Wo bekommt ihr eure Medis her?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von corimaus 08.03.10 - 19:06 Uhr

Hallo Ihr Lieben,
demnächst geht es bei uns mit dem nächsten Schritt los: Wir sind umgestiegen aus IVF. Jetzt möchte ich natürlich an den Medis so viel wie möglich sparen (Qualität darf dabei natürlich nicht leiden!!). Wo bestellt ihr eure Medis?

LG Cori

Beitrag von daisydonnerkeil 08.03.10 - 21:55 Uhr

Hallo,
Ich habe Gonal F und Brevactid (heißt in Luxemburg anders) hier bestellt:

Hr.Oth
14, rue d'Echternach
L-6617 Wasserbillig
Tel.: (00352) 740310
Fax.: (00352) 748519
pharmaoth@logic.lu

Ich habe vorher kurz angerufen, die sprechen deutsch, und dann das eingescannte Rezept gemailt (hab kein Fax). Versand gekühlt von Montag bis Mittwoch per Paketdienst, dauert zwischen 24 und 48 Stunden, kostet 12 Euro.

Ein Gonal f Pen 900 IE kostet 342 Euro (in D ca. 550), der Brevactid-Klon (3 Ampullen) kostet knapp 16 (in D ca. 34). Der Gonal f Pen ist von der gleichen Firma, die man auch in D bekommt. Bei mir hat es wunderbar geklappt. Leider verschicken die keine Bestätigungsmail, wenn sie die Sachen losgeschickt haben. Aber das ist auch der einzige Nachteil, den ich bemängeln kann.

Alles Gute,
D.

P.S.: Es gibt allerdings auch Medikamente, die man in Luxemburg nicht bekommt.