Frage zum Hundekot schmeissen auf den Gehweg

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von brautjungfer 08.03.10 - 21:22 Uhr

Hallo,

weiß ist ein komischer Titel aber mir fiel kein anderer ein.#schwitz
ich habe selbst keinen Hund aber mir ist seit einiger Zeit etwas aufgefallen was ich nicht i. O. finde. da ich mir aber nicht sicher bin, ob es erlaubt ist frag ich mal hier.

also, wenn ich ins Dorf möchte muss ich durch ein Wäldchen. daneben gibt es eine Wiese. soweit ich weiß, ist sie öffentlich. neben der Wiese ist ein Eckhaus. der Hausbesitzer schmeisst immer den Hundekot von der Wiese auf den Fußweg. darf er das? auf dieser Wiese erleichtern sich wohl viele Hunde. Hab ihn dabei schon ein paar mal gesehen.

der Mann wirft auch sein Grünzeug in den Wald und wenn er sein Grünstücksrand von Unkraut befreit, schmeisst er es auch auf die Strasse.

lg und einen schönen Abend noch

Beitrag von herzensschoene 08.03.10 - 23:31 Uhr

natürlich darf er das nicht. auch gehört grünzeug nicht in den wald.

ich habe fast mein ganzes leben auf dem dorf gewohnt. es ist mittlerweile usus geworden, sämtliche gartenabfälle in den wald zu schmeißen. hauptsache der eigene garten sieht schön ordentlich aus.

viele grüße maren

Beitrag von brautjungfer 09.03.10 - 08:45 Uhr

danke dir.
das mit den Grünabfällen kann man sogar zuordnen wer das war.
einige haben ihre Bäume eine Form geschnitten und die findet man dann auch im Wald frisch eingepflanzt und im Garten steht etwas neues. nicht, das ich Langeweile habe und das beobachte aber wenn ich ins Dorf möchte muss ich da vorbei und sowas fällt auf.

Beitrag von sora76 09.03.10 - 07:02 Uhr

Hallo!

Find ich ne Frechheit. Natürlich darf er das nicht.
Allerdings: Dürfen die Hunde da auf die Wiese gehen?!
Wahrscheinlich ist er sauer darauf, das die Hunde dahin machen und will so den 'Hundebesitzern' das madig machen. Allerdings schadet er damit auch Leute, die gar keinen Hund haben. Sowas nennt man dann wohl Selbstjustiz.
Find ich aber schon enorm, das er so viel Zeit hat, das zu machen........
Das er das Unkraut auf den öffentlichen Weg/Strasse schmeißt ist ebenfalls nicht erlaubt.
Gartenabfälle dürfen auch nicht in einem Wald oder Wiese entsorgt werden. Dafür gibts andere Möglichkeiten, die allerdings etwas kosten, außer der Komposthaufen eben.

Aber im Dorf scheints wohl keinen zu Interessieren. Bei uns würde der schon ne Menge Ärger haben......
Wohne zwar nicht wirklich in einer Stadt, aber eben nicht direkt auf dem Land.


LG Sonja

Beitrag von brautjungfer 09.03.10 - 08:51 Uhr

Hallo,

das weiß ich nicht genau ob die Wiese privat ist. um sein Grundstück steht ein Zaun. die Wiese ist zwischen dem Zaun und dem Wald.

ich kann ihn irgendwo verstehen, aber auf den Gehweg werfen ist doch igitt.
dann kann er es doch auch in den Wald schmeissen. da stört es sicherlich niemanden.

Grünabfälle sind hier sogar kostenlos abzugeben. aber da muss man ja ein Stück losfahren ;-)

lg

Beitrag von chaoskitty 09.03.10 - 09:30 Uhr

Also wenn das Stück Wiese zwischen Zaun und Wald ist, dann gehört es wohl nicht zu ihm. Es sein denn es ist ein unbebautes Grundstück von. Macht ihn aber trotzdem nicht zu dem Helden das ganze auf den Gehweg zu werfen.

Ich würde mich mal bei der Gemeinde informieren und mich auch darüber beschweren.