KiWU gepfuscht???? musste notoperiert werden, nach TF

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von ffunda 08.03.10 - 19:22 Uhr

hallo, so kurz wie möglich...

10. Febr. war punktion
13. Febr. war Transfer von zwei 1A Qualität embis
23. Febr. fing ein starke blutung an schmerzen hatte ich auch

habe mich danach auch sehr oft bei kiwu vorgestellt und mein problem geschildert. die haben mir gelbkörperhormon gegeben und gesagt, dass ich eine zyste habe... also ich wurde jedes mal auch per ultraschall untersucht...

dann hatte ich auch erhöhte tempi... auch der kiwu mitgeteilt, sie meinten vielleicht wäre das eine magendarminfektion oder so. hätte auf jeden fall nichts mit der therapie zutun...

dann am 27. Febr. wurden die schmerzen schlimmer, war ein samstag... nachts um ca. 1 uhr musste ich dann ins krankenhaus... gegen 3-4 nachts wurde ich dann notoperiert...

3/4 von meinem rechten eierstock wurde entfernt und mein eileiter wurde verkürzt...

vor der therapie hatte ich ein großes blutbild machen lassen. das war alles in ordnung... dh. dass die entzündung nach der punktion passiert sein muss

ich bin verzweifelt... vom krankenhaus habe ich versucht die kiwu anzurufen.... ohne erfolg.... da war eine warteschleife.... NEUkunden mussten die 1 drücken und leute wie ich mussten 2 oder 3 drücken... ich habe dann mal die 1 gedrückt und schwups war ich dran.....

neupatienten haben also eine leitung, die immer frei ist.... was soll ich davon halten????

ich bin so enttäuscht.... würdet ihr gegen die kiwu vorgehen???? würdet ihr die punktion und den transfer überhaupt bezahlen???

danke im voraus

eure ganz durcheinandergeratene, verzweifelte, enttäuschte ffunda :'(

Beitrag von tosca71 08.03.10 - 19:52 Uhr

Hallo,

das ist ja schlimm was du da erlebt hast!!! Es tut mir sehr leid... #liebdrueck

Ich wuerde mich an einen Anwalt wenden, der auf solche Geschichten spezialisiert ist. Ich bin davon ueberzeugt, dass du die Behandlung nicht bezahlen musst, wenn du beweisen kannst, dass die OP eine Folge der Behandlung ist, vielleicht bekommst du sogar noch Schmerzensgeld. Das ist zwar kein Trost und sicher kein Ersatz fuer deinen Eileiter, da KiWu-Behandlungen aber teuer sind kannst du das Geld bestimmt in Zukunft noch brauchen!

Fuehl dich #liebdrueck

Lg Tosca

Beitrag von larisa74 08.03.10 - 19:57 Uhr

Ich könnte wetten dass es die PAN Klinik ist....

Beitrag von larisa74 08.03.10 - 20:01 Uhr

Sorry , hier wollte ich schreiben..
du bist in der Pan Klinik oder?Nur die haben so eine beschiessene Leitung wo man stundenlang in der Warteschleife hängt.
"Rufen Sie um 8,05 an um zu erfahren wann der Tf statt findet".... Vielleicht geht dann jemand um 9,05 dran.Mit viel Glück...
Oder die Fr. H vergisst mal eben die hälfte der Medikation zu rezeptieren....
es ist zum kotzen, wirklich...

Beitrag von iseeku 08.03.10 - 22:20 Uhr

für komplikationen unterschreibt man ja, denke, es wird eher schwierig da was zu machen.
was anderes ist natürlich, dass diese nicht erkannt wurden.
aber lass dich doch einfach mal von deiner kk und/oder anwalt beraten.
die eigentlichen behandlungskosten haben meines erachtens auch nichts damit zutun und musst du sicher zahlen.

gute besserung!