Hypnose-funktioniert das wirklich?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von bini30 08.03.10 - 21:50 Uhr

Hallo zusammen,
ich habe in 2 Wochen einen Termin wegen Rauernetwöhnung bei einem Hypnotiseur,der mich empfohlen wurde.
Irgendwie hab ich bammel davor,aber ich schaffe es einfach nicht von den blöden Kippen loszukommen.
Bei einer Freundin hat das mit der Hypnose super geklappt.
Nur,ich bin ein Mensch der sich absolut nicht entspannen kann,wie soll denn das dann funktionieren??
War schon mal jemand beim hypnotisieren und hat es geklappt?Und ist man da halb schlafend,oder kriegt man da was mit?
Vielen Dank schon mal für eine Antwort
Lg

Beitrag von sonntagsmalerin 08.03.10 - 22:00 Uhr

Hallo,

ich hab schon mal Hypnosesitzungen gehabt, und bei mir hat es gut geklappt! Entgegen der allgemeinen Annahme bekommt man bei der Hypnose alles mit, du hörst alles und kannst dich auch danach an alles erinnern!

Mir hat es damals zeitweise gut gegen Flugangst geholfen. Ich war sehr fasziniert davon dass es so gut geklappt hat, habe selbst davor Zweifel gehabt.
Und hinterher war ich immer sehr entspannt, war ein sehr angenehmes Gefühl - wie nach einem langen Schlaf! :-)

Lg und viel Erfolg!
Clarissa

Beitrag von asimbonanga 08.03.10 - 22:52 Uhr

Hallo,
ich bin seit dem 19.11.09 Nichtraucher dank Hypnose---------ich hatte 3 Sitzungen, seit der 2. rauche ich nicht mehr.

Bis heute ist mir nicht klar ob es die Hypnose war oder die Tatsache , das ich vor der 2. Sitzung innerhalb von 8 Minuten 2 Zigaretten über Lunge rauchen musste ( eine an der anderen anzünden )

mir war so kotzübel-ich lag mit der Spukschale auf dem Sofa---3 Tage konnte ich noch nicht mal Kaffee trinken---------


aber: wer heilt hat recht.Ich habe keine Zigarette mehr angerührt, trotz Feten ( wo mich alle eingequalmt haben) Alkoholgenuß, Krisen in der Familie ( 2 schwere Erkrankungen )

Also viele Erinnerungen an die Sitzungen habe ich nicht -er redet halt ununterbrochen und es ist eine Art leichter Schlaf--------


Es sieht so aus als würde ich es diesmal schaffen--:-)

L.G.

Beitrag von fritzeline 09.03.10 - 01:09 Uhr

Dir war drei Tage kotzübel weil du innerhalb von 8 Minuten 2 (zwei) Zigaretten rauchen musstest?

Du kannst nicht wirklich starke Raucherin gewesen sein, oder?
#gruebel

Beitrag von asimbonanga 09.03.10 - 20:02 Uhr

Immerhin 11-16 am Tag.Allerdings niemals Eine nach der Anderen .Ich hatte regelrechte Vergifttungserscheinungen wie Magenschmerzen, Herzkrampfen u.s.w.
Ich rauchte nur im Freien und mit deutlichen Pausen.

Beitrag von brautjungfer 09.03.10 - 09:12 Uhr

Hallo,

darf ich fragen, welcher Hypnotiseur das ist? Hypnotiseur ist nicht gleich Hypnotiseur da gibt es schon unterschiede.

Hypnose klappt dann, wenn du dich darauf einlassen kannst.
du solltest schon Vertrauen zu dem Hypnotiseur haben, ansonsten klappt es auch nicht.


lg

Beitrag von bini30 09.03.10 - 11:56 Uhr

Hallo,
erstmal danke für alle Antworten.
Der Hypnotiseur heisst David Woods.
Er hat wohl schon einige Bücher geschrieben und muss wohl schon bekannt sein?!

Lg

Beitrag von palpitante 09.03.10 - 11:46 Uhr

Hallo,

wichtig ist vor allem, dass du wirklich den Willen hast aufzuhören.

Ein guter Hypnotherapeut kennt natürlich auch verschiedene Wege um dir beim Entspannen behilflich zu sein.

Normalerweise findet ein Vorgespräch statt, um erstens Vertrauen aufzubauen und zweitens auch dem Hypnotherapeuten zu helfen, die richtige Einleitung für dich zu finden.

Viele erreichen nur einen "leichten" Entspannungszustand und bekommen jedes Wort mit das gesprochen wird, einigen gelingt es schneller in einen tieferen Entspannungszustand zu gelangen, sodass sie die Worte nicht mehr bewusst mitbekommen.
Auf die Wirkung hat das keinen Einfluss, denn schon in einem leichten Entspannungszustand kann man wesentlich leichter auf das Unterbewusstsein "einwirken" als im Wachzustand.
Es gibt natürlich auch verschiedene Vertiefungstechniken um dich in eine tiefere Hypnose zu führen, wenn das nötig sein sollte. Für eine Raucherentwöhnung ist das normalerweise nicht notwendig.

Lass dich drauf ein und die Wahrscheinlichkeit dass es wirkt ist sehr groß!

Viel Erfolg