HILFE könnten das Ringelröteln sein?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tinchen07 08.03.10 - 20:36 Uhr

Hi ihr Lieben!


Bin grad etwas besorgt- bin in der 28. Woche ss und unser Sohn ( 2 1/2 Jahre) hat einen leicht roten Ausschlag im Gesicht. Der Ausschlag ist nicht erhoben sondern nur gerötet- ist auf beiden Wangen.
Ansonsten ist er bis auf minimalen Husten, den er schon länger hat ganz fit.
Es scheint ihn auch nicht zu jucken.
Würde es mehr werden wenn es Ringelröteln sind?

Ich hab seit heute Halsweh mit leichter Lymphknotenschwellung ... ich mach mich noch irre...

Danke für eure Hilfe!

Tinchen

Beitrag von m_sam 08.03.10 - 20:43 Uhr

Wie Ringelröteln aussehen, kann ich Dir nicht sagen, nur, dass im KiGa meiner Großen auch vor paar Wochen welche waren. Habe mich dann bisschen schlau gemacht und es sieht so aus, dass die Gefahr für die Schädigung eines Kindes mit zunehmender SSW immer weiter schwindet. Habe sogar einen ärztlichen Bericht im Internet entdeckt, da wird von einer Gefahr bis ca. 20. SSW gesprochen und danach sind die Schädigungen wohl relativ gering und gut reparabel (Blutarmut).
Die Wahrscheinlichkeit, gegen Ringelröteln immun zu sein ist auch recht hoch. War auch extra zum Test (30. SSW) und bin geschützt.

Würde also morgen zum KiA gehen und das abklären lassen und bei Verdacht zum FA, um einen Bluttest machen zu lassen.

LG Samy

Beitrag von hoffnung2010 08.03.10 - 20:46 Uhr

hi,
hab mal gelesen, dass das im gesicht schmetterlingsähnlich aussieht bei RR???!!!!

könnte schon sein....aber sicherheit gibt dir nur ein arztbesuch..... hab das hier gefunden:

"Bei den Ringelröteln beginnt die schmetterlingsförmige Hautrötung zunächst im Gesicht, auf den Wangen und der Nasenwurzel. Nach einigen Tagen breitet sich der Ausschlag auf Arme, Beine und den gesamten Körper aus.

Besonders stark betroffen sind die Streckseiten von Armen und Beinen. Das Exanthem der Ringelröteln erscheint girlandenartig und kann in seiner Ausprägung stark schwanken. Innerhalb der nächsten sieben Wochen kann der Ausschlag immer wieder auftreten (rezidivieren).

Manche Kinder verspüren einen starken Juckreiz, bei anderen verursachen die Ringelröteln überhaupt keine Beschwerden. Einige Kinder bekommen auch keinen Hautausschlag. Manchmal begleiten mildes Fieber, Gelenkschmerzen und geschwollene Lymphknoten die Krankheit. Das Erythema infectiosum verläuft in der Regel leicht und für Kinder harmlos.

Manchmal werden Ringelröteln überhaupt nicht entdeckt. In diesen Fällen zeigen Kinder keine der genannten Symptome. Da sie das Virus trotzdem in sich tragen, können sie auch andere mit Ringelröteln anstecken."

geh am besten morgen zum doc mit dem kleinen und lass das checken!!!

ich wünsch dir alles gute!!!!

achja, ich glaub so richtig gefährlich fürs ungeborene ist es zw. der 9-20. ssw.

lg hoffnung

Beitrag von hoffnung2010 08.03.10 - 20:48 Uhr

PS: ich bin immun gg. RR und meine mutter kann sich nich dran erinnern, dass ich die hatte. - sind wohl bei mir auch völlig unbemerkt verlaufen!!! wie bei sehr vielen! - viell. biste sogar immun???!

lg

Beitrag von evileni 08.03.10 - 21:09 Uhr

Ich würde auf jeden Fall zum Arzt gehen, aber wenn du Halsschmerzen hast und der Kleine hat Ausschlag, könnte es auch Scharlach sein (Schmetterlingsmund: um den Mund eher weiß, ansonsten rotes Gesicht). Das geht im Moment um, hatten wir auch in der Schule. Ist aber für Schwangere nicht so gefährlich, außer, dass du halt krank bist. Aber Gewissheit kann dir nur der Arzt geben.
Liebe Grüße, Eva