Was habt ihr für Gerichtsprotokoll/ Notariatsakt gezahlt??

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von mooswicht 08.03.10 - 19:19 Uhr

Hallo!

Frage steht ja schon oben.
das Gerichtsprotokoll soll ja günstiger sein, stimmt das???
wir haben im april termin in der Kiwu-Wels und ohne das blöde Schreiben geht ja nichts.

Danke für eure Hilfe

Beitrag von pedas 08.03.10 - 19:52 Uhr

€ 66,-- jedoch in Österreich

Beitrag von mooswicht 08.03.10 - 23:54 Uhr

Vielen dank,
ist der Antrag für 66,- € vom Notar oder vom Gericht?
bin ebenfalls aus Österreich, was muss ich denn da mitbringen, brauchen die gebursturkunde oder so etwas???
#danke

Beitrag von stella441 09.03.10 - 10:23 Uhr

Hallo wir waren beim Bezirksgericht. Mussten 3 Stunden warten weil man eine Nummer ziehen musste. Kosten waren dafür gar keine. LG Stella

Beitrag von wisawe 09.03.10 - 11:47 Uhr

Hallo Mooswicht,

ich bin ganz ratlos, wozu braucht man denn soetwas? Ich beschäftige mich noch nicht ganz so lange mit dem ganzen Thema und vielleicht gibt es nochetwas was ich nicht weiß, mir aber weiterhelfen könnte?

Würd mich über eine Antwort freuen!

Vielen Dank

Wisawe