Bin echt am Ende und jetzt auch noch der Nachbar...

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von jennyp 09.03.10 - 10:30 Uhr

Hallo,

im Moment bin ich echt fertig. Seid vier Wochen habe ich schlimme Rückenprobleme. Seid gestern bin ich hier wieder ganz alleine mit meinen beiden Kindern 1+5 Jahre. Mein Mann kann nicht mehr länger zu Hause bleiben.

So, gestern abend war mein Kleiner dann recht müde und fing irgendwann an zu kreischen. Das macht er auch oft wenn ihm irgendwas nicht passt. Ich war mit meinem Rücken natürlich nicht so schnell, so dass es alles etwas gedauert hat. Bis ich mit ihm fertig fürs Fläschchen war hat es so ne halbe Stunde gedauert in der er immer wieder gekreischt hat.

Mein Nachbar obendrüber hat in der Zeit zweimal auf den Fußboden gehämmert und hat dann die Bohrmaschine angemacht. Und war einfach extra laut.

Wir hatten das schonmal als der Kleine Zähne bekam. Ich war dann mal oben und hab mit ihm gesprochen. Er meinte es wäre ja meine Tochter die ihn störe. Ok, meine Tochter ist auch manchmal laut, aber jedesmal wenn er gepoltert hat, war es der Kleine.

ER arbeitet wohl Schicht und muss tagsüber schlafen, aber dafür kann ich ja nichts. Ich kann dem Kleinen ja schlecht den Mund zu halten.

Mein Mann wollte dann gestern abend hoch, da hat er aber wieder die Tür nicht aufgemacht.

Übrigens hat seine Freundin selbst einen Sohn ca.10 Jahre.

Naja, reden bringt scheinbar nichts. Jetzt hab ich überlegt, ob ich im Flur an die Pinnwand irgendwas hänge. Vielleicht irgendein Gesetzestext. Wir sind ja im Recht. Hab aber bisher im Internet noch nichts gefunden. Habt ihr evtl. was?

Tips für den Rücken nehme ich auch gerne. Hab heute sogar meinen kleinen Spatz zu ner Freundin gegeben #heul

LG
Jenny

Beitrag von xyz74 09.03.10 - 10:43 Uhr

Hallo Jenny,

dir erstmal gute Besserung.

Das mit dem Nachbar ist natürlich blöd aber irgendwas mit Gesetzestexten anzubringen ist eher kontraproduktiv.
Mit Bitte um Verständnis erreicht man meistens viel mehr.

Als Dominik geboren wurde haben wir ihn unseren Nachbarn per Bild und kurzen Vorstellungstext vorgestellt.
Einfach an die Eingangstür geklebt.
(Hallo liebe Nachbarn, mein meine ist... Ich bin in Darmstadt am... um angekommen.
Ich freue mich auf gute Nachbarschaft :-) Sollte ich an und an zu laut bitte ich um Verständnis. Ich hab mir sagen lassen, dass kleiner Männer wie ich schon mal ungehalten auf Bauchweh oder Zähnchen reagieren.
Herzliche Grüße
Ihr Dominik)

Alle fanden die Idee total süß und es hat nie jemand gemeckert. Und das obwohl Domino ein Schreikind war #zitter

Beitrag von jennyp 09.03.10 - 11:35 Uhr

Mein Mann findet das mit den Gesetzestexten auch nicht so toll. Aber ich hab es ja echt im guten probiert und hab mit ihm gesprochen. Ich hab ihm auch gesagt, wenn nochmal was ist, soll er sich melden. Aber er ist auch ein feiger Typ. wenn wir klingeln macht er nicht mehr auf. Was soll man denn da machen?

Deine Idee finde ich übrigens gut, aber unser Sohn ist ja jetzt schon ein Jahr alt.

LG
Jenny

Beitrag von xyz74 09.03.10 - 11:39 Uhr

--
Deine Idee finde ich übrigens gut, aber unser Sohn ist ja jetzt schon ein Jahr alt.
---

macht nix!
kannst ja immer noch einen freundlichen Brief mit Bild hin kleben.

Hallo liebe Nachbarn,
die bösen Zähnchen drücken momentan ganz schön und die arme Mama hat auch noch einen kaputten Rücken und kann mich daher nicht so lieb trösten wie sie gern möchte.
Nicht bös' sein, wenn ich ein wenig lauter bin und viel weine.
Aber die Zähnchen sind echt sooooo was von "Aua!"
Herzliche Grüße
xxxx

Beitrag von jennyp 09.03.10 - 11:44 Uhr

Tolle Idee! Findet auch mein Mann. Das mache ich gleich.

Vielen Dank!

Beitrag von xyz74 09.03.10 - 11:45 Uhr

gern! und viel Erfolg!

Beitrag von jennyp 09.03.10 - 11:51 Uhr

wie findest Du das:

Hallo liebe Nachbarn!

Momentan quälen mich meine Zähnchen immer wieder und dann bin ich manchmal sehr laut. Wenn mir was nicht passt kann ich auch ganz schön laut kreischen. Das gefällt meiner Mama nicht und Euch sicher auch nicht, aber davon will ich in meinem zarten Alter noch nichts wissen. Also, ich hoffe Ihr habt etwas Verständnis und macht meiner Mama nicht so das Leben schwer, da Sie jetzt auch schon lange krank ist und sich grad nicht immer so schnell um mich kümmern kann.


Vielen Dank!

Beitrag von sternenauge 09.03.10 - 12:14 Uhr


Sowas ist wirklich eine gute Idee, haben auch schon seit Monaten einen unheimlichen Streß mit den Nachbarn unter uns aber ich glaube der ist nicht mehr zu helfen, die hört sogar Lärm wo gar kleiner ist.

Und die machen sogar richtig Terror. Um 1 Uhr in der früh, wird heftig gegen die Decke geklopft und mit den Türen geknallt.

Beitrag von jennyp 09.03.10 - 12:18 Uhr

Ist schon blöd. Sowa kann einen ganz schön fertig machen. Hoffe es hilft bei uns.

Beitrag von xyz74 09.03.10 - 12:25 Uhr

Hallo liebe Nachbarn!

Momentan quälen mich meine Zähnchen immer wieder und dann bin ich manchmal sehr laut. Wenn mir was nicht passt kann ich auch ganz schön laut kreischen. Das gefällt meiner Mama nicht und Euch sicher auch nicht, aber davon will ich in meinem zarten Alter noch nichts wissen.

----------------
Also, ich hoffe Ihr habt etwas Verständnis und macht meiner Mama nicht so das Leben schwer, da Sie jetzt auch schon lange krank ist und sich grad nicht immer so schnell um mich kümmern kann.

Den Angriff würde ich mir sparen ;-) auch wenns schwer fällt.

Lieber:

----------------------------
Was mich momentan fast genauso ärgert wie meine Zähnchen ist, dass meine Mama schon länger krank ist und mich nicht so viel tragen kann.
Daher danke ich schon mal im Voraus für Euer Verständnis.

Beitrag von jennyp 09.03.10 - 12:32 Uhr

Ja, es fällt schwer ;-)

Aber Du hast recht. Sehr diplomatisch Deine Schreibweise. Mit Dir kann man sicher gut auskommen.

Vielen Dank für Deine Hilfe!

Beitrag von xyz74 09.03.10 - 13:14 Uhr

Ich kann auch anders ;-)

Aber wenn es drauf ankommt, kann ich seeeehr diplomatisch sein.

Beitrag von karo1207 09.03.10 - 12:29 Uhr

Liebe Jenny,

die Idee mit dem Aushang ist super - allerdings würde ich auf den Gesetzestext verzichten.
Wir waren in der gleichen Situation wie Du - unser Sohn fing mit dem Krabbeln an und ich muss zugeben, es hat wirklich gebollert (obwohl die ganze Wohnung mit Teppich ausgelegt ist). Jedenfalls hat unser Nachbar unter uns mehrmals dermaßen gegen die Heizung gebollert, dass unser Kleiner sich dolle erschrocken hat und natürlich anfing zu weinen. Ich bin dann also mit meinem weinenden Kind runter und hab ihn gefragt, ob es das war, was er bezwecken wollte. Da wurde ihm das Ausmaß erst richtig bewusst und er hat sich dafür auch entschuldigt.
Lange Rede kurzer Sinn: ich würde Dir raten, Dir Rückendeckung von Deinem Vermieter zu holen.
Wir haben das Problem damals bei unserem Vermieter angesprochen und haben angeboten, uns dort für ein schlichtendes Gespräch mit dem Nachbarn zu treffen - das hat gewirkt und seitdem ist Ruhe.
Einen Aushang haben wir damals auch gemacht nach dem Motto "Sohn ist im Krabbel-Lauflernalter... wollen ihn in seinem Bewegungsdrang nicht einschränken... danken für Ihre Geduld... möchten darauf hinweisen, dass Geräusche, die Kinder im Alltag verursachen, im Mietshaus unvermeidbar sind... Vermieter ist informiert... bei Problemen bitte auf uns zukommen...
Irgendwie hat ja jeder mal nen schlechten Tag und vor ein paar Jahren hätte mich Kinderlärm garantiert auch gestört - ich würde nur nie an die Decke/ Heizung klopfen, sondern vor mich hin meckern.

Ich drücke Dir beide Daumen, dass es bei Euch wieder harmonischer zugeht im Haus.
Wegen Deinem Rücken - hast Du es mal mit manueller Therapie versucht? Wird vom Hausarzt verschrieben.
Ach ja, wie wäre es mit einer Mutter-Kind-Kur?

Viele liebe Grüße
karo (die mitten im Umzug steckt und hofft, dass im neuen Haus nur kinderfreundliche Nachbarn wohnen ;-)

Beitrag von schullek 09.03.10 - 13:06 Uhr

hallo,

statt gleich mit nem gesetzestext, geh hoch udn erklärt ihm, dass du krank bist und der kleine momentan etwas schwierig, dazu ein augenaufschlag und bitte ihn, das zu tolerieren. natürlich nicht unterwürfig, als ob du ihn anbettelst. was soll er sagen, wenn du freundlich bist? starke geschütze kannst du dann eventuell immer noch auffahren.

zum rücken: osteopath.

lg

Beitrag von jennyp 09.03.10 - 13:26 Uhr

Wie gesagt, er macht ja die Tür nicht auf. Aber ich hab jetzt den zettel rausgehängt. Ganz lieb und nett formuliert.

Muss man nen Osteophaten eigentlich selber zahlen? Wenn ja, weißt Du wie teuer das ist?

Beitrag von flammerie07 09.03.10 - 13:33 Uhr

wenn du nicht privat versichert bist, dann musst du es leider selbst zahlen. ich kann es dir aber sehr empfehlen - mir hat es sehr bei meinen schulterschmerzen, die ich durchs viele tragen meines sohnes hatte, geholfen. aber um die 100,- € solltest du pro behandlung schon einplanen. ich hab 2 behandlungen gehabt und war dann blockadenfrei und schmerzfrei.

lg
und gute besserung!
flammerie07

Beitrag von xyz74 09.03.10 - 13:36 Uhr

kosten für den Osteophaten hängen auch von der Region ab.
Kann es aber auch empfehlen.
Hatte nach meiner Schwangerschaft extrem Probleme.