Ratlos - nä. FA Termin erst in 6 Wochen ??!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von luwido 09.03.10 - 09:04 Uhr

Hallochen Ihr Lieben,

war am letzten Donnerstag zur VU bei meiner FÄ.

Sie ist immer ganz nett und hat mir auch ein super Outing gegeben, bin eigentlich zufrieden.

Jetzt meinte sie ich soll in etwa einem Monat zur nächsten Vorsorge kommen und zum 3. Glucosetest.

Ich fand das etwas lang, weil bei den meisten ja schon jetzt mit den 2wöchigen Kontrollen begonnen wird.

Na gut, bin zu den Sprechstundenhilfen und die blätterteten und blätterten (überall in den Osterferien stand Urlaub o. nur Notfälle da) jetzt habe ich erst in 6 Wochen nen Termin bekommen.

Da bin ich doch schon 35 SSW!!!!#schwitz#zitter hatte ja auch nichtmal nen CTG !

Ich brauche doch auch die Bescheinigung für die KK zum Mutterschutz und außerdem habe ich nach der 38 SSW nen gepl. KS.-wäre dann ja nur noch ein Termin.

Ich mache mir ja schon nach 3 Wochen immer Gedanken ob alles o.k. ist und war froh das der nächste Termin dran ist.

Würdet ihr in der Praxis nochmal Nerven ???

oder reagiere ich vielleicht etwas über ?#kratz

Liebe Grüße Luwido mit Josefin Sofie inside (30 SSW)

Beitrag von bibuba1977 09.03.10 - 09:07 Uhr

Hallo Luwido,

das finde ich auch etwas ungewoehnlich. Und vor allem fuer den Glucosetest finde ich das etwas spaet...

Ruf doch mal im KH an, ob die auch Vorsorgen machen. Unsere machen das. Dort wirst du bestimmt noch eher einen Termin bekommen.

LG
Barbara

Beitrag von canadia.und.baby. 09.03.10 - 09:07 Uhr

Für die 2Wöchige Vorsorge kannst du dann auch ins KH gehen!

Die bescheinigung würde ich mir versuchen im Vorfeld ausstellen zu lassen!

Beitrag von hoffnung2010 09.03.10 - 09:08 Uhr

hi,
also ich würd definitiv nochmal anrufen in der praxis!!!!

...und schildere die gründe genau wie hier.... der geplante ks, noch kein ctg (auch komisch), die bescheinigung fürn muschu u überhaupt, 4 wochen rhytmus is meiner meinung nach sowieso pflicht, nich???!!

reagierst überhaupt nich über, ich hätt gleich in der praxis protest erhoben :-) !!!!

lg hoffnung

Beitrag von bellastella 09.03.10 - 09:10 Uhr

Ich würde dort nochmal anrufen!
Kommt mir in diesem Stadium auch etwas zu lang vor der Abstand zwischen den Untersuchungen.
Und wenn die Praxis so lange Urlaub hat um Ostern herum dann müssen sie Dir eben eine Übnerweisung zum Vertretungs Fa oder ins KH geben

LG Bella

Beitrag von nachtelfe78 09.03.10 - 09:12 Uhr

Auf jeden Fall noch mal nerven!
Gerade in den letzten Wochen (ab 30.SSW) kommen schon mal öfter Wehwehchen und Fragen...
3 Wochen sind schon viel...aber 6 Wochen?! Geht gar nicht!!!
Und wieso macht sie 3 Glukosetests bei Dir? Hast Du Verdacht auf Schwangerschaftsdiabetis?
Ich hänge seit der 30.SSW übrigens fast jede Woche am CTG..das läuft ja in der Praxis so nebenbei...das muss ja wenigstens drin sein bei Dir.

LG und Daumendrück!

nachtelfe78 35.SSW

Beitrag von luwido 09.03.10 - 09:20 Uhr

Danke für die schnelle Antwort,

bei mir werden 3 Glucosetest´s gemacht weil ich zur Risikogruppe gehöre.

Habe bereits zwei sehr große Kinder geboren (4,8 kg und 5,4 kg) und ohne SS-Diab.

Die letzten Test waren auch unauffälig, aber zur Sicherheit !

Bekomme deshalb auch gepl. KS weil bei der 2. Geburt bei meinem Sohn und bei mir viel kaputt gegangen ist (kein Wunder bei 5.400 g und 56 cm, KU 37,5)

Liebe Grüße Luwido

Beitrag von nachtelfe78 09.03.10 - 09:23 Uhr

Ach soooo! Na dann ist gut...hab mich schon gewundert! ;-)

Beitrag von virginiapool 09.03.10 - 09:13 Uhr

Dieser Beitrag wurde von den urbia-Mitgliedern als nicht angemessen bewertet und wird daher ausgeblendet.

Beitrag von bellastella 09.03.10 - 09:16 Uhr

Wie weit bist Du denn dass Du schon ständig zum Fa musst?

"Ständig" muss man ja eigentlich erst ab ET

LG Bella

Beitrag von virginiapool 09.03.10 - 11:09 Uhr

Dieser Beitrag wurde von den urbia-Mitgliedern als nicht angemessen bewertet und wird daher ausgeblendet.

Beitrag von bellastella 09.03.10 - 11:19 Uhr

Wenn Dich das alles so sehr nervt, warum hast Du denn dann nich t schon längst auf eine hebamme zur Vorsorge zurückgegriffen???

Aber alle 4 Wochen 1 tag mit FA "verplanen" ist doch eigentlich ein "Ding der Möglichkeit" oder nicht?

Ich hatte Risiko SS´s und war jede Woche beim FA, klar hat es ab und an mal nicht in den Tagesplan gepasst , aber es ist ja nicht nur ein "Spass" dieser Termin sondern es geht dabei ja um die optimale Versorgung Deines ungeborenen Kindes und ich finde da sollte man nicht so "genervt" sein ...

Keep Smiling und alles Gute weiterhin für Deine SS

LG Bella

Beitrag von virginiapool 09.03.10 - 11:35 Uhr

Dieser Beitrag wurde von den urbia-Mitgliedern als nicht angemessen bewertet und wird daher ausgeblendet.

Beitrag von bellastella 09.03.10 - 11:47 Uhr

"Wenn es einen medizinischen Grund gibt, mag das stimmen. Aber nicht bei einer völlig gesunden unproblematischen Schwangerschaft."

Sag das nicht...ich hatte auch völlig unkomplizierte SS...und wurde dennoch ein Hoch-Risiko draus...

Aber weisst es geht ja auch darum dass einfach die zeitgerechte Enrwicklung und die Versorgung Deines Kindes gut überwacht werden kann durch die hier in deutschland üblichen Vorsorgen...und das ist ja nur positiv anzusehen...und Dir kann es selbst körperlich und gesundheitlich ganz toll gehen aber Dein Kind z.B. ist unterversorgt weil z.B. mit der Plazenta oder der Nabelschnurdurchblutung nicht stimmt und dann find ich es sinnvoll jede Untersuchung wahrzunehmen.

Wird aber sicher toll wenn Du die nächste Zeit von Deiner Hebi betreut wist denn eigenlich ist alles was sich um die Würmer dreht ja etwas superschönes!!!!!!!

LG Bella


Beitrag von sternchen20082 09.03.10 - 09:27 Uhr

und klar braucht man das CTG denn da wird die Herzaktivität deines Kindes untersucht...bzw abgehört und es ist doch wunderschön zu hören wie das herz den eigenen babys schlägt...


lg #sternchen20082 mit krümelchen 5.ssw

Beitrag von virginiapool 09.03.10 - 11:20 Uhr

Dieser Beitrag wurde von den urbia-Mitgliedern als nicht angemessen bewertet und wird daher ausgeblendet.

Beitrag von nana13 09.03.10 - 09:19 Uhr

Hi,

Ich wohne im kanton luzern, bin nun in der 36 ssw und hatte mein letzter vorsorge termin vor 4 wochen. ohne ctg und mumu kontrolle,a ber das ist völlig normal bei uns.
der nächst termin habe ich am 17 märz als gut in einer woche. bei der heabme.
dort wird dan abstrich gemacht, herztöne kontrolliert urin blutdruck und puls.und die lage das babys wird überprüft.
mehr auch nicht.

je nach dem wie es mir dan geht evt ctg.
aber nur wen etwas sein sollte.

für mich völlig ausreichend.
ich staune eher wie oft ihr uls habt und wie oft ihr arzt termine. ich ging nur alles 6 wochen zur kontrolle und hatte 3 ul.
der erste termin bei mir war erst in der 12 ssw.

lg nana