, es gibt immer einen weg und wenn die dir nicht helfen wollen, dann eben jemand anderes

Lg knuddelbeer

Beitrag von tuschinella 09.03.10 - 17:40 Uhr

Hallo Knuddelbaer,
ich hatte so 3-4 Zyklen mit GV nach Plan wo ich nur Gonal F bekommen habe meist 150 Einheiten.

1 Verscuh ISCI: Gonal f 150 einheiten. ab 2 ZT. Synarela 4 hübe ( 2 morgens 2 abends) + Menogon 4 Amp.

Da hatte ich 2 EZ. eine konnte nur befruchtet werden ( 6 zeller) aber hat sihc nicht festgebissen.

Jetzt
2. versuch. 300 einheiten Gonal F ab 3 Zt. Synarela wieder 4 Hübe bis zum 5 ZT, dann nur noch 2 Hübe ( morgens + Abneds je 1x) und zusätzlich noch 1 Amp. Menogon.
KEINE EZ!!!!!

Deswegen hätte ich das gerne ohne das Synarela mal probiert!!!!

Aber gut ich wechsel jetzt die Klinik, und dann werden wir weitersehen.

Gruß Bea

Beitrag von knuddelbeer 11.03.10 - 21:26 Uhr

hallöchen!

ich habe zwar noch nicht viel erfahrung aber dieses Synarela dient dazu, um die Schleimhaut aufzubauen und um die Qualität und Menge der Eizellen zu verbessern.

ich habe den ersten Versuch gerade durch.habe mir Puregon gespritzt 3.-7. Tag 25 Einheiten 8.-12. Zyklustag 50 Einheiten, morgens und abends je einen Hub Synarela.Beim ersten US hatte ich 6 reife EZ.Leider musste abgebrochen werden, da mein Östrogenspiegel weitaus über der Grenze lag.

Vielleicht hilft dir ein anderes Medikament besser
Drück dir auf alle Fälle die Daumen und lass den Kopf nicht hängen

Beitrag von sternenkind-keks 09.03.10 - 08:35 Uhr

guten morgen!

also ersteinmal muß ich sagen, dass ich den doc recht verantwortungsbewußt finde! dass er nicht auf teufel komm raus weiter behandelt und quasi weiß, dass es fast aussichtslos ist und somit deinen körper belastet und die kohle einstreicht.
da gäbe es ganz viele, die da anders handeln würden und zwar nicht unbedingt zum wohle der patientin!!

nichts desto trotz würd ich an deiner stelle die unterlagen anfordern und eine zweite meinung einholen.
vielleicht recherchierst du ein wenig und findest einen spezialisten, der sich mit deinem "problem" auskennt.

wünsche euch alles erdenklich gute.

Beitrag von tuschinella 09.03.10 - 17:33 Uhr

Hallo,
grundsätzlich finde ich das ja auch richtig, das mnn nicht ewig rumdocktert!!!!

Warum haben die das nicht auf die Akte geschrieben, das der Arzt uns beide , Meinen mann und mich zu einem gespräch bittet!!!!???

Das wäre viel besser gewesen, denn so war ich ganz alleine dort und dachte ich gehe jetzt hin mit einer neuen Plaung, wann mann weitermacht usw.

Trotzdem kann / will ich noch nicht aufegebn und mir eine 2 Meinung einholen.

Danke für deine ehrlichen worte
Gruß tuschi

Beitrag von sternenkind-keks 09.03.10 - 17:48 Uhr

ich habe und wollte dich mit meinen worten nicht angreifen. und dass du allein da warst, war mir nicht bewußt.

Beitrag von antonio72 09.03.10 - 12:29 Uhr

Würde mir auch auf jeden Fall eine zweite Meinung einholen.
Wünsch dir viel Glück

Beitrag von tuschinella 09.03.10 - 18:07 Uhr

Hallo,
ja das machen wir jetzt auch!!!!
Ich kann /will vorher noch nicht aufgeben.

Gruß Tuschi