Wie beomm ich ihn nur von der Brust weg

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von ringring 09.03.10 - 10:36 Uhr

Halt nicht schrein ooohh stillen ist ja sooo gesund und warum abstillen. :-p

Er ist jetzt 16 Monate alt und ich denke ich habe lange genug gestillt. OK schon zu lange, deshalb möchte ich jetzt meinen Körper mal wieder für mich haben.

Er schreit wie ein bekloppter wenn ich ihn nicht ran lasse.
Er würde am liebsten täglich 10x ran.
Ich werd noch zum Hirsch. Nachts hab ich da keine Probleme den es ist angenehmer wie wenn ich ihm ne Flasche machen soll. Die er komischerweise nur beim Papa nimmt (logisch wenn er frischgezapftes haben kann) Aber das sollte jetzt ENDLICH ein Ende haben

Habt ihr nen Tipp für mich?
LG Ringring

Beitrag von felix.mama 09.03.10 - 11:06 Uhr

Dein Sohn merkt das sich da was ändert. Was helfen könnte ist ablenken u schrittweisee "entwöhnen".

Beitrag von alischa06 09.03.10 - 11:58 Uhr

Hallo Ringring,

also so richtig kann ich Dir jetzt auch nicht den Tipp geben, da mein Sohn 22 Monate alt ist und immer noch gestillt wird (allerdings fast nur noch mittags und abends zum Einschlafen).

Tagsüber habe ich es aber so gehandhabt, dass ich das Stillen nie abgelehnt habe, aber immer versucht habe, rauszuzögern, indem ich noch schnell was machen musste, erst noch ein bißchen was spielen /vorlesen wollte, dass wir noch kurz was gegessen haben, erst noch mal schnell rausgegangen sind etc.

Das hat dann nach und nach gewirkt, und die Abstände zwischen dem Stillen sind immer größer geworden. Allerdings musst Du Dir dann wirklich die Zeit und Ruhe nehmen, wenn Ihr dann stillt, sonst wird Dein Sohn immer vehementer auf's Stillen bestehen.

Ich vermisse inzwischen diese kleinen Ruhepausen tagsüber, in denen ich mich mit Ilija zum Stillen auf die Couch gesetzt habe und in der Zwischenzeit in Ruhe ein Buch oder so gelesen habe. :-(

Vielleicht kannst Du es auch wieder ein bißchen mehr genießen? Und ich bin sicher, wenn Du nicht mehr versuchst, Deinen Sohn so vehement abzustillen, dann wird das auch wieder weniger. Ist immer so! ;-)


LG und viel Erfolg

Andrea mit Ilija (05.05.08)