Mens-beschwerden mitten im Zyklus

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von sanni16o4 08.03.10 - 19:31 Uhr

Hallo ihr Lieben #liebdrueck,

ich hab' eine Frage und hoffe, jmd von euch kennt meine Problematik und kann evtl. ein bisschen Licht ins Dunkel bringen.

Kurz kleine Randinformationen: Kinderwunsch ist eigentlich schon länger da, wir wollten aber warten, bis eine Schwangerschaft meiner Fortbildung, die ich bald beendet habe nicht mehr in die Quere kommt ;-). Bin jetzt im ersten ÜZ; hatte immer einen sehr regelmäßigen Zyklus von 28 Tagen. Seit Oktober letzten Jahres hat sich mein Zyklus verändert - seitdem bekomm ich meine Mens immer 10 bis 14 Tage zu spät. Pille o. andere Verhütungsmittel hab ich zum letzten Mal 2008 verwendet.

Mein FA meinte nur, ich soll doch mal alles genaustens aufschreiben und in ein paar Monaten wieder kommen... Seit diesem Monat mess ich also auch Tempi, wobei ich oral gemessen habe und das ganze sehr kurvig aussieht; ab dem nächsten Zyklus will ich vaginal messen.

Jeeetzt komm ich endlich aufs eigentlich Problem hinaus (sorry für das #bla): Seit ZT 15 hab ich permanent normale Regelschmerzen - wie ich sie sonst während meiner Mens kenne... und frage mich nun langsam was das sein könnte..
Laut ZB hab ich wohl keinen Eisprung gehabt

http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=493005&user_id=901985

Kennt das jmd von euch, bzw. hat jmd das schonmal gehabt? Was könnte das sein? Könnte ich doch einen Eisprung gehabt haben? (ZB is ja nich unbedingt aussagekräftig... :-()

Ui, das war jetzt sehr lang, entschuldigt bitte :-)

Ich wünsch euch einen schönen Abend und freue mich auf eure Antworten! #freu

LG
Sanni

Beitrag von shanila 08.03.10 - 19:33 Uhr

Ohje, du misst oral oder??
scheint für dich nicht geeignet zu sein =(

Beitrag von sanni16o4 08.03.10 - 19:34 Uhr

Ja, den ersten Zyklus jetzt - werde das aber im nächsten ändern...

Beitrag von saskia33 08.03.10 - 19:34 Uhr

Dein ZB ist nicht auswertbar!

Am besten Vaginal messen und bitte vor dem aufstehen und so gut es geht immer zur selben Zeit(mind.3 Minuten)!!!

lg

Beitrag von sanni16o4 08.03.10 - 19:36 Uhr

Das ist mir schon klar... hab ich ja auch in meinen Beitrag geschrieben - mir gehts ja eigentlich vordergründig um diese Schmerzen, die plötzlich seit Tagen habe...
Wollte wissen, ob das jmd schonmal gehabt hat und was das denn sein könnte...Mein FA war da ja zu keiner Aussage fähig... :-(

Beitrag von shanila 08.03.10 - 19:39 Uhr

hm, wie ist denn dein ZS?

Beitrag von sanni16o4 08.03.10 - 19:40 Uhr

nicht spinnbar jedenfalls...
entweder trocken oder eher flockig... :(

Beitrag von kuschel022 08.03.10 - 19:53 Uhr

Du mußt immer zur selben Zeit morgends messen, da sonst der Zyklus nicht richtig ausgewertet werden kann und laut einschätzung mit deinem Schleim war dein ES beim 11.ZT!!!
Nimm mal die Werte vom 5. und 6.ZT raus und evtl. bekommst du deine Balken!!!

Beitrag von romyfa 08.03.10 - 19:54 Uhr

Hallo Sanni

Also ich stehe heute bei ES +6 und habe den ganzen Tag schon richtige Mensbeschwerden..

ich kann dir leider auch nicht sagen , woher das kommt oder was das ist.


Hatte den letzten Monat auch solche Beschwerden, aber nicht so früh, vielleicht reagiert der Körper nicht immer gleich?

Da sind ja viele Hormone im Spiel und es gibt ja Frauen die haben bereits direkt nach ES Symptome


lg Karin

Beitrag von sanni16o4 08.03.10 - 20:39 Uhr

Vielen Dank für eure Antworten!

Wie gesagt, ab nächsten Zyklus werd anders messen und zur gleichen Zeit - und was das mit den Schmerzen ist, werd ich eben dann in ein paar Monaten beim FA abklären...
Zumindest bin ich schonmal nicht allein - das beruhigt, danke Karin :)

Viele Grüße!