KIGA-Essen: Besser Tiefkühl oder Catering?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von aleha 08.03.10 - 20:25 Uhr

Hallo,

Nicht dass ich bei unserem KIGA mangel die Qual der Wahl gehabt hätte. Aber hier eine Luxusfrage:

Was is ernährungsphysiologisch und geschmacklich besser: TK oder warm vom Caterer?

Ich lebe in der Nähe von München und unsere Kindergärten werden alle von einem Caterer vor Ort beliefert.

Ich hatte mich aber auch in der Münchner Innenstadt nach einen KIGA-Platz umgesehen, und da gab es "nur" Tiefkühlessen plus Obst plus Salat.

Es kann ja nicht besser sein, wenn das Essen war Stunden lang herum gekarrt wird, und das TK-Erbsen besser sind als frische weiß ja mittlerweile auch Jeder. Aber TK-Fertiggerichte schmecken doch in der Regel wirklich bescheiden.

Wer hat sich da mal informiert?

Würde mich über Antworten freuen.

LG
Aleha

Beitrag von kimkai 08.03.10 - 20:37 Uhr

Hallo!

Ich habe Erfahrung mit Apetito (TK) und Catering. Kann beides je nach Gericht sehr lecker schmecken oder auch überhaupt nicht. Also Apetito ist auf jeden Fall immer frisch zubereitet, wobei man beim Catering nie weiß wie lange das Essen schon warmgehalten wurde. Apetito hat übrigends auch eine Internetseite wo man sich informieren kann. ich denke andere Tiefkühlfiremn werden genauso arbeiten.

LG
Kim

Beitrag von aleha 08.03.10 - 20:44 Uhr

Vielen Dank!

Beitrag von 3erclan 08.03.10 - 21:07 Uhr

Hallo

finde es muss den Kindern schmecken.Unser kiga hat letztes Jahr bei mehrern Caterings Probewoche gemacht.

Apeitito ist durchgefallen bei den Kindern.

lICh habe nichts gegen gefr. Essen solange die Kühlkette stimmt.

Das Essen wird sonst lange warm durch die gegend gefahren udn morgens oder nachts vorgekocht.

lg

Beitrag von bluescat 07.11.10 - 22:13 Uhr

Hallo
die Probleme kenn ich aus unserer Kita auch
und ich sage VORSICHT bei Apetito und Co - diese Anbieter arbeiten mit Convenience Food - dh es werden vorbereitete Komponenten z.B. Fleisch oder Gemüse in Sauce tiefgekühlt in der Kita einfach aufgewärmt. Diese Produkte enthalten - ich hab die Zutatenliste vorliegend! - diverse Aromen und Zutaten die da nicht unbedingt reingehören - jedenfalls würden sie in "normalem" frisch gekochtem Essen nicht aufttauchen. Hefeextrakt findet man auch hier - inzwischen ist ja weithin bekannt das hier ein versteckter Geschmacksverstärker - der nicht als solcher deklariert werden muss - gemeint ist.
Und wozu muss an "Bio Erbsen" noch Zucker dran, an Blumenkohl Fruktose und Aroma, und meines Achtens bauchen auch"Bio Möhren" keinen Zucker und der Bio-Brokoli kommt auch ohne Hefeextrakt und Zucker aus - oder was denkt ihr ??(Aus der Apetito Zutatenlistee, Programm JuniorVita Mehrportionsschale Kitas/Schule)
Tiefkühlware ist nicht schlecht wie man vielleicht denkt, aber dann bitte frisch zusammen gestellt und zubereitet (vielleicht sogar von einem Koch) und nicht von einem convenience-Foodanbieter.
Ich jedenfalls würde mich freuen wenn meine Kinder "echtes" Essen bekommen und ihre Geschmackssinne von Aromen und Verstärkern benebelt werden - bis sie echtes Essen nicht mehr mögen.

LG
Cathie